30.09.08 10:00 Uhr
 10.453
 

Afghanistan: Taliban bieten NATO und USA "Rückzug in Ehren" an

Entweder die NATO und die USA verlassen mit unserer Unterstützung ehrenhaft Afghanistan oder die Truppen werden geschlagen. So lautet unmissverständlich die Botschaft von Taliban-Chef Mullah Omar.

Im Internet hatten die Extremisten diese Botschaft gestern veröffentlicht und zum Überdenken der "falschen Entscheidung" Afghanistan zu besetzen aufgefordert.

Al-Qaida-Chef Osama Bin Laden hat unterdessen ein Ende der Anschläge angeboten, wenn der Westen den "Krieg gegen die Muslime" beenden würde.


WebReporter: corazon
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Afghanistan, Taliban, NATO, Rückzug
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

85 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2008 09:52 Uhr von corazon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jeden gefangenen Terroristen sollte man auf dem Marktplatz öffentlich anprangern und bespucken.

So viele unschuldige Menschen sie getötet und Familien zerstört haben.
Kommentar ansehen
30.09.2008 10:09 Uhr von Raptor667
 
+67 | -9
 
ANZEIGEN
es ist ja kein Krieg gegen die Muslime ansich sondern ein Krieg gegen die Muslime die eine total verkehrte Ansicht Ihrer Religion haben.
Ich kenn soviele Friedliche Muslime die auch der Meinung sind das da Scharlatane am Werk sind die die Religion zu ihren Gunsten missbrauchen...
Kommentar ansehen
30.09.2008 10:16 Uhr von anilingus
 
+30 | -50
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.09.2008 10:16 Uhr von oneWhiteStripe
 
+27 | -9
 
ANZEIGEN
oha! "Al-Qaida-Chef Osama Bin Laden hat unterdessen ein Ende der Anschläge angeboten, wenn der Westen den "Krieg gegen die Muslime" beenden würde."

hat man sowas schonmal von dem herrn gehört? noch nicht oder? ich frage mich ob es mal wieder ein übersetzungsfehler ist...oder ob da was anderes im bush ist! ähm busch....
Kommentar ansehen
30.09.2008 10:22 Uhr von aedi
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
auwee: da dürfen wir gespannt sein wie sich beide seiten verhalten werden..
Kommentar ansehen
30.09.2008 10:26 Uhr von Carry-
 
+27 | -27
 
ANZEIGEN
nato ist selber schuld: anstatt mit ein paar tausend soldaten zu versuchen einen nicht vorhandenen frieden zu sichern, sollte sie dort mal mit 200.000 soldaten einen vernünftigen krieg führen und ein für allemal aufräumen.
Kommentar ansehen
30.09.2008 10:28 Uhr von Yoshimitsu
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Oh man hab ich was versäumt? >
...wenn der Westen den "Krieg gegen die Muslime" beenden würde.
<
Wo findet der statt, der zitierte Krieg?
Kommentar ansehen
30.09.2008 10:31 Uhr von Mais89
 
+48 | -32
 
ANZEIGEN
@Autor: Deine Meinung ist total daneben.

Wie viele Familien werden denn durch die Truppen der NATO zerstoert und wie viele unschuldige Menschen getoetet?
Ich bin zwar absolut kein Freund von Aufwiegungen aber in dem Fall muss es einfach sein.

Du hast nen Schuss! Nen gewaltigen!

Oder du verlangst auch, dass diese Kriegstreiber an den Pranger gestellt und bespuckt werden.
Kommentar ansehen
30.09.2008 10:49 Uhr von usambara
 
+15 | -9
 
ANZEIGEN
@Carry-: geh du doch hin...
nur eine Frage der Zeit, bis die Kriegskoalition zerplatzt, denn
die Taliban werden über Jahrzehnte durch halten.
Kommentar ansehen
30.09.2008 10:50 Uhr von G.B.hindert
 
+15 | -21
 
ANZEIGEN
Rückzug in Ehren??? Normalerweise bietet der Überlegene dem Unterlegenen einen Rückzug an. Glaube die haben mal wieder zu viel an ihren Haschpfeifchen gezogen.
Kommentar ansehen
30.09.2008 10:53 Uhr von Big-E305
 
+28 | -14
 
ANZEIGEN
corazon ist voll der laberer: gebe mais89 total recht...deine meinung ist erstens total daneben und zweitens interessiert die keinen...

ich bin auf keiner seite...aber irgendwo haben die auch recht...die afghanen...fremde truppen marschieren in länder ein...bzw. bomben erst alles von oben kaputt die feiglinge und dann wird am boden gesäubert...egal ob zivilisten oder nicht...die haben alle so n schiss dass die fast jeden erschiessen der inhnen über den weg läuft und anders aussieht...arme soldaten diese marionetten...

wieso haben die so nen schiss und kontrollieren andere länder...wer kontrolliert denn bitteschön die...keiner die würden sich das eh nicht gefallen lassen...

ich hasse politik und kenne mich da auch nicht besonders aus....aber jeder blinde sieht doch was abgeht...

und die die diesen "krieg gegen den terror" unterstützen sind genauso wie die die den terror unterstützen egal von welcher seite er kommt...

also laber nicht...
Kommentar ansehen
30.09.2008 10:57 Uhr von the-jet
 
+14 | -12
 
ANZEIGEN
Kann mais89 auch nur zustimmen! Habe zwar auch nicht viel Ahnung von Politik und Hintergründen, aber lerne ständig. Tipp: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/
Kommentar ansehen
30.09.2008 11:06 Uhr von phiLue
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Angst? Hört sich für mich danach an das se keinen Ausweg mehr sehen ihren begonnenen Krieg zu gewinnen und versuchen nun nur nicht als absolute Looser da zu stehen =P
Kommentar ansehen
30.09.2008 11:11 Uhr von maki
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
Würde mich nicht wundern, wenn das GeBüsh: drauf eingeht...

Und wenns so ist, dann steckt das GeBüsh selbst hinter dieser "Botschaft".

Zum Glück hat dieser Abschaum dank aktueller Geldproblemchen wenigstens nicht die Mittel, um noch weitere Länder niederzumetzeln. (Könnt es sein, dass die REPs gegen das 700 Mrd.-Ding sind, weil sie befürchten, dass die Kohle aus der Waffenkasse genommen wird?)
Kommentar ansehen
30.09.2008 11:23 Uhr von Big-E305
 
+17 | -12
 
ANZEIGEN
haja hausptschule: du POSER... ich hab doch gesagt hör auf zu labern...redest nur den medien nach ihrer schnauze...

hauptschule...pfff biste da lehrer oder wie?

aber dein kommentar geht mal gar nicht...

[edit; eckspeck]
Kommentar ansehen
30.09.2008 11:27 Uhr von Tomoko
 
+23 | -12
 
ANZEIGEN
@Corazon: Verdreh hier nicht die tatsachen. Oder willst du die 150000 getöteten Iraker im Irakkrieg leugnen?
Kommentar ansehen
30.09.2008 11:36 Uhr von lkmkl
 
+16 | -9
 
ANZEIGEN
Vor allem, seit wann bestimmt der Schulabshcluss, ob man sich äußern darf udn ich welcher Art?

Fakt ist, dass die NATO das vielfache an Menschenleben auf dem Gewissen hat, als OBL jemals sich erträumen könnte. Afghanistan und auch Irak sind heute mit die korruptesten Länder der Welt (Transparency Int.). Die Alphabetisierung ist in beiden Ländern stark zurück gegangen. Im Irak gibt es Gegenden mit einer Kindersterblichkeit von bis zu 80% (UranMunition). Menschen werden entführt und in Foltergefängnisse verschleppt, ohne auch nur eine Chance zu haben ,die eigene Unschuld zu beweisen. (sollte normalerweise ja umgekehrt sein, oder?) "Todestrupps" fahren zB durch Basra als Terroristen verkleidet und erschießen wahllos Zivilisten. (Das waren übrigens brit. SAS Soldaten, die kurze Zeit später von ihren Kameraden aus dem Gefängnis "befreit" wurden)

Was denkst du was hier los wäre, meinst du die Leute heir würden sich das gefallen lassen und sagen, oh ja Demokratie, danke danke!?!

Und komm mir bitte nicht mit 9/11 oder den 7/7 Anschlägen in London (natürlich auch menschenverachtend, keine Frage), doch da ist noch gar nichts klar und es wird für viele noch ein böses Erwachen geben.
Kommentar ansehen
30.09.2008 11:36 Uhr von Big-E305
 
+13 | -13
 
ANZEIGEN
hehe: erwachsene haben vielleicht nen plan von was die da reden...du anscheinend nicht...und ich sag nochmal hör auf zu laaaaabern mensch...geh arbeiten oder so...oder auf die sonnenbank

ach ich verschwende hier nur meine zeit...ich geh zur UNI
Kommentar ansehen
30.09.2008 11:38 Uhr von Tomoko
 
+15 | -8
 
ANZEIGEN
@corazon: Doch es gibt Terroropfer.
Aber soweit ich weiß haben Terroristen in ihrem heiligen Krieg keine 150000 (ist niedrig gerechnet) Menschen umgebracht, wie der andere mit seinem Krieg gegen den Terrorismus.

Wenn dann sollte man beide, Bush und die Terroristen an den Pranger stellen und anspucken dürfen.
Kommentar ansehen
30.09.2008 11:45 Uhr von JesusSchmidt
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
osama bin laden gibt es gar nicht. und wenn doch, ist er bei der cia. weder wehrmacht noch yankees haben bei den afghanen was verloren. naja. ist gut für´s geschäft (der yankees) - die pipeline muss kommen...
Kommentar ansehen
30.09.2008 11:45 Uhr von Dr.NoNO
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Bush hat jetzt mit sich und: seinem Land zu tun und siehe da, auf einmal wird Osama friedlich? Osama hat jetzt die einmalige Chance seinem Erzfeind USA den Todesstoß zu geben und soll einen Rückzieher machen?

Kann es sein, dass es Osama nie in der Form gegeben hat? kann es sein, das die USA das alles gefakt haben?
Kommentar ansehen
30.09.2008 11:53 Uhr von usambara
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Ohne Unterstützung aus der Bevölkerung wären die Taliban
doch niemals so stark wie heute.
In Afghanistan tötet die Nato ebenso viele Zivilisten
wie die Taliban. Der Luftkrieg der Nato auf Dörfer hat
sich seit 2007 vervielfacht, um die Bodentruppen zu
schützen. Das dabei auch Streubomben eingesetzt werden
ist nicht neu.
Kommentar ansehen
30.09.2008 11:55 Uhr von Dr.G0nz0
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
taliban und so: die nato steht in afghanistan und führt krieg gegen die taliban. ich war nie ein großer verfechter des einmarsches, aber ich bin auch kein freund eines überstürzten rückzuges.
die amerikaner haben uns in diese lage gebracht und die nato macht fehler. gut und schön. aber ist die lösung jetzt einen rückzug zu beginnen?
die konsequenz wäre die afghanen die sich ein friedliches leben wünschen im stich zu lassen.
es ist ja durchaus nicht so, dass die nato von allen afghanen gehasst würde. oder dass alle afghanen taliban wären.

es ist jedenfalls ein kompliziertes thema und all diese schnellschuss lösungen die manche hier vorschlagen würden die situation dort eher verschlechtern denke ich.

@Corazon
lustig hier wenn man unpopuläre meinungen vertritt oder? willkommen in meiner welt ... :P
Kommentar ansehen
30.09.2008 11:58 Uhr von lkmkl
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ich symphatisiere in keinster Weise mit Terroristen, ich halte Gewalt, egal von welcher Seite sie kommt für falsch und völlig indiskutabel. Doch wie will man Terroristen aufhalten? Wir müssten schon eine Mauer um uns bauen und sämtliche Freiheiten gegen die totale Überwachung eintauschen. Das dies keiner will (außer vllt. Schäuble in seinen feuchten Träumen) ist ja wohl auch klar.

Aber wir führen Kriege gegen Menschen, die mit diesen Anschlägen nichts zu tun haben. Es muss bessere Wege geben, etwas gegen diese Wirrköpfe zu unternehmen...

Und noch etwas, ich halte den Bomberpilot für genauso hinterhältig, wie den Selbstmordattentäter...
Kommentar ansehen
30.09.2008 12:14 Uhr von diewiedie
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Krieg gegen Muslime: Für alle die es noch nicht wissen, oder wissen wollen. Wie auch schon andere in ihren Kommentarge sagen, wir führen keinen Krieg gegen Muslime, sondern gegen Terroristen. Das Probem ist nur, das immer mehr Muslime diese Terroristen mindestens tolerieren.

Refresh |<-- <-   1-25/85   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?