01.10.08 13:06 Uhr
 283
 

Kalifornien: In Speisekarten von Restaurantketten müssen Kalorienangaben stehen

Restaurants mit mehr als 20 Filialen müssen in Kalifornien zukünftig alle Mahlzeiten in den Speisekarten mit Kalorienwerten kennzeichnen.

Dieses Gesetz verabschiedete Gouverneur Arnold Schwarzenegger. Damit ist Kalifornien der erste Staat der USA, der die Brennwertkennzeichnung zur Pflicht macht.

Gäste mit Gewichtsproblemen sollen dadurch besser in der Lage sein, Mahlzeiten mit wenigen Kalorien zu ordern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kalifornien, Restaurant, Speise, Kalorie
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Donald Trump schockt mit brutalem Lügenmärchen
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2008 13:33 Uhr von Major_Sepp
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Typisch Amis mal wieder "Gäste mit Gewichtsproblemen sollen dadurch besser in der Lage sein, Mahlzeiten mit wenigen Kalorien zu ordern."

Also soll es quasi so sein, dass der normale ungebildete Durschnittsami nun erkennen kann, dass ein Teller voll Chicken Wings mehr Kalorien hat als ein großer Salat??
Kommentar ansehen
01.10.2008 13:44 Uhr von sanfrancis
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
vielen Leuten in den Staaten ist das selbstständige
Nachdenken fremd.
Kommentar ansehen
01.10.2008 13:52 Uhr von coolio11
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
das ist ja mal: ein richtig gutes Gesetz!
Nicht wenige Menschen lassen sich nur durch konkrete Zahlenangaben beeindrucken.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?