01.10.08 10:47 Uhr
 677
 

Spanien: Kinderschändernetz aufgedeckt

Die Polizei in Spanien konnte 121 Personen festnehmen, die zu einem Ring der Kinderpornografie gehörten.

Diese gehörten zu einem Netz, das Material mit sexuellen Handlungen an Kindern in 75 Ländern vertrieb.

Zwei dieser Personen sollen die Filme hergestellt und dazu auch noch Kinder aus der eigenen Familie missbraucht haben. Die Ermittlungen reichten bis nach Brasilien.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Spanien, Kinderschänder
Quelle: de.news.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2008 10:24 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
[edit; eckspeck]
Kommentar ansehen
01.10.2008 12:01 Uhr von vmaxxer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
schönschön: Wieder ein ring von diesen Wxxxern weniger.
Diesmal aus Spanien...ein Weltweites Problem an dem man mal was machen müsste. Sehr harte Strafen wären denke ich mal ok... Drastisch und abschreckend.
Kommentar ansehen
01.10.2008 12:42 Uhr von Floppy77
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Schade das es: ein Weltweites Problem ist, aber je öfter welche hops genommen werden, desto erfolgreicher wird es hoffentlich zurück gehen, das es solche Menschen gibt..
Leider sind diese Strafen viel zu Niedrig....
Kommentar ansehen
01.10.2008 13:26 Uhr von LowBob
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wow: 121 personen aus spanien, vetrieb in 75 Ländern..
und dann nocgh eigene Kinder missbrauchen... also in diesem Fall wär ich für die t.strafe oO sowas darf einfach nicht sein.. pädophile schweine
Kommentar ansehen
01.10.2008 14:14 Uhr von Jerryberlin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt doch immer wieder: Gute News!
Kommentar ansehen
01.10.2008 15:12 Uhr von ringella
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
meine Meinung gelöscht!!! nur schade, dass meine Meinung gegen "Menschen" , die sich an wehrlosen Kindern vergreifen machen würde!!!
Denn da ginge es dann schon zur Sache!!
War Ecki wohl etwas zu krass!!!
Kommentar ansehen
01.10.2008 17:11 Uhr von juggernaut
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@vmaxxer @Floppy77 @LowBob @ringella: @vmaxxer

wenn diese leute nur "wichser" wären, dann wäre das alles kein problem.

@Floppy77
du irrst. die strafen sind angemessen.

@LowBob
pädophilie ist nicht verboten. und todesstrafe - kann ja wohl kaum dein ernst sein?

@ringella
wieso setzt du das wort "menschen" in anführungszeichen? auch ein pädophiler ist ein mensch. ohne wenn und aber. übrigens: wer sich nur kinderpornos anschaut ist noch längst kein kinderschäner. dementsprechend wird auch bestraft.
übrigens die überschrift der news ist dementsprechend falsch, es geht um einen kinderpornoring, keinen kinderschänderring. dementsprechend wird die news bewertet. ist schließlich ein himmelweiter unterschied.
Kommentar ansehen
02.10.2008 10:54 Uhr von vmaxxer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jugger: ähm, eben.. porno <-> wixxer
Und ein paar schänder waren ja auch dabei....

Aber gemäß dem Motto: "Wehret den Anfängen" würde ich schonwohl begrüßen wenn die strafen höher wären um auch richtig abzuschrecken.

Und wenn sich jemand so einen mist anschaut ist das vieleicht nicht direkt ein großes Verbrechen, aber derjenige hat tendenzen zu soetwas die sich unter Umständen entwickeln könnte . In behandlung sollte so einer auf jedenfall müssen....
Kommentar ansehen
02.10.2008 17:30 Uhr von juggernaut
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@vmaxxer: ich muss dich leider eines deiner illusionen entledigen: schärfere strafen schrecken nicht ab. ein gewalttäter überlegt nicht: "für 2 jahre mach ichs, für 4 jahre mach ichs nicht."
denn die gehen ja davon aus, nicht erwischt zu werden.

und triebtäter kann man erst recht nicht abschrecken. wie volker pispers einst sagte: "es sind nicht die eier!"

http://www.youtube.com/...

:-)
okay? einverstanden?
Kommentar ansehen
09.10.2008 14:56 Uhr von vmaxxer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
aber die an der grenze dazu stehen dürfte es vieleicht noch abschrecken.... sofern solche leute überhaupt vernunft haben...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?