01.10.08 17:18 Uhr
 1.084
 

Preisabsprachen von Kaugummi bis Autoreifen - EU-Kommission greift durch

Von 1992 bis 2005 soll die selbsternannte "Paraffinmafia" Preisabsprachen für Paraffinwachs getroffen haben.

Die EU-Kommission hat jetzt über mehrere involvierte Konzerne, darunter die Ölmultis Shell, Exxon sowie der deutsche Energiekonzern RWE, eine Strafe von insgesamt 676 Mio. Euro verhängt.

Dies sei die vierthöchste vergleichbare Kartellstrafe, die die EU-Kommission je ausgesprochen hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: EU, Preis, Autor, Kommission, EU-Kommission, Kaugummi
Quelle: www.rooster24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ostseeküste: Rettungsdrohne wird getestet, die Schwimmern in Not helfen soll
Krankenkassen steigern Überschuss massiv
"Mafiapraktiken": US-Energiekonzern verklagt Greenpeace auf 300 Millionen Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2008 17:08 Uhr von mediareporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle kann man nachlesen, wer noch so alles in das Kartell verstrickt war, was alles aus Paraffinwachs hergestellt wird und wieso zum Beispiel Shell keine Strafe zahlen muss...
Kommentar ansehen
01.10.2008 17:31 Uhr von Lil Checker
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Und weiter? Das war ein Klapps auf die Finger für die. Die müssten Rund um die Uhr kontrolliert werden. Aber das wird wieder nur eine Tat sein, um die Unruhen der Bürger einzudämmen.

Schade Schade
Kommentar ansehen
01.10.2008 17:49 Uhr von bliss.rds
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
natürlich: wird jetzt der Spritpreis hochgehen - die Kosten der Strafe müssen ja nun erstmal durch höhere Einnahmen gedeckt werden... sonst nagen die noch am Hungertuch
Kommentar ansehen
01.10.2008 18:30 Uhr von Loxy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schnell noch gleich tanken fahren eh das "eingepreist" wird :o)
Kommentar ansehen
01.10.2008 19:30 Uhr von Mac-the-Matchmaster
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Aha also wieder irgendwelche Nebensächlichkeiten. Um die richtigen Probleme kümmern die sich ja nicht.

Her mit euren minussen...
Kommentar ansehen
01.10.2008 20:03 Uhr von worliwurm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gerade bei Shell: sehe ich rot:
kommt von denen immer noch die Werbung im Radio - seltener zwar aber sie kommt - sinngemäß:
"über 500Km mehr im Jahr mit Shell zum gleichen Preis"

Das Kartellamt ist natürlich taub und blind, lahm auch noch. <gr>

ciao
ww
Kommentar ansehen
01.10.2008 22:29 Uhr von politikerhasser
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Paar Mio holen die doch locker mit einer Preiserhöhung an den Zapfsäulen in ein paar Tagen wieder rein.
Kommentar ansehen
02.10.2008 00:21 Uhr von dashandwerk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@politikerhasser: Wieso in ein paar Tagen. Kleine Preiserhöhung und dann ists nur ne Frage von Stunden.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Cristiano Ronaldo nach Sperre - "Man wird mich niemals zu Fall bringen"
München: Obdachloser erstreitet sich vor Gericht Recht auf Unterkunft
München: Obdachloser erstreitet sich vor Gericht Recht auf Unterkunft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?