29.09.08 15:46 Uhr
 656
 

Bayern: Unbekannter Mann versuchte Achtjährige ins Auto zu locken

Wie die Polizei mitteilt, ist es am Freitag nach Schulende in Großostheim zu einem Zwischenfall gekommen, wobei ein Mann versucht hat ein 8-jähriges Mädchen in ein Auto zu locken.

Der Mann hat bei heruntergelassener Scheibe versucht das Mädchen mit Süßigkeiten zu locken, als das Mädchen nicht darauf einging, habe er es am Arm gepackt. Das Mädchen konnte sich losreißen und rannte zurück zur Grundschule.

Mehreren Augenzeugen ist schon Tage vor der Tat ein Rotes Auto aufgefallen, das um das Schulgelände gefahren ist. Bis jetzt gibt es keinen Spur.


WebReporter: Miefwolke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Auto, Bayern, Bayer
Quelle: www.aschaffenburg24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt
Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2008 15:43 Uhr von Miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Davor graut es jeden Eltern, wenn so etwas passiert. Bei uns im Kindergarten wurde auch schon versucht ein Jungen in ein fremdes Auto zu locken. ich wüsste nicht was ich machen würde, wenn ich eine Kerl erwische der das bei meiner Tochter versucht.
Kommentar ansehen
29.09.2008 16:24 Uhr von no_name1
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ach du sch meine mum hat mir früher immer erzählt, dass es oft vorkommt, dass manche versuchen kinder mit süßigkeiten ins auto zu locken..und jetzt is es genauso passiert!
hoffentlich finden sie den typen!
des arme mädchen..wird in nächster zeit nich mehr allein von der schule heimgehn wollen..
Kommentar ansehen
29.09.2008 16:28 Uhr von Sonnflora
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Au mann wenn mein Sohn in die Schule kommt, weiß ich nicht, ob ich den jemals alleine den Schulweg gehen lasse. Vielleicht bilde ich es mir ja ein, aber in den meisten Fällen passiert sowas doch auf dem Schulweg. Da hat man als Eltern ja keine ruhige Minute mehr, wenn man das Kind alleine losschickt.
Eine gute Alternative wäre, sich mit anderen Eltern zusammen zu schließen und die Kinder abwechselnd zur Schule und wieder nach Hause zu begleiten.
Kommentar ansehen
29.09.2008 16:44 Uhr von Menig
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
bei solchen Lluten fällt mir ein Lied aus meiner Jugend wieder ein....
"schwanz ab, schwanz ab... runter mit der männlichkeit..."

mein ältester ist dieses jahr eingeschult worden mag garnicht
über sowas nachdenken !
Kommentar ansehen
29.09.2008 18:28 Uhr von mustermann07
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
ich wüsste nicht was ich machen würde: Ich schon. Ich würde ihm eine Therapie verpassen die er sein ganzes Leben nicht mehr vergisst!!
Kommentar ansehen
29.09.2008 18:51 Uhr von WeedKiller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: sehr tragisch. Immer die Kinder begleiten würde ich nicht irgendwann müssen die auch alleine zurechtkommen. Es gibt aber schon Selbstverteidigungsgruppen (mal im TV gesehen) für Kinder ab 6 Jahre. Ich würde da mein Kind anmelden.
Kommentar ansehen
29.09.2008 19:32 Uhr von mustermann07
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man müßte den Kindern: in den Schulen beibringen, daß sie laut schreien sobald so etwas passiert. Am besten wäre es einen einheitlichen Hilferuf zu verwenden, wie z.b. Hilfe Kinderschänder oder so, dann wüßten die umstehenden Personen sofort um was es geht und können gegebenenfalls eingreifen oder die Polizei rufen.
Kommentar ansehen
30.09.2008 00:38 Uhr von Artim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@keintoterfisch: Da hast du wohl recht, zu versuchen Kinder ins Auto zu zerren heisst ja auch nicht das man böses vor hat. Der wollte bestimmt nur nach dem Weg fragen. Und sollte er ihn "nur" entführen wollen gehört er dennoch lebenslang nach sibirien.
Kommentar ansehen
30.09.2008 00:41 Uhr von Artim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
korr. schade das es keine Edit Funktion gibt. Es sollte natürlich "...Und sollte er ES "nur" ...." und bevor man die nach Sibirien schickt natürlich Schwanz ab.
Kommentar ansehen
30.09.2008 12:32 Uhr von OliDerGrosse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der_Spieler_1987: Härtere Gesetze verhindern keine ersttaten. Triebe kann man nicht abschrecken.

http://de.youtube.com/...

ab 2:40 min
Kommentar ansehen
13.10.2008 14:14 Uhr von petra6502
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kinder können lernen wie sie sich in solchen Situationen verhalten müssen. Das Mädchen konnte noch entkommen, aber es hätte gar nicht erst soweit kommen müssen. Googelt mal nach "Selbstbehauptung".
Kommentar ansehen
13.10.2008 14:20 Uhr von petra6502
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kinder können lernen wie sie sich in solchen Fällen erfolgreich wehren können. Googelt mal nach "Selbstbehauptung"

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?