01.10.08 09:55 Uhr
 578
 

NRW: Durch Unfall richtete 19-Jähriger hohen Sachschaden an - Porsche schrottreif

Ein Sachschaden in Höhe von 150.000 Euro war das Resultat eines Verkehrsunfalls, bei dem ein 19 Jahre alter Autofahrer in Lüdenscheid in Nordrhein-Westfalen auch noch seinen Porsche zu Schrott fuhr.

Als der 19-Jährige sein Auto nicht mehr unter Kontrolle hatte, kam er mit seinem Wagen von der Straße ab und fuhr auf den Bürgersteig. Dort mähte er einen Metallzaun auf einer Länge von 15 Metern nieder. Auch eine Straßenlaterne beschädigte er.

Der Mann kam mit leichten Verletzungen davon. An dem Porsche entstand ein Totalschaden. Die Beleuchtung der Straße fiel wegen des Unfalls aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Nordrhein-Westfalen, Porsche, Sachschaden
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2008 10:05 Uhr von Bokaj
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Kann nicht gut gehen: 19 Jahre und ein PS-starker Porche ....

Zu viel männliches Aggressivhormon und zu wenig Erfahrung.
Kommentar ansehen
01.10.2008 10:06 Uhr von knax
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht selten Keine seltenheit.
Bei mir in der nähe hat nen 18 jähriger nen GT3 RS geplättet.

Die armen Autos
Kommentar ansehen
01.10.2008 10:10 Uhr von CLJ
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Leistungsbegrenzung wärend der Probezeit: Leistungsbegrenzung wärend der Probezeit ist in solchen Fällen echt ratsam und das soll jetzt aber nicht bedeuten das ich gegen Fahranfänger bin weil jeder hat mal angefangen auch ich, nur mir tun die Autos leid
Kommentar ansehen
01.10.2008 10:12 Uhr von DeputyJohnson
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
was geht in diesen leuten vor?
merken die denn nicht, dass PS nicht penisstärke heisst und sie durch mehr ps keinen größen schläger bekommen?
Kommentar ansehen
01.10.2008 10:27 Uhr von Sir.Locke
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
falsch widergegeben: "Ein Sachschaden in Höhe von 150.000 Euro war das Resultat eines Verkehrsunfalls, bei dem ein 19 Jahre alter Autofahrer in Lüdenscheid in Nordrhein-Westfalen auch noch seinen Porsche zu Schrott fuhr."

Der Absatz lässt vermuten das neben den 150.000 Euro auch noch der Schaden am Porsche hinzu kommt ("auch noch seinen").

Zum Thema:
Es ist oft so, das Autofahrer mit der Kraft ihres Fahrzeuges überfordert sind. Das können aber sowohl junge als auch alte Fahrzeugführer sein, das zeigen diverse News darüber. Daher ist auch eine "Kraftlimitierung" für junge Autofahrer etwas übertrieben, denn man kann sich auch mit 28 PS (z.B. Trabant) oder 45 PS (z.B. Lupo) ohne Probleme totfahren. Daher wäre es eine Möglichkeit, eine spezielle Führerscheinklasse für Hoch-PS-Fahrzeuge einzuführen, ähnliches gibt es ja für LKWs, Anhänger usw...

MfG
Kommentar ansehen
01.10.2008 10:28 Uhr von derSchmu
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ach kommt 150.000 euronen sachschaden? wer so nen porsche mit 19 faehrt, der hat noch n papi, der das ausser portokasse bezahlt...da muss der spross lediglich die bwl-pruefung nachschreiben, zu der er zu spaet kam....

nee ma im ernst...die vorredner hamm scho recht...beim mobikegibts ps-beschraenkung...warum net fuer alle klassen?
Kommentar ansehen
01.10.2008 10:42 Uhr von Menig
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
jaja 19... Porsche.. tot... achne, er lebt noch...
"dumm gelaufen"... für andere Menschen die er
mit seinem Mist nun weiter gefährden kann...
Kommentar ansehen
01.10.2008 10:45 Uhr von allstar05
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glück kam der nicht in den Gegenverkehr. Mir gehen diese Jugendlichen auf die Nerven mit ihrer unsterblichen Fahrweise.
Kommentar ansehen
01.10.2008 10:48 Uhr von BerndS.
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Porsche mit 19: Leider Gottes überschätzen sich viel Fahranfänger.
Hätte nur noch gefehlt, dass der Fahrer unter Alkohol oder Drogeneinfluß stand...
Neben der verlängerten Probezeit sollte auch eine PS Beschränkung wie bei den Motorrädern eingeführt werden.

Als Strafe sollte der 19jährige mindesten ein Jahr lang mit einem 15 Jahre alten Auto mit 45 PS und ohne Servolenkung fahren müssen...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?