30.09.08 12:40 Uhr
 2.013
 

GB: Fotoapparat mit Bildern des MI6 von Terrorverdächtigen bei eBay verkauft

Ein 28 Jahre alter Engländer hat bei eBay für 17 Pfund einen Fotoapparat gekauft, auf dem er Bilder des britischen Geheimdienst MI6 gefunden hatte.

Als der junge Mann seine eigenen Bilder von der Kamera herunterladen wollte, fand er dabei auch Fotos von Terrorverdächtigen mit Namen und Fingerabdrücke, sowie Bilder von Raketenwerfern und Raketen. Der 28-jährige informierte umgehend die Polizei über seinen Fund.

Eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes bestätigte die polizeilichen Ermittlungen in der Sache, dementierte jedoch, dass die Kamera durch einen MI6-Agenten verkauft wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Bild, Großbritannien, Terror, Verkauf, eBay
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2008 13:01 Uhr von flashback112
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
ne Aktion kann echt böse enden. Wenn die Kamera in die Falschen Hände gerät.
Kommentar ansehen
30.09.2008 13:39 Uhr von karsten77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha jetzt muß der MI6 schon seine Fotoapparate verkaufen. Nun ja, die Staatsgelder gehen ja wohl auch mehr in die Rettung maroder Banken, da bleibt für den Geheimdienst nix mehr übrig....
Kommentar ansehen
30.09.2008 13:41 Uhr von wieginger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bisher wurde sich bei jeder neuen Plete der britische Geheimdienst ausgelacht. Aber wenn man wirklich mal darüber nachdenkt, wieviel Informationen evtl. schon bei den falschen Personen gelandet sind.

Unheimlich!
Kommentar ansehen
30.09.2008 14:13 Uhr von meisterallerklassen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bei den Engländern scheints in Mode zu kommen brissante Daten irgendwo zu verlieren und jetzt auch noch zu verkaufen!

P.S. Vielleicht warens ja die Urlaubsfotos von Prinz Harry aus Afghanistan? ;-)
Kommentar ansehen
30.09.2008 15:04 Uhr von ksros
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Kumpel von mir: hat mal einen alten PC vom Rathaus gekauft, das war aber noch vor der Internet-Zeit. Auf der Festplatte lagen auch Briefe vom Bürgermeister und persönliche Anfragen von den Bürgern. Also wundert mich diese News gar nicht.
Kommentar ansehen
30.09.2008 15:41 Uhr von LowBob
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: ok glück gehabt, vllt gehen bald wieder ein paar terro´s in knast!

hatte vor tagen schon irgendwo gelesen, das mittlerweile tools gibt um gelöschte sim karten, speicherkarten, usw nach dem prinzip der "hdd-recovery" wiederherzustellen.
Ich finds krass , wenn ich mein alten pc bei ebay verkaufe ohne mir was zu denken, das einer der das teil kauft, viele Daten wiederherstellen kann... wie wärs mit tools die genau andersrum funktionieren, festplatte so löschen das man nix wiederherstellen kann (Ich mein nicht low-level-format) <- das dauert zu lange ^^
Kommentar ansehen
01.10.2008 15:10 Uhr von J.PG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LowBob: Informier dich mal, sowas gibts seitdem es die Wiederherstellung gibt.. und lange dauern tut das auf jeden Fall, Zeit musst du schon mitbringen, sonst ist dein Wunsch einfach nur unrealistisch und naiv.. "alles unwiederherstellbar löschen aber das so schnell wie normal löschen".. wie soll sowas gehen?

@News: Wenn kein Agent die Kamera verkauft hat, frag ich mich woher die kommt.. da hat wohl jemand was rausgeschmuggelt etc.. und Geheimdienste sollten (und sind) eigentlich in der Lage Daten mit dem NSA-Algorithmus zu löschen, dann sind sie sicher vor der Wiederherstellung.. oder zumindest stark verschlüsseln..

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?