29.09.08 17:02 Uhr
 142
 

Befreite Geiseln aus Ägypten landen in Kairo

ShortNews berichtete bereits über die Entführung von fünf Deutschen in Ägypten und den Gerüchten um ihre heutige Freilassung.

Nachdem bereits am Sonntag (28.09.) der Anführer der Geiselnahme und fünf seiner Gefolgsleute getötet wurden, seien heute die 19 Geiseln, fünf davon Deutsche, von ägyptischen Spezialeinheiten in der Wüste von Tschad befreit worden. Dabei soll die Hälfte der übrigen 35 Geiselnehmer getötet worden sein.

Laut Angabe des Nachrichtensenders al-Dschasira sind die Geiseln nach der Befreiung mit zwei Helikoptern in den Südwesten Ägyptens, später dann mit Flugzeugen nach Kairo, gebracht worden. In dem Militärkrankenhaus sollen sie von Mitarbeiter des ägyptischen Tourismusministeriums Blumen bekommen haben


WebReporter: KingPR
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ägypten, Geisel, Kairo
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2008 16:59 Uhr von KingPR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist die Richtige Handlungsmöglichkeit gewesen. Hätte man das Lösegeld (laut anderer Quelle in Höhe von 6 Millionen Euro) gezahlt, hätte das nur weitere Nachahmer animiert, ebenfalls Touristen zu entführen und Lösegeld zu erpressen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?