02.10.08 09:32 Uhr
 1.273
 

GB: Kindesmissbrauch von Ex-Butler der Queen gestanden

Der 55-jährige Ex-Butler gab vor Gericht zu, dass er während seiner Dienstzeit am Hof der Königin mehrfach Geschlechtserkehr mit Minderjährigen hatte. Weiter räumte er ein, dass er mehrere Tausend Bilder mit kinderpornografischen Darstellungen besessen hat.

Von 1977 bis 1984 arbeitete er im Königlichen Palast, davon zwei Jahre als persönlicher Diener der Queen. Einen seiner minderjährigen Partner stellte er sogar der Queen als "Freund" vor.

Der 55-Jährige erwartet zusammen mit einem wegen ähnlicher Vorwürfe Angeklagten das Urteil, das Ende November gefällt werden soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: majkl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Großbritannien, Queen, Kindesmissbrauch
Quelle: www.zoomer.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2008 04:16 Uhr von majkl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach nur schrecklich in welchen Kreisen solche Kranke Menschen aufzufinden sind. Ich denke über die Dunkelziffer kann man nur spekulieren und man würde wohl zu Tode erschrecken wenn sie bekannt werden würde.
Kommentar ansehen
02.10.2008 10:19 Uhr von KaiP1rinha
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Author: Egal in welchem Kreis sich diese Leute befinden/bewegen es ist immer "erschreckend" (wobei Ich das noch deutlich untertrieben finde, aber bei sowas fehlen mir die worte).

Solchen Personen gönne ich die "Spezial-Behandlung" in den Gefägnissen dieser Welt aber sowas von... !
Kommentar ansehen
02.10.2008 11:50 Uhr von LowBob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
diese kranken bzw perversen Menschen wird es weiterhin geben... denk ich..
Man sollte vllt als aufrechter Bürger immer die Augen offen halten und schon bei kleinstem Verdacht reagieren.
Wie aus vielen Reportagen der vergewaltigten Kinder hervorgeht, sahen die Nachbarn und Bekannte seltsamme Anzeichen, dass etwas nicht gestimmt hat, bereits bevor die Polizei den Tätern auf die Schliche kammen.
Kommentar ansehen
02.10.2008 17:27 Uhr von helldog666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Viel interessanter ist wohl: das die "selbsternannte" Elite der Politiker, Monarchen etc. anscheinend sehr sehr oft, pädophile Neigungen haben und wie man beim Dutroux Fall damals gesehen hat, sind ganz schnell mal 100% der Zeugen tot bevor sie aussagen können und Verbindungen von Kinderhändlerringen bis in die höchsten Kreise von Politik und Monarchie bestätigen.
Kommentar ansehen
02.10.2008 17:28 Uhr von helldog666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hätten können. Ergänzung.
Kommentar ansehen
02.10.2008 17:54 Uhr von juggernaut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KaiP1rinha: an was für eine "spezialbehandlung" denkst du?
sicher brauchen diese menschen eine therapie, klar.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen
US-Komiker Jerry Lewis gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?