30.09.08 10:27 Uhr
 2.801
 

PRO7 landet Erfolg mit der Neuverfilmung von "Die Brücke"

Am gestrigen Abend lief auf PRO7 die Neuverfilmung von "Die Brücke" mit Franka Potente in der Hauptrolle.

Mit 2,33 Millionen Zuschauern beziehungsweise einem Marktanteil von 17,8% landete PRO7 mit seiner Eigenproduktion einen vollen Erfolg.

Der Film spielt im Jahr 1945 und handelt vom ausweglosen Kampf einer Gruppe Jugendlicher, welche von der Wehrmacht für die Verteidigung einer Brücke eingezogen wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: joghurinho
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Erfolg, Brücke, Neuverfilmung
Quelle: www.fernsehmenschen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarah Lombardi musste Therapie machen
Dieb treibt sich auf Anwesen von Kim Kardashian und Kanye West herum
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2008 10:23 Uhr von joghurinho
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fand den Film persönlich recht nett, kein großes Kino aber perfekt für einen gemütlichen Abend auf der Couch.
Kommentar ansehen
30.09.2008 10:33 Uhr von Jimyp
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Schlecht war er trotzdem. Keine Atmosphäre und extrem unrealistisch gespielt. In der Nacht kam auch noch das Original, was bei weitem besser war.
Kommentar ansehen
30.09.2008 10:34 Uhr von BND92
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Habe die Orginalverfilmung gesehne also in schwarz weiß
und da fand ich den film recht interessant
hab den im Ethikunterricht geguckt
leider hatte ich keine zeit mir die neuverfilmung anzusehen muss ich aber nachholen
im großen und ganzen ein recht guter film

mfg
Kommentar ansehen
30.09.2008 10:36 Uhr von Yuggoth
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe die Filmbesprechung auf SPON gesehen und für mich entschieden das man sich das nicht ansehen muss.
Kommentar ansehen
30.09.2008 10:40 Uhr von MiefWolke
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.09.2008 10:40 Uhr von joghurinho
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Massentauglich: Ich denke der Film sollte halt Massentauglich sein was wie man an der Quote erkennt anscheinend gelungen ist. Mit dem Original kann er natürlich bei weitem nicht mithalten.
Kommentar ansehen
30.09.2008 10:58 Uhr von real.stro
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ich fand den Film einfach nur schlecht. Voller Klischees, keine Atmosphäre, unrealistische Darstellungen (z.B. Panzerfaust wurde mit einer Hand gehalten, als wäre es eine Pappröhre, das angesäuselte Sprengkommando passt eher in eine Komödie,.....)
Der Schwarzweißfilm ist um Welten besser!!! Da kam wirklich Gefühl rüber.

Ciao
Kommentar ansehen
30.09.2008 10:58 Uhr von phiLue
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Pro7/Sat.1: Gibt es eigentlich auch nur eine Pro7 oder Sat.1 Produktion wo keine Lovestory ein Hauptteil des Filmes ausmacht?

Hab jetzt diese Neuverfilmung nicht gesehen, aber nach den Kommentaren hier war es ja schon wieder so.
Finde das man nicht in jeden Film eine Lovestory mit aller Gewalt reinprügeln sollte zum Gunsten der Massentauglichkeit ...

Hab letzte Nacht zufällig auch das Original gesehen, gefiel mir recht gut
Kommentar ansehen
30.09.2008 11:02 Uhr von Major_Sepp
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Miefwolke: Ich versichere dir, dass du nicht in die Statistik kommst :-)

Es sei denn du gehörst zu den wenigen Leuten in D, die an den Rechner der "Gesellschaft für Konsumforschung" angeschlossen sind.

Weder dein Receiver noch deine Satellitenschüssel können Daten senden :-)
Kommentar ansehen
30.09.2008 11:05 Uhr von joghurinho
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@phiLue: wie soll man sonst Frauen für solche Filme begeistern :-)
Kommentar ansehen
30.09.2008 11:05 Uhr von Captain_Flint
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habs ja geahnt! Er war so schlecht, wie ich es mir vorgestellt hatte.
Es war aber definitiv die letzte Pro7 Produktion, die ich mir angeschaut habe!

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
30.09.2008 11:10 Uhr von oneWhiteStripe
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
mieser film. für mieses publikum. ich hab mir die ersten 2min angeguckt, und auch sicher zu sein dass es echt so ein rotz ist wie bei SPON besprochen. au weia...

volksverdummung hoch drei! das war kein antikriegsfilm. das war nur ein billiges remake vom unterschichten-sender.

PISA lässt grüssen...
Kommentar ansehen
30.09.2008 11:17 Uhr von BIGBK
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Der Film war Mist, Pro7 hat aus dem starken Original seichte Popcornunterhaltung gemacht.
Kommentar ansehen
30.09.2008 11:19 Uhr von G.B.hindert
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
lächerlich: Im Gegensatz zum Original war diese Neuverfilmung absolut unterirdisch. Schade, dass man echte Klassiker durch solche "Neuverfilmungen" in den Schmutz ziehen muss!
Kommentar ansehen
30.09.2008 11:20 Uhr von shriker
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wirklisch schlecht: habs mir nur zum Teil angesehen. Der alte ist gut! Aber der neue hat damit nix mehr zu tun. zwar soll die Neuverfilmung näher am Roman sein, aber mit schlechten Schauspielern und einer eigentlich unnötigen Liebesaffäre wirds eben nix.
Kommentar ansehen
30.09.2008 11:44 Uhr von 16669
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Für diesen Mist habe ich CSI:NY verpasst! Ich habe selten so eine schlechte Neuverfilmung gesehen. Der ganze Film wirkte wenig authentisch und schlecht besetzt.

Die Effekte waren billig und die Dialoge nicht überzeugend rübergebracht.

Der Film hatte keine Atmosphäre und ist daher nicht sehenswert gewesen.

Ich hätte mal lieber CSI:NY gucken sollen!
Kommentar ansehen
30.09.2008 11:47 Uhr von N1OuTlaw
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Grütze: kann mich nur anschließen ! Total Steril und Unrealistisch !
Die schießen im Dauerfeuer ( was schon unfug ist ) den halben Film mit der MG und diese Überhitzt weder oder was wahrscheinlicher gewesen wäre. Sie geht kaputt , was nicht passiert ist! No comment zur Panzerfaust. Am besten war die Scheune auf die geschossen wurde. In so nem Hagel hät das ding irgendwann mal zusammenbrechen müssen. Stattdessen kommen da nicht mal Kugeln an. Das fand ich wohl am witzigsten. Die Lehrerin versucht die Jungs zu retten wenns scho viel zu spät ist. im alten Film wird alles vorher besprochen und war meiner empfindung nach noch menschlicher, da dort ihnen ein alter Fuchs der Soldaten zunpft als aufpasser zugeteilt wurde.

Der alte s.w. Film ist noch Gold wert gegen den neuen, dort wird wenigstens noch richtig geschaupsielert und dargestellt um welch Drama es dort geht. Glänzende Augen und Ideale vorstellung fürs Vaterland vor dem Gefecht. Drama Trauma, wärend des gefechtes. Dort wurde man mitgerissen, man war im fluss des Films im gegensatz zur Neuverfilmung. Man hät es sich wirklich Sparen können. Sie hätten lieber den Alten schinken um die Sende zeit gesendet.
Kommentar ansehen
30.09.2008 11:51 Uhr von _BigFun_
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
gähn also 40 min hab ich durchgehalten dann hab ich auf tatort gewechselt - war zwar auch ned besser - aber noch 10 min Brücke und wär eingepennt. Das Orginal war 10 ma besser - schad um des Geld das der Streifen gekostet hat...
Kommentar ansehen
30.09.2008 11:55 Uhr von Ashert
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
unrealistisch: Mir ging dieses Geballer ziemlich auf den Nerv, alle schiessen aus vollen Rohren, von Einschüssen irgendwo war aber praktisch fast nichts zu sehen.

Da war der Pro7 Chef-Pyrotechniker wohl klar überfordert, die Hausexplosion nach dem Panzerschuss sah aber gut aus...
Kommentar ansehen
30.09.2008 11:55 Uhr von flo-one
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
was mich stört an beiden ..neu und alt ist :das mg feuer...die schießen fast die ganze zeit mit 2 mg42 und treffen nix unrealistisch
Kommentar ansehen
30.09.2008 12:37 Uhr von JustMe27
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ach hört auf wer von euch hat ihn wirklich gesehen und wer von euch zerreist ihn grad nur aufgrund von Kritike, die er gelesen hat? Er kam natürlich nicht an das Original heran,aber wirklich schlecht war er nun auch nicht.
Kommentar ansehen
30.09.2008 12:37 Uhr von derSchmu
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
was will man erwarten wenn der Regisseur selber sagt, dass er einen ANTIkriegsfilm nur dann drehen kann, wenn viel geballert wird...

mehr braucht man da nicht mehr zu zu sagen...
Kommentar ansehen
30.09.2008 12:42 Uhr von dasWombat
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Woah: Wasn nu los? Ein "Made by ProSieben"-Film der sich nicht mit Teenies oder dem Sexleben anderer beschäftigt? Mal was ganz neues..
Kommentar ansehen
30.09.2008 13:11 Uhr von MiKKaSLS
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Grausam: trifft es noch nicht annähernd, ich kenne das Original, ein Film der die Sinnlosigkeit darstellte, die Sinnlosigkeit, Kinder zu opfern für einen schon längst verlorenen Krieg.

ProSieben hat es mal wieder geschafft, wie das in deutschen Filmen leider zur Regel wird, mit einer dünnen uninspirierten Liebesgeschichte das ganze zu verwässern. Die Darsteller fand ich teilweise sehr unglaubwürdig. Insgesamt mag der Film Quotentechnisch recht erfolgreich gewesen sein, aber qualitativ ist er wohl mit Produktionen wie Hai Alarm auf Mallorca gleich zu setzen.

Das ist aber nicht nur ein Problem der Pro7/Sat1 gruppe, deutsche Filmemacher neigen derzeit dazu Themen durch dümmliche Lovestories kaputt zu machen. Besonders dramatisch fand ich das bei dem Wilhelm Gustloff Film vor einiger Zeit, ich war froh das kurz drauf das Vorbild dieses Films, "Nacht fiel über Gotenhafen" kam, denn der Film ist und bleibt Klasse.
Aber auch unsere Kinos bleiben vor diesen verwässerten Filmen nicht verschont, ich glaube jeder von euch der den Film über den Roten Baron sah, wird mir zustimmen, das dieser Streifen fast schon eine Frechheit war.

Ich kann nur hoffen, das ich im Baader-Meinhoff Komplex wenigstens einen einigermassen realistischen Streifen zu sehn bekomme der nicht durch Liebestralala verdünnt wird. Denn so langsam ist das nicht mehr zu ertragen.

Und lieber Regisseur, liebe Regisseure und Drehbuchautoren von Pro7/Sat1, lasst Kriegsfilm Kriegsfilm sein und macht nicht immer gute Themen mit dümmlichen Storieboards kaputt, es gibt doch auf SAT1 schon genügend dümmliche Liebeskomödchen und Dramen mit denen ihr die Zuschauer quält.
Kommentar ansehen
30.09.2008 13:13 Uhr von bolitho
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das miesete Remake was ich gesehen haben - nach einer Szene war Schluß.
Das Original habe ich auch das erste (aber nicht letzte) Mal in der Schule gesehen...

Es gibt aber noch Schlimmeres:
"kein großes Kino aber perfekt für einen gemütlichen Abend auf der Couch. "

OK - Genau das Publikum was RTK so braucht. :-((((

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?