01.10.08 17:11 Uhr
 909
 

Honda schließt Standort in Offenbach und zieht nach Polen

Das Honda Logistikzentrum in Offenbach am Main soll nach Polen ausgelagert werden.

Dies steht laut Honda noch nicht unmittelbar bevor, da es in Polen noch fast zwei Jahre dauern wird, bis der dortige Standort fertig gestellt ist.

Insgesamt verlieren 53 Mitarbeiter aus Offenbach ihren Job, ihnen wurden aber neue Arbeitsplätze im In- und Ausland in Aussicht gestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miefwolke
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Polen, Stand, Honda, Standort, Offenbach
Quelle: www.aschaffenburg24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2008 17:27 Uhr von Konservativer
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Hoch lebe die EU: Unser Freund und Helfer ermöglicht es das Firmen billig in Polen produzieren können und ihre Autos dann teuer in Deutschland verkaufen können, das nenne ich einen marktwirtschaftlichen Erfolg für Deutschland
Kommentar ansehen
01.10.2008 17:53 Uhr von Montauk
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
jammerei: das hatte jeder bereits vor dem eu-beitritt (globalisierung) gewisser länder gewusst, dass sowas viele firmen aus kostengründen ausnutzen werden.

in dem fall ist es nun einmal wieder soweit.

aber keine sorge, standort polen wird auch bald zu teuer.

es gibt in der eu auch noch günstigere standorte, zumal die richtigen subventionen an der richtigen stelle plaziert werden.
Kommentar ansehen
01.10.2008 19:18 Uhr von MBGucky
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt klauen: uns die Polen schon ganze Autofabriken *fg*

Sorry, der musste sein.

Aber Montauk hat schon recht mit der Globalisierung. Hat alles seine Vor- und Nachteile.
Kommentar ansehen
01.10.2008 20:17 Uhr von worliwurm
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ MBGucky: hast mir den Gag genommen.
machen sie Urlaub in Polen, Ihr Auto ist schon da.
kann man ja nun erweitern -Vorschläge?

ciao
ww
Kommentar ansehen
01.10.2008 20:20 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und: ist doch fast normal.......raketenabwehr der amis hin noergeln ueber die eu und nehmen cash alles ab was sie von der eu bekommem koennen
Kommentar ansehen
01.10.2008 20:22 Uhr von calenleya
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm Hauptsache billig produzieren: Ich dachte die Bundesregierung hätte endlich mal gemerkt was sie bei Nokia alles verschlafen hat. Aber anscheinend nicht denn sonst hätten die vielleicht versucht Honda zum bleiben zu bewegen.
Kommentar ansehen
01.10.2008 22:10 Uhr von christi244
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Calen: Die Bundesregierung ... die merkt höchstens, wenn die eigenen Konten nicht genug bestückt sind ... alles andere interessiert die absolut NICHT.

Wählt weiterhin schön die CDU und die Sozen ... dann haben wir hier bald Zustände wie in Timbuktu, wobei da wenigstens noch schönes Wetter herrscht.

Wenn ich diese Sch... lese, fällt mir auf, dass wir dringend einen Typen wie Obama bräuchten mit seinem Wirtschaftsprogramm für die USA, nämlich Abstrafung von Unternehmen, die Arbeitsplätze ins Ausland ersatzlos verschieben und Auferlegung von Importzöllen für die Einfuhr der entsprechenden Produkte.
Kommentar ansehen
02.10.2008 01:24 Uhr von AdiSimpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: in polen wird für geld halt noch gearbeitet, hier will jeder min. 3000 netto.
wie heisst es so schön, der deutsche arbeitet nicht, kommt aber pünktlich......
bei 53 mitarbeitern kein grund sich aufzuregen.
Kommentar ansehen
02.10.2008 09:30 Uhr von ZTUC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Milano: Firmen sind auf Profit aus, willkommen in der Marktwirtschaft.

Diese Kostendrückerei kommt doch vom deutschen Verbraucher selbst, der immer billig, billig, billig will. Die Firmen richten sich nur danach.
Kommentar ansehen
04.11.2008 21:34 Uhr von tom1502
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frechheit: zu Adi Simpson : so kann nur einer schreiben der nicht betroffen ist und nicht kurz vor dem nichts steht. Danke!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?