01.10.08 10:46 Uhr
 168
 

NASA verschiebt Hubble-Wartungsmission

Nachdem am letzten Wochenende im Hubble-Weltraumteleskop ein wichtiges Computer-Subsystem ausgefallen ist (SN berichtete), hat die US-amerikanische Weltraumbehörde NASA die in Kürze anstehende Wartungsmission durch die Raumfähre Atlantis verschoben.

Das Ersatzteil, eine Box voller Elektronik mit ca. 50 cm Kantenlänge und einem Gewicht von 61 kg, ist zwar vorrätig, muss aber noch getestet und flugtauglich gemacht werden, was Monate dauert. Atlantis wird nun wieder in die Wartungshalle transportiert und Endeavour für eine ISS-Mission vorbereitet.

Die Entscheidung auf Nummer sicher zu gehen erfolgte, um bei Hubble die notwendige Redundanz der Systeme wieder herzustellen, die einen weiteren Betrieb von zehn Jahren ermöglicht. Insofern kam der Ausfall des Teleskops gerade noch zum "richtigen" Zeitpunkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, Hubble
Quelle: www.raumfahrer.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2008 10:23 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es stehen zwar zwei Startrampen für Shuttles zur Verfügung, um evtl. notwendige Rettungsmissionen starten zu können, da man aber eine davon für einen Testlauf des Shuttle-Nachfolgers Ares umbaut steht nur eine Montagelinie für die Shuttlefracht zur Verfügung.
Kommentar ansehen
02.10.2008 22:47 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bevor sie da Hunderte: von Milliarden in die maroden Banken pumpen, soll sie lieber mal ein paar Millionen für Hubble ausgeben. Die Bilder von "da oben" für mich phänomenal.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mann möchte wie ein geschlechtsloses Alien aussehen
Israel: Experten warnen vor Heinz Ketchup
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?