30.09.08 13:28 Uhr
 266
 

Forderungen an iTunes aus Norwegen

In Norwegen wollen Verbraucherschützer Apple dazu bringen, dessen Anwendung iTunes auch für andere Abspielgeräte zur Verfügung zu stellen.

Die Verbraucherschützer haben bei der norwegischen Regierung beschwert. Denn dem Wirtschaftsrat der Regierung ist es möglich, Firmen zur Änderung ihrer Geschäftspraktiken anzuweisen und wenn nötig Strafzahlungen zu fordern.

Bis zum 03.11.08 hat Apple Zeit zu reagieren. Wie die Regierung sich entschieden hat, wird jedoch Anfang 2009 bekannt gegeben.


WebReporter: hi.voltage
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Norwegen, Forderung, iTunes
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizei warnt vor dieser Betrüger-WhatsApp
Nintendo bringt Papp-Baukästen heraus, die sich mit Konsole kombinieren lassen
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2008 16:09 Uhr von vmaxxer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
so ein quatsch: Davon halte ich ja mal garnichts.

Wenn ich eine Software nur für ein bestimmtes Produkt schreibe ist es eben nur für dieses und basta. Ich verhindere damit ja nicht die benutzung von anderen Playern zb an einem PC. Sonst müssten DVD-Player Hersteller ja auch mal dazu gezwungen werden VHS-taugliche DVDPlayer zu bauen ...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?