29.09.08 19:20 Uhr
 524
 

Hamburg: Finanzamt fordert vom Tierschutzverein 265.000 Euro nach

Wegen Aberkennung der "Gemeinnützigkeit" soll der Hamburger Tierschutzverein (HTV) für die Jahre 2004 bis 2006 Steuern in Höhe von 265.000 Euro an das Finanzamt nachzahlen.

Wie die Vereinsvorsitzende Gabriele Waniorek-Goerke mitteilt, hat die Finanzbehörde anlässlich einer Betriebsprüfung im Jahre 2007 festgestellt, dass Spendengelder zweckentfremdet verwendet und keine Lohnsteuer gezahlt wurde.

Gegen den ehemaligen Vereinsvorsitzenden W. Poggendorf ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen Untreue in 33 Fällen.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Hamburg, Finanz, Tierschutz, Finanzamt
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote
Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt
Lünen: Pensionierter Polizist wegen illegalen Waffenbesitzes verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2008 19:25 Uhr von ticarcillin
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es sollte der zahlen, der das Ganze verbockt hat. Der Verein selbst hat sicher bitter wenig Geld und auch engagierte Mitglieder. Der Image-Schaden ist schlimm.
Kommentar ansehen
29.09.2008 20:01 Uhr von Pitbullowner545
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
tja: der verein ist sowieso das letzte, von daher gut so.. :D

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Posse in Brandenburg: AfD-Politiker konvertiert zum Islam
Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?