01.10.08 11:25 Uhr
 304
 

Italien: Bisher größte Razzia gegen den Camorra-Clan

600 Polizisten waren an der größten Razzia die es in Italien je gegen die Camorra gegeben hat beteiligt. Es wurden 27 Verdächtige des Camorra-Clans festgenommen. Unter ihnen drei mutmaßliche Mörder.

Am 18. September sollen die drei mutmaßlichen Mörder in einer Spielhalle sechs Afrikaner und den Besitzer in Neapel erschossen haben. Die Verdächtigen sollen dem Casalesi-Clan der Camorra angehören, dem eigentlichen Ziel der Razzia.

Es konnten mehrere Waffen, unter anderem Maschinengewehre, konfisziert werden. Der Grund der Tat war möglicherweise ein Streit um den illegalen Drogenmarkt. Dank des rechtsfreien Raums in der Umgebung um Neapel haben Verbrecher mehr oder weniger freie Hand.


WebReporter: altair0087
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Razzia, Camorra
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2008 11:10 Uhr von altair0087
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es schon ein wenig übertrieben was heute so in der Welt geschieht. Besonders das mit dem rechts freien Raum.
Kommentar ansehen
01.10.2008 12:01 Uhr von Master_Vader
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oha ist schon krass das 600 Polizisten nötig waren um die zu schnappen!
Kommentar ansehen
01.10.2008 12:36 Uhr von Floppy77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
27 wurden geschnappt und 30 neue werden Mitglied...
Die Mafia kann man nicht stoppen...
Kommentar ansehen
01.10.2008 13:05 Uhr von LowBob
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
emm? "Dank des rechtsfreien Raums in der Umgebung um Neapel haben Verbrecher mehr oder weniger freie Hand."

Warum rechtsfrei? Kann mir das jemand erklären, wie sowas zustande kommt? oO

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?