01.10.08 10:14 Uhr
 529
 

Europäischer Gerichtshof bestätigt Sorgerecht von Ex-Pornostar für ihr Kind

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat der früheren italienischen Pornodarstellerin Cicciolina (56) das Sorgerecht für ihren Sohn Ludwig bestätigt.

Ihr Ex-Mann, der amerikanische Objektkünstler Jeff Koons, hatte dies angefochten, denn sein 15-jähriger Sohn durfte ihn in New York nicht besuchen. Im Urteil hieß es, es hätte aber immer ein Besuchsrecht des Vaters gegeben.

Da das geschiedene Ehepaar aber immer wieder Streit hatte, könnte es nach Ansicht der italienischen Justiz der Entwicklung des Sohnes dienen, sollte er in einem ausgeglichenen Umfeld bei seiner Mutter aufwachsen.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Gericht, Porno, Sorge, Gerichtshof, Sorgerecht
Quelle: www.lycos.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2008 09:34 Uhr von ringella
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum streiten zwei Erwachsene wo ein 15 Jähriger wohnt? Der ist doch sicher selten Zuhause, sicher wollten sie sich nur gegenseitig eins auswischen.
Kommentar ansehen
01.10.2008 10:45 Uhr von coolio11
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bei der Entscheidung über das Sorgerecht: kommt es darauf an, was dem "Wohl des Kindes" am besten entspricht. Was die beiden Eltern beruflich machen oder in der Vergangenheit gemacht haben, darf dabei keine Rolle spielen.

Was mich sehr wundert, ist, dass die Angelegenheit durch sämtliche Instanzen ging bis sogar hoch zum Europäischen Gerichtshof. Dadurch steigen die Gerichtsgebühren in astronomische Höhen. Aber über Geld scheinen die Eltern wohl üppig zu verfügen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?