01.10.08 08:59 Uhr
 3.577
 

Der Kölner "Todesfahrer" ist wieder frei

2007 hatte der 27-jährige Amin A. in Köln einen Rentner überfahren und Fahrerflucht begangen. Das Unfallopfer starb wenige Wochen später. Dafür wurde A. im Juli 2008 zu 15 Monaten Gefängnis verurteilt (SN berichtete).

Nun wurde der Täter wegen einer günstigen Sozialprognose aus der Haft entlassen. Er hatte erfolgreich Haftbeschwerde eingelegt - sein jetziger Gefängnisaufenthalt ging auf eine Verurteilung aus dem Jahre 2003 zurück, während das Urteil wegen der Fahrerflucht noch nicht rechtskräftig ist.

Insgesamt ist der Mann bei der Polizei wegen 51 Fällen aktenkundig. Die Stadt Köln wollte den Täter nach seiner Haft eigentlich abschieben - dies wird nun aufgrund der Sachlage schwierig werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wok!
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln
Quelle: www.rundschau-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Gericht stellt Missbrauchsverfahren gegen Roman Polanski nicht ein
Seyran Ates - Solche Attentate haben durchaus mit dem Islam zu tun
US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2008 09:04 Uhr von ohne_alles
 
+65 | -6
 
ANZEIGEN
boah, so eine scheiße am frühen morgen.
ich könnte kotzen.

entschuldigt die fäkalsprache... aber da geht mir echt der hut hoch.

wie kann ein staat sich derartig auf der nase herumtanzen lassen?!
Kommentar ansehen
01.10.2008 09:05 Uhr von sickboy_mhco
 
+49 | -4
 
ANZEIGEN
eine bodenlose frechheit, ich könnt mich über solche typen nur aufregen, [edit; shroomlock]
Kommentar ansehen
01.10.2008 09:20 Uhr von soadillusion
 
+34 | -7
 
ANZEIGEN
Hauptsache die Raubkopierer bekommen die Todesstrafe.
Mord, Totschlag und alles drum und dran werden Sie nur ermahnt...
Kommentar ansehen
01.10.2008 09:30 Uhr von DeputyJohnson
 
+33 | -2
 
ANZEIGEN
Ich empfinde es als eine grobe Respektlosigkeit jedem aufrichtigem Deutschem Staatsbürger und jedem eingewandertem immigrationswilligem Noch-nicht-Deutschem gegenüber.

Als wären die 50 Strafen nicht genug, kommt sogar noch soeine Bombe hinterher.. Entweder in den Knast oder zurück in sein Land wo er herkommt.

Gerade die News über den Brandstifter gelesen, der 5Jahre bekommen hat und der hier ist auch noch auf freiem Fuss!
Kommentar ansehen
01.10.2008 09:31 Uhr von FAC223
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Die 51 Mal reichen mir auch schon.

Aber ihr habt überlesen, dass die Fahrerflucht mit Todesfolge noch nicht rechtskräftig ist
Kommentar ansehen
01.10.2008 09:33 Uhr von DeputyJohnson
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
edit: Mit

"Entweder in den Knast oder zurück in sein Land wo er herkommt. "

meinte ich übrigens: Entweder er ist Deutscher und kommt in den Knast oder er ist Ausländer (offensichtlich will er sich nicht integrieren) und sollte somit ausgewiesen werden, weil solche Leute sich NICHT ändern werden, nach 50 solcher Taten!
Kommentar ansehen
01.10.2008 09:34 Uhr von greendude
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
hmmm was wohl passieren würde, wenn ich 51 mal eine falsche einkommenssteuererklärung abgebe ?

wobei, wahrscheinlich sitze ich schon nach dem zweiten mal lebenslänglich im knast und dann macht ja mein sozialarbeiter meine steuererklärung für mich.
Kommentar ansehen
01.10.2008 09:39 Uhr von DeputyJohnson
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@greendude: Leider ist es genau so. Schrecklich finde ich sowas. Ich finde in jedem Land sollte das wohl aller Menschen an erster Stelle stehen und nicht Geld.

Aber Geld bedeutet Macht und Macht wollten die Menschen schon seit Anbeginn der Zeit..
Kommentar ansehen
01.10.2008 09:41 Uhr von derSchmu
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
@soadillusion: Raubkopierer sind dumm, faul und meistens deutsch-staemmige...was mich zu dieser saudaemlichen Behauptung verleitet hat?
Nun Auslaender solchen Kalibers sind im Grunde auch faul...zu faul Geld zu verdienen, also werden sie kriminell...das Kriminelle hat dabei naemlich 2 Vorteile:
1. Du schaffst Kohle ran
2. Wirst du verknackt, haste Zeit, dir nen Kopf darueber zu machen, wie du am besten aus der Sache raus kommst...und du hast durch deine kriminelle Karriere schon viele Tricks und Kniffe erfahren/gelernt...sprich...aus dem faulen, kriminellen Auslaender wird ein pfiffiger Auslaender, der dem Rechtsstaat ein Schnippchen schlaegt und nachher noch mehr Vorteile geniessen kann, als nachher....ja schoener noch, er kann nachher sowas von ueber die Sache lachen...bzw ueber den deutschen Rechtsstaat....

Raubkopierer sind nich so schlau...sie muessen ja, als Deutsche Staatsbuerger, auch nicht mit einer Abschiebung rechnen...

Soo wer meine rassistischen Aeusserungen ernst nimmt, kann als naechstes auch gerne die Rechten waehlen...ich werd mir lieber mal anschauen, wer unseren kuscheligen Rechtsstaat ein bischen reformieren will...
Kommentar ansehen
01.10.2008 09:50 Uhr von DeputyJohnson
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@derschmu: Irgendwo ist jeder kriminell. Kennst ja den Spruch aus der Bibel?
Es gibt aber auch da Unterschiede. Die einen mögen Filme, Musik, Computerspiele und was auch immer raubkopieren, aber die anderen gehen mit vorgehaltener Waffe in eine Tankstelle und überfallen diese. Das ist was ziemlich anderes.
Für viele ist das Raubkopieren auch ein Protest gegen die hohen und oft unverschämten Preise..
Kommentar ansehen
01.10.2008 10:18 Uhr von DeputyJohnson
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Es gibt ein Sprichwort, dass besagt, dass man ein Land nicht zerstören kann, wenn es sich im Inneren nicht schon selbst zerstört hat.
Genau das passiert aber gerade. Ausländerkriminalität rückt stärker in die Medien und zeigt all das, was uns vorher nicht auf die Nase gedrückt wurde. Somit gibt es eine Gegenbewegung (die Rechten) und eine Gegenbewegung zur Gegenbewegung (die Linken) und somit ist sich Deutschland uneins und dem Tode geweiht...
Es ist aber eigentlich immer das gleiche... Entweder man gibt diesen Tieren (was anderes sind solche Menschen für mich nicht, ps. Straftäter, nicht Ausländer) eine milde Strafe und es wird gemaunzt, weil die Strafe zu niedrig ausfällt (was ja auch in vielen Fällen gerechtfertigt ist, das Aufregen über solche Strafen) oder aber ganz Deutschland ist entsetzt, dass gewisse Leute abgeschoben werden und das wir uns das mit unserer Vergangenheit nicht leisten können.

Ich bin kein Politiker, aber ich weiß, dass die allesamt den Bezug zur Realität verloren haben....
Kommentar ansehen
01.10.2008 10:45 Uhr von norge
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Oh Gott: günstige sozialprognose

bei der polizei wegen 51 fällen aktenkundig

ich lach mich schlapp :-/
Kommentar ansehen
01.10.2008 11:14 Uhr von calenleya
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Ja ne is klar: Der Typ hat einen Menschen auf dem Gewissen und kommt früher ausm Knast raus weil er eine günstige Sozialprognose hat und wird dann noch nicht mal abgeschoben obwohl er schon wegen 51 Fällen aktenkundig ist. Man sollte solche Leute einfach abschieben. wer weiss wie lange es dauert bis er das nächste Mal vor Gericht landet. So macht sich Deutschland auf jedenfall zum Affen. ausländiche Straftäter egal wieviele Straftaten sie begangen haben einfach in Deutschland lassen. Aber wehe ein Deutsche begeht im Ausland eine Straftat dann kanns sein das man dort bis zu seinem Lebensende versauert, weil eine Auslieferungvereinbarung nicht stattfindet oder stattgefunden hat.
Kommentar ansehen
01.10.2008 11:28 Uhr von OskarL
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Probieren wir´s mal mit Kuschelpädagogik: Ich würde es bei dem mal mit Kuschelpädagogik versuchen.Er kann doch nichts dafür, dass "schlimme" deutsche Schulsystem und die so intolerante Gesellschaft sind an alllem Schuld.
Die volle Verantwortung für schwerste Straftaten tragen und selbst für seinen Lebensunterhalt aufkommen ist in so einem Fall natürlich absolut unzumutbar.

P.S.: Wer das Gegenteil behauptet und nach Dutzenden von Straftaten gar eine Abschiebung fordert, der ist natürlich ein Rechtsextremist schlimmster Sorte!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
01.10.2008 11:31 Uhr von DeputyJohnson
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@calenleya: Obwohl es sich ziemlich hart anhört, ist es aber genau so. Man müsste eine Art Richtlinie einführen, bei der Ausländer, die abgeschoben werden können (Deutsche eben 10-15Jahre hinter Gitter oder sonstiges) eben abgeschoben werden.
3Straftaten und weg sind sie. Ein Mord, weg sind sie. Einmal Komaprügeln. Weg sind sie...

Ich wohne auch in einer Gegend, wo viele Ausländer wohnen. Allesamt gewaltbereit. In der Nähe eine Gegend mit vielen Rechten. Da ist es genau das gleiche... ich finde man sollte alle Menschen gleich behandeln, egal ob sie nun arm sind, oder reich oder ob sie eine schwere Kindheit hatten. Ich wurde in der Schule auch gehänselt, bevollmächtigt mich das mindestens 2Leute zu Tode zu prügeln?
Einfach weg mit dem Gesindel... entweder Knast oder Abschiebung! Wer Straftaten begeht (wiederholt) u.a. mordet, überfällt, verprügelt, der gehört nicht in soeine Gesellschaft!!!

Da seh ich lieber Raubkopierer, Steuerbetrüger oder faule Hartz4 Empfänger. Die schaden der Welt wenigstens nur passiv!!!
Kommentar ansehen
01.10.2008 11:37 Uhr von DeputyJohnson
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Es ist schon klar, dass man nicht alle Leute hinter Gitter stecke, abschieben, ausstoßen kann, die man nicht leiden kann, denn das hatten wir ja schonmal, aber ich sehe nur einen Staat, der gewalttätige Menschen noch unterstützt.

Das fängt schon bei den Jugendlichen an. Da macht es keinen Unterschied, ob man nun eine Musik-CD stiehlt oder jemanden ins Krankenhaus prügelt.
Das finde ich so schlimm!

Wobei ich noch schlimmer finde, wenn sie diesen ganzen verkorksten No-Lifes, dann auch noch irgendwelche Kampfsportarten in diversen Camps beigebracht wird.
Auspowern kann man solche Typen doch auch mit Ausdauersport? Lassen wir die halt 2-3Stunden am Tag durch den Wald joggen, danach wollen die auch niemanden mehr verprügeln.

Viele Täter werdem rückfällig und können dann mit den Fähigkeiten noch mehr schaden anrichten! Zudem haben manche sogar noch eine Chance auf eine Ausbildung. Wenn ich mal Kinder habe, dann bringe ich ihnen bei möglichst viele andere Kinder zu verprügeln, weil man dann als letzte Instanz einen Ausbildungsplatz angeboten bekommt, wenn man 4Monate niemanden verprügelt in einem Camp.
Das sind so Sachen, die mich zusätzlich zweifeln lassen, ob es das richtige ist hier bis zum Lebensende zu wohnen bei dieser Art von Gerechtigkeit.
Kommentar ansehen
01.10.2008 11:51 Uhr von megaakx
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Soviel zum Thema Rechtsstaat: Im Namen des Volkes? Wirklich?
Wie kommt es dann zur Aussage einer Kölner Sprecherin: „Wir sehen das öffentliche Interesse, dass er die Bundesrepublik verlässt.“ (bild.de)? Irgendwo sehe ich einen Widerspruch...
Kommentar ansehen
01.10.2008 11:52 Uhr von _BigFun_
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ab in die Kammer. Schlüssel wegwerfen. Haus abreisen und ne Ladung Beton drüber - schicht im bau.
Kommentar ansehen
01.10.2008 12:11 Uhr von Hier kommt die M...
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
zu seinem: Vorstrafenregister gehören auch so "harmlose" Straftaten wie Körperverletzung, Raub, Erpressung und Drogenhandel, wie im Fernsehen netterweise erwähnt wurde.

Und zur "günstigen Sozialprognose" trug bei, dass er in den bis jetzt abgesessenen 9 Monaten Knast an einem Anitagressionstrainung teilgenommen hat und schließlich ja schon 2 Kinder mit seiner Tusse hat.

Köln eben... Gutachter, Richter, Politiker tun alles daran, die zuständigen Ausländerbehörde an ihrer eigentlichen Arbeit zu hindern.

Offensichtlich will Köln das so..da kann man nix machen. Wann sind da Wahlen?
Kommentar ansehen
01.10.2008 15:09 Uhr von Köpy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte der Steuern hinterzogen, wäre er in 5 Jahren immer noch im Knast. Aber was solls. Menschenleben ist halt nichts mehr wert. Nicht umsonst ist einer der meistgesuchten Verbrecher ein Steuerhinterzieher.. oder wie war das noch? *kotz*
Kommentar ansehen
01.10.2008 15:24 Uhr von computerdoktor
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ Tante Emma: Ja, aber ich schäme mich trotzdem für das Wahlergebnis in Österreich. Es zeigt sich wieder mal, dass billiger Populismus mehr bringt als faire Politik. Und blaubraunorange-Wähler sind hoffentlich nur Protestwähler und haben nicht wirklich die Einstellung der Parteigranden. Man muss sich nur mal anhören, wie H.C. Strache spricht - grade, dass er das "R" noch nicht so rollt wie dereinst A.H.

Zu Thema: Ob der Typ nun Ausländer ist oder nicht, tut doch nichts zur Sache. Einziger Unterschied ist, dass man bei einem Deutschen keine Abschiebung fordern würde. Man übersieht leicht die Tatsache, dass der Unfall ja noch nicht rechtskräftig ist, und ich nehme mal stark an, dass er da zu mehr als ein paar Monaten verdonnert wird. So oder so ist es skandalös, wie Mehrfachtäter behandelt werden. Ich wäre da ja für eine Adaption des US-Gesetzes: Bei der 3. Straftat lebenslänglich - egal, welche "Kleinigkeiten" es waren. Dann würde diese latente Kleinkriminalität sich auch aufhören...
Kommentar ansehen
01.10.2008 16:26 Uhr von Luzifers Hammer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Köpy: @Hätte der Steuern hinterzogen, wäre er in 5 Jahren immer noch im Knast. Aber was solls. Menschenleben ist halt nichts mehr wert. Nicht umsonst ist einer der meistgesuchten Verbrecher ein Steuerhinterzieher.. oder wie war das noch? *kotz*

Die Strafe für Steuerhinterzieher ist schon ok.
Aber das Vergewaltiger, Kinderschänder und solche Kreaturen wie A.... so Milde behandelt werden ist ein Skandal.
Kommentar ansehen
01.10.2008 21:40 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
kein Einzelfall: Ein (deutscher) Autofahrer hat vor ein paar Jahren einen Bekannten von mir überfahren. Die Situation: er ist mit seiner Frau Rad gefahren, sie hinter ihm. Der Autofahrer hat überholt und ihn (seiner Schilderung nach) übersehen. Ich kann mich nicht mehr an das Urteil erinnern, aber in den Knast ist er jedenfalls nicht gekommen...
Kommentar ansehen
01.10.2008 22:03 Uhr von sratje
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Statd Köln will ihn ja abschieben aber das funktioniert nicht so einfach weil er hir Kinder hat mit seiner deutschen Freundin.
Kommentar ansehen
02.10.2008 00:33 Uhr von Montauk
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"das: müssen wir eben aushalten."

oder

"wem das nicht passt, soll eben wegziehen."


solche und anderer antworten könnte man bereits wie gehabt von grünen und linken erwarten, wenn auf diese zum himmelschreiende ungerechtigkeit hingewiesen wird.


abschiebehürden wie sein kind löst man einfach dadurch, in dem dass kind hier in deutschland bleibt.

solche väter darf man keinem kind zumuten, wenn man einen funken verantwortung in der justiz hätte.

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?