01.10.08 21:42 Uhr
 1.917
 

Apple hebt Verschwiegenheitserklärung auf

Das Non-Disclosure Agreement, kurz NDA oder einfach die Verschwiegenheitserklärung, welche iPhone-Entwickler bestätigen müssen, um am iPhone-Entwicklerprogramm teilzunehmen, sorgte für viel Diskussionsstoff. Apple lenkt nun ein und annulliert diese Vereinbarung.

Die Verschwiegenheitserklärung untersagte es iPhone-Entwicklern bislang, öffentlich über ihre geschriebenen Programme zu diskutieren oder Informationen auszutauschen.

Die NDA sollte ursprünglich Apples Patente und Erfindungen vor Ideendiebstahl schützen. Apple lenkte nun ein und musste einsehen, dass sie mit dieser Erklärung zu weit gegangen sind.


WebReporter: joghurinho
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Apple
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

50 internationale Unternehmen verlangen mehr Klimaschutz
Bitcoin startet erneut, in jetzt regulierter Börse durch, mit 18 850 Dollar
Einzelhandel enttäuscht von Weihnachtsgeschäft: Sonntagsöffnungen gefordert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2008 19:44 Uhr von joghurinho
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das klingt doch endlich mal vernünftig. Vielleicht entsteht nun wirklich eine große Entwicklercommunity in welcher legal Erfahrungen ausgetauscht werden können.
Kommentar ansehen
02.10.2008 06:57 Uhr von Valmont1982
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Apple ist sowieso eine recht bescheidene Firma geworden, um es mal nett auszudrücken.
Vor der Firma, welche sie mal war, ist doch schon lange nichts mehr übrig
Kommentar ansehen
02.10.2008 08:05 Uhr von T00L
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Apple ist bislang die "größte" Konkurrenz von Microsoft.
Seit dem iPhone auch in der Handybranche (dort aber auch nur bei den teuren ^^).

Ich hoffe für Apple wird die News nicht zu hart am Ruf trampeln.
Find die Firma ganz gut und siehe MAC ;)
Kommentar ansehen
02.10.2008 10:10 Uhr von bigpapa
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was mich nur wundert: Apple wird hier von den meisten in den Himmel gehoben und Mircosoft verdammt.

Dabei finde ich das Apple in sachen "rumschnüffelei" und "Userkontrolle" MS um mind. 3-5 Jahre VORRAUS ist.

Es gibt ja wohl kein Produkt wo man als teuer zahlender Käufer so gedängelt wird wie bei ein IPhone.

Ich will euch mal erleben, wenn auf euren MS-Windows-PC ein ominöses Prg. auftaucht, mit den MS einfach so eure Software löschen kann (um nur mal ein Beispiel zu nennen).

Aber hauptsache es hat ein gutes Design.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
02.10.2008 10:18 Uhr von vmaxxer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Verstehe ich da was falsch ? Eine Verschwiegenheits-Klausel gibt es doch nahezu überall ?
In Entwicklungsabteilungen ohnehin. Das ein Hersteller nicht möchte das im vornherein details an die Öffentlichkeit ist eigentlich eher normal.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?