01.10.08 11:58 Uhr
 1.420
 

Deutschland: Flüsse mit Schadstoff unbekannter Herkunft belastet

2,4,7,9-Tetramethyl-5-decin-4,7-diol, abgekürzt TMDD, heißt die unbekannte Chemikalie, die sich in deutschen Flüssen befindet. In der Rangliste für Fremdstoffe in deutschen Flüssen ist die unbekannte Chemikalie Spitzenreiter.

Wissenschaftler rätseln darüber, woher die unbekannte Chemikalie kommt und wie gefährlich sie sein kann.

Wissenschaftler fordern eine genaue Analyse der Risiken. Sie warnen vor weiteren noch unbekannten Gefahrstoffen in Flüssen.


WebReporter: altair0087
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, unbekannt, Schadstoff
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2008 12:02 Uhr von Master_Vader
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht das es auch unser Trinkwasser betrifft, dass wäre nicht mehr so toll!
Kommentar ansehen
01.10.2008 12:08 Uhr von vostei
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist u.a. ein Schaumhemmer, ein Tensid: Wird imho auch in Klärstufen in der Industrie eingesetzt, verstehe ich nicht, dass das so rätselhaft sein soll - höchstens - wie es dann im Endeffekt ins Wasser kommt, die Prozesse sind dahingehend normal ziemlich abgesichert.
Kommentar ansehen
01.10.2008 13:14 Uhr von fraggygodlike
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ubekannte Chemiekalie? Ich weiß ja nicht wie man darauf kommt, dass die Substanz unbekannt sein sollte?
Vor allem, wenn daneben der UPAC-Name steht.
@ekisbert
du stellst dir das mit dem Analysieren etwas einfach vor. Glaubst du, dass es ein Universalmessgerät gibt, wo man die Sachen reinsteckt und herausbekommt, was es ist. Die Ergebnisse sind immer im gewissen Grade Vermutung und ich weiß wovon ich spreche.
Ich bin Chemiker.
Das bis aufs letzte muss ich leider zu gewissen Grad relativieren.
Meistens ist das möglich, aber nicht immer.
Das ist Fakt!!
Kommentar ansehen
01.10.2008 13:21 Uhr von fraggygodlike
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
unbekannt? Ich weiß nicht genau, wie der Autor darauf kommt, dass es unbekannt wäre, aber sogar ich weiß, dass es ein Tensid ist.
Ich finde es vor allem lustig den Systematischen Namen zu schreiben und zu behaupten, dass es nicht bekannt wäre.
@ekisbert
du stellst dir das etwas einfach vor. Ich bin selber Chemiker und muss mich mich Analytik herumschlagen. Das ist sehr viel Kombinieren und zum gewissen Grad auch Vermutungen, wie eine Verbindung aussieht. Es gibt keine Universalmessmethode, die !!Das!! Ergebniss ausspukt. Es müssen viele Daten zusammengetragen werden und Kombiniert.
Aus diesem Grund ist eine vollständige Aufklärung nicht immer möglich.
das ist Fakt!!
Kommentar ansehen
01.10.2008 14:05 Uhr von Birkensaft
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Master_Vader: " Nicht das es auch unser Trinkwasser betrifft, dass wäre nicht mehr so toll! ".

Weist Du überhaupt was sich so alles in unserem Trinkwasser befindet ?, da hätten wir Östrogene, Alkylphenole, Nonylphenol, Antibiotika, Blei um nur mal die bekanntesten zu Nennen.
Die künstlichen Östrogene z.B kommen von Antibaby Pillen, diese gelangen durch natürliche menschliche Ausscheidungen in Wasserkreislauf, viele Leute wissen nicht was sie mit jedem Schluck Kranwasser zu sich nehmen.
Kommentar ansehen
01.10.2008 14:11 Uhr von Chriz82
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
GELD: Also ich denke, da fliesst genug Geld von der Industrie zu den untersuchenden Behörden, damit diese die Herkunft für immer "unbekannt" bleibt ...
Kommentar ansehen
01.10.2008 14:26 Uhr von karsten77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das Produkt: wird nur von einer Firma, der Fa. Airproducts, u.a. unter dem Markennamen Surfynol verkauft (für Chemieinteressierte: http://www.airproducts.de/...).
Aufgrund seiner chemischen Struktur, es enthält eine sogenannte "Dreifachbindung", ist das Erzeugnis nur sehr schwer biologisch abbaubar - ich kann mich noch an die 1950er Jahre erinnern, in denen die Flüsse einem Schaumbad ähnelten, weil die damals verwendeten Tenside ebenfalls schwer abbaubar waren.
Also: Wenn den Behörden bekannt ist, was da herumschwimmt, wie wäre es mit der Anwendung des Detergenziengesetzes - oder fließt da nicht nur Tensid...?
Kommentar ansehen
01.10.2008 14:59 Uhr von Sephfire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Denke mal der Autor hat sich nur verschrieben, denn in der Überschrift steht das "unbekannt" auf die Herkunft bezogen ;-)

Hätte ich garnicht gedacht, dass auch in unserem Wasser Chemikalien sind *grins*
Kommentar ansehen
01.10.2008 15:12 Uhr von J.PG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@News: Dreimal "unbekannte Chemikalie".. sprachlich absolut unschön und mit Leichtigkeit zu vermeiden, darum nur 3 Sterne, sonst wären es locker 4 geworden ;)
Kommentar ansehen
01.10.2008 21:23 Uhr von Alchemistin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Grottig geschrieben. Inhaltlich scheint diese News offenbar - wenn ich mir so die anderen Kommentare durchlese - keine News zu sein.
Aber gut, das kann man verschmerzen.

Hingegen ist die News geschrieben, als ob sie ein Grundschüler verfasst hätte.
Im ersten Satz steht der IUPAC-Name der "unbekannten" Chemikalie. Also ist sie nicht unbekannt, somit ist der Satz falsch.
In den ersten drei (von sechs) Sätzen steht der Ausdruck "unbekannte Chemikalie" - wie wäre es zur Abwechslung mit einem anderen (und evt. auch richtigeren) Begriff gewesen?
Und der vierte und fünfte Satz fangen beide mit "Wissenschaftler rätseln... bzw. "Wissenschaftler fordern..." an.
Liest sich holprig.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?