29.09.08 19:22 Uhr
 17.687
 

China: Neues "unmögliches" Antriebssystem entwickelt?

Chinesischen Wissenschaftlern soll es gelungen sein, den "EmDrive" ("electromagnetic drive", übersetzt: "elektromagnetischer Antrieb") soweit umgesetzt zu haben, dass er sogar schon in einen Prototypen eingebaut werden konnte.

Mit diesem neuartigen Antrieb wäre es einem Raumschiff zum Beispiel möglich, in nur 41 Tagen zum Mars zu gelangen, und nicht wie bisher in über einem Jahr. Das Besondere an dem "EmDrive" ist, er benötigt keinen Treibstoff. Bloß Elektrizität, die er mittels Mikrowellen in Schubkraft umwandelt.

Westliche Forscher haben jedoch Zweifel an diesem "unmöglichen Antrieb".


WebReporter: corazon
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: China, Antrieb
Quelle: www.freenet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2008 19:19 Uhr von corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre schön, endlich einen Antrieb zu haben, der uns schneller und kostengünstiger das Universum erkunden lässt.
Kommentar ansehen
29.09.2008 19:26 Uhr von Danieldm
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
zu schön? :D
Kommentar ansehen
29.09.2008 19:33 Uhr von Matt-Auriga
 
+28 | -4
 
ANZEIGEN
made in china. da warte ich erstmal ab was andere wissenschafter zu sagen.
Kommentar ansehen
29.09.2008 19:34 Uhr von Raptor667
 
+40 | -9
 
ANZEIGEN
jau und als nächstes "erfinden" die die kalte Fusion....ja ne schon klar ^^
Kommentar ansehen
29.09.2008 19:35 Uhr von alexanderr
 
+31 | -9
 
ANZEIGEN
amis sind nur neidisch, dass die das nicht zuerst entwickelt haben.
meiner meinung nach jedoch sollte man lieber zuerst an den verkehr AUF unserem planeten denken und soweit kommen, dass auch autos ohne treibstoff voran kommen. dann können wir weiter in richtung verkehr im weltall zusteuern ;)
Kommentar ansehen
29.09.2008 19:54 Uhr von Jaecko
 
+8 | -17
 
ANZEIGEN
Ahja Zwar keinen treibstoff... aber woher nehmen die die elektrische Energie? Wenn die dafür Akkus mitnehmen, können die garnicht so viele Akkus verbauen, wie sie brauchen um deren Gewicht da hoch zu bewegen.
Kommentar ansehen
29.09.2008 19:54 Uhr von Taifl
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
Ich habs jetzt nicht nachgerechnet aber wär die Geschwindigkeit nicht viel zu hoch für Menschen also hat das überhaupt Zukunft für die bemante Raumfahrt oder nur für Sonden.
"Das Besondere an dem "EmDrive" ist, er benötigt keinen Treibstoff. Bloß Elektrizität, die er mittels Mikrowellen in Schubkraft umwandelt." Also ich finde Elektrizität ist schon eine Art Treibstoff. Und das braucht sicher enorme Mengen Elektrizität und derzeit können wir nciht mal so viel speichern das wir mit einen Auto fahren können.
Kommentar ansehen
29.09.2008 19:59 Uhr von Dr_H3adnut
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Noch in Kinderschuhen: Das steckt sicherlich noch in den Kinderschuhen. Aber wenn sie es schon geschafft haben, es in einem Prototyp verbaut zu haben, dann bin ich echt mal gespannt, ob ein stabiler, funktionierender Antrieb entwickelt werden kann, den man auch für Autos verwenden kann.

Auf jeden Fall eine Investition in die Zukunft!
Kommentar ansehen
29.09.2008 20:00 Uhr von Raptor667
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
um die Idee mal weiter zu spinnen....Energie bekäme man evtl von Atomreaktoren...was ein roblem werden könnte ist wie es Taifl angesprochen hat die Geschwindigkeit...ein zusammenprall mit miniasteroiden oder so und das wars dann...mich wundert es ja schon das die Spaceshuttels beim Start noch nicht mit irgendwas kollidiert sind
Kommentar ansehen
29.09.2008 20:16 Uhr von JCR
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Quelle fehlerhaft: Elektrische Energie in Schub umzuwandeln, stellt keineswegs ein Perpetuum Mobile dar.

@ Jaecko:

Das ginge schon, mittels Isotopengenerator oder Solarpanels. (letzteres wäre wohl etwas schwierig umzusetzen).

Klingt alles noch relativ unwahrscheinlich, die Realisierung eines Ionentriebwerks ist wohl das derzeit vielversprechendste Konzept.
Kommentar ansehen
29.09.2008 20:51 Uhr von Nickel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der: Hypersprung ist für solch kurze Distanzen völlig ungeeignet, da sich der Raum nicht so scharfkantig falten lässt.

Beim Ionenantrieb entfällt der längste Zeitraum auf die Beschleunigung und das rechtzeitige Abbremsen.
Kommentar ansehen
29.09.2008 21:15 Uhr von MisterTorture
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Tja Wenn das wirklich funzt, sollte sich die restliche Welt in die Unterlagen der Chinesen hacken, und alles kopieren, damit die mal wissen, wie toll das ist, wenn man Jahrelang an was rumentwickelt und dann einfach einer kommt, die Idee klaut und es dann aufn Markt bringt.

Bin mal auf die Gesichter gespannt....
Kommentar ansehen
29.09.2008 21:27 Uhr von CHR.BEST
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Im wesentlichen scheint dieser Antrieb lediglich aus einem Magnetron (= der Strahlemann in jeder Mikrowelle) zu bestehen.

Jedes Rückstoßtriebwerk funktioniert nach dem Prinzip der Trägheit des Treibmittels und die Kraft eines Rückstoßes hängt alleine von der Masse und der Geschwindigkeit des ausgestoßenen Stoffes ab. Ob das Treibmittel (z. B. Wasserstoff/Sauerstoff) nun durch chemische Energie beschleunigt wird oder ob z. B. Xenon in einem Ionenantrieb (der wie ein Teilchenbeschleuniger funktioniert) zuerst ionisiert und dann durch ein elektrisches Feld stark beschleunigt wird, spielt dabei keine Rolle.
Funkwellen (wie Mikrowellen) haben allerdings überhaupt keine Masse (nur so können sie sich lichtschnell ausbreiten), von daher wüßte ich nicht, wie ein solcher EmDrive in der Praxis funktionieren sollte.

Vielleicht irgendwie mit Magnetfeldern?
Kommentar ansehen
29.09.2008 21:38 Uhr von kidneybohne
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
hui: wäre shcön
Kommentar ansehen
29.09.2008 21:50 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
er benötigt keinen Treibstoff. Bloß Elektrizität und wo kommt die her???

lol
Kommentar ansehen
29.09.2008 21:58 Uhr von 1113
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
klar: made in china... geht in 3 tagen kaputt. wird wohl doch nix in 41 tagen den mars zu erreichen. na so ein pech aber auch!
Kommentar ansehen
30.09.2008 00:46 Uhr von evilboy
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die Russen hat man auch belächelt und sie haben den ersten Sputnik ins All geschossen :D
Kommentar ansehen
30.09.2008 05:50 Uhr von sample2501
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol, aktuelle news^^: das ionenantrieb ist bei den deutschen schon im 2. wk im test gewesen, hat aber nicht ganz die erwartete leistung gehabt (damals halt noch nicht)^^
btw, hab vor einiger zeit auch schon mal was über nen plasmaarieb leuten hören, hat da wer was neues gehört?
Kommentar ansehen
30.09.2008 09:06 Uhr von lugfaron
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@H.O.L.Z.I. und all die anderen wegen akkus: ja woher bekommt man denn im weltraum energie wenns nur elektrizität sein muss? na? ach richtig... wir haben da oben ja das ungefilterte größte kraftwerk was es in unserem sonnensystem überhaupt... richtig DIE SONNE ...

als ob das so schwer wäre -.-
Kommentar ansehen
30.09.2008 11:38 Uhr von juggernaut
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@elminjo: du weisst schon, dass der buchdruck in china erfunden wurde, und dann hierzulande kopiert wurde? nur in der "vermarktung" war man hierzulande seinerzeit besser.

so viel zum thema "abkopieren".
Kommentar ansehen
30.09.2008 11:44 Uhr von phil_85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenn ich das recht verstehe, soll dieser Antrieb mittels Strahlungsdruck funktionieren...
Aber dazu steht ja bei dieser glorreichen Quelle nichts dabei...

Für mich als Physiker hört sich dieser Antrieb aber äußerst fantastisch an und ich stehe dem ganzen sehr skeptisch gegenüber...

Allerdings sind die Gegenstimmen von wegen "perpetuum mobile" ebenfalls unsinnig, da der Antrieb Energie verbraucht. Die Frage ist nur, ob er weniger Energie verbraucht als er in Form von kinetischer wieder erzeugt...
Kommentar ansehen
30.09.2008 11:49 Uhr von phil_85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hab: mal bei emdrive.com reingeschaut...es arbeitet tatsächlich mit Strahlungsdruck. Die Theorie ist primitiv und billig aufgemacht...hab mir jetzt nicht die Mühe gemacht das Zeug durchzurechnen, aber mit Strahlungsdruck einen brauchbaren Antrieb zu formen ist Bullshit, da Photonen viel zu geringe Impulse besitzen (und EM-Felder sind quasi Photonen im Welle-Teilchen-Dualismus). Man müsste also ungemeine Mengen an Strahlung erzeugen..

Wenn der emdrive funktionieren würde, würde die Sonne alle Planeten wegpusten :D
Kommentar ansehen
30.09.2008 12:43 Uhr von Syberspacer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: TOP News.
Sehr spannendes Thema.
Dass ein solcher Antrieb möglich sein soll ist ja auch schon oft genug behandelt worden, aber nie wurde es offiziell geschafft umzusetzen.
Da bin ich ja mal gespannt, was man hier in (hoffentlich naher) Zukunft hört ;-)
Kommentar ansehen
30.09.2008 12:49 Uhr von Thom-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mhm: Ich vermute eher es handelt sich hierbei um den unwahrscheinlichen Unwahrscheinlichkeitsdrive...
Kommentar ansehen
30.09.2008 12:57 Uhr von deathwandererdruss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich als stargate fan wart eh nur noch daruaf dass die amis sagen was die unter NORAD versteckt haben :D und das die asgard technologie für alle zugänglich machen (beamen und hyperspace) ^^

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?