29.09.08 13:31 Uhr
 391
 

Bayern: SPD will mitregieren - CSU oder Viererkoalition als Varianten

Die bayerische SPD möchte trotz ihres nicht erreichten Wahlzieles bei der Landtagswahl an der neuen Regierung beteiligt sein. An diesem Vorhaben hält der Landtagsfraktionschef Maget fest. Dabei erwägt Maget neben der Vierer-Koalition ohne CSU auch die große Koalition mit der CSU.

Unterstützung erhält Maget dabei von seinem Landesparteichef Ludwig Stiegler. Auch Stiegler sieht seine Partei vorerst nicht in der Opposition sitzen. Stiegler betonte, dass die Ziele der SPD sich in einer Regierungsbeteiligung eher erreichen lassen.

Gleichzeitig erteilte Stiegler den Auftrag, Maget soll die anderen "kleinen Parteien" zu Gesprächen über eine Regierung ohne CSU einladen. Neben der SPD würden dann die Grünen, die FDP und die Freien Wähler eine solche Vierer-Koalition bilden.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bayern, Bayer, SPD, CSU, Variante, Variant
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz massiver Proteste: Umstrittene Korruptionsreform tritt in Kraft
Union, SPD und FDP einigen sich auf Erhöhung der Bundestagsdiäten
SPD-Politikerin Sawsan Chebli: Muslime in Deutschland sollen Juden unterstützen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2008 13:41 Uhr von Numanoid
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
*rofl*: Der Maget hat anscheinend gestern auf der Wiesn zu viel gesoffen.
Der leidet ja noch unter größerem Realitätsverlust als Schröder nach der letzten BT-Wahl.
Die Wähler haben gestern deutlich gezeigt, daß sie die Sozen NICHT in der Regierung haben wollen.
Kommentar ansehen
29.09.2008 13:46 Uhr von Matt-Auriga
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Vierer-koalition: ohne CSU. Der Skandal ist so schon riesig für die CSU. Wenn die SPD diese Koalition schafft...naja, jeder hat da seine Meinung. Wobei mir eine Vierer-Koalition doch eher aussieht, als ob die SPD auf biegen und brechen Einfluss gewinnen will.
Kommentar ansehen
29.09.2008 13:55 Uhr von derSchmu
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
jedem Volk seine Regierung hier isses auch net anders...statt klarer Meinungsmache nur ein Wischiwaschi-Ergebnis...leider wohl auch deswegen, weil wir keine richtige Alternative zur Verfuegung haben...SPD? Nee danke, CDU/CSU...nee die hamm ja immer noch zu viele Stimmen bei der Wahl gehabt....die Linken? Erst Recht nich...da bleiben nur noch FDP oder die Gruenen...die Arschkriecher der Nation...sorry...da isses ja auch kein Wunder, dass die Wahlbeteiligung immer weiter sinkt...obwohl...wenn die Leutchen da mal waehlen gehen wuerden, dann wuerde evtl auch ma ne Koalition herauskommen, die sich in ihren Zielen einig ist und net eine, die nur deshalb existiert, weil die Parteien der Koalition umbedingt nen Hebel in der Hand halten wollen...auch wenn diese sich dann gegenseitig aushebeln...
Kommentar ansehen
29.09.2008 13:55 Uhr von Carry-
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
lol: ich lege mich jetzt einfach fest und sage, dass die viererkoalition mindestens an der fdp scheitert. es wird also schwarz-gelb. und das ist auch gut so!
Kommentar ansehen
29.09.2008 13:56 Uhr von 08_15
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Alle Parteien sehen sich bestätigt und ich sehe eine geringe Wahlbeteiligung. Außer Grün und FW haben alle versemmelt und ne ordentliche Schellee bekommen. Die SCU mit SPD in Bayern ... erinnert mich an Dick und Doof.
Kommentar ansehen
29.09.2008 14:33 Uhr von pentam
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
SPD will mitregieden ja klar!
Schlechtestes Ergebnis aller Zeiten in Bayern eingefahren aber regieren wollen. Ziemlich deutliches Zeichen von Realitätsverlust und Mangel an Selbstkritik!

Die einzigen, die sich durch die Wahl bestätigt sehen können sind FDP und FW. Die FDP hat seit 1990 erstmal wieder die 5% Hürde geknackt und das direkt ziemlich deutlich und die FW habe überhaupt zum ersten Mal den Einzug in den Landtag geschafft. Beide haben über 5% Stimmen dazugewonnen.
Die Grünen haben zwar wie auch schon bei der letzten Wahl knapp 2% zugelegt, aber haben ihre Position als 3. stärkste Kraft an die FW verloren und deutlich weniger hinzugewonnen als FDP und FW.
Kommentar ansehen
29.09.2008 14:35 Uhr von pentam
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ 08_15: die Wahlbeteiligung ist mit gut 58% zwar gering aber im Verhältnis zur letzten Wahl immerhin gestiegen...
Kommentar ansehen
29.09.2008 14:57 Uhr von Belzebuebchen
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
SPD ist der wahre Verlierer: Dem Marget träumts wohl von aufblatzten Weißwurscht.
In meinen Augen ist die SPD noch viel mehr Verlierer als die CSU. Wie kann es sein, dass die CSU fast 20 % verliert aber keiner von den Wählern zur SPD geht... hmmm Herr Marget, das würde mir zu denken geben!!!

Das Ergebnis finde ich klasse so wie es ist und ich bin mir auch sicher, es wird Schwarz-Gelb geben!
Kommentar ansehen
29.09.2008 15:13 Uhr von ZTUC
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
schwarz-gelb = Wahlbetrug: Beckstein hat vor der Wahl eine Koalition mit den Freien Wählern und der FDP ausgeschlossen. Demnach darf es keine schwarz-gelbe Koalition geben (außer Beckstein tritt zurück) alles andere wäre Wählertäuschung!
Kommentar ansehen
29.09.2008 16:19 Uhr von LordKelvin
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
haha, die SPD: tut mir leid, aber das ist doch hier in Bayern ne Lachnummer. Anstatt zu erkennen dass man selbst schlecht abgeschnitten hat, wird nur triumphiert über den Verlust der CSU.

Und jetzt versuchen sie es auch noch über ne 4er Koalition. Man mag von den einzelnen Parteien halten was man möchte, aber eine Koalition mit SPD, FDP, Grünen und FW kann einfach nicht funktionieren. Die finden doch keinen Punkt bei dem sie übereinstimmen. Auf gut deutsch: Bayern wäre die nächsten Jahre regierungslos und damit handlungsunfähig.

Wenn die wirklich daran glauben, dass diese 4 Parteien zusammenarbeiten können, na dann seh ich goldene Zeiten auf uns zukommen. Ein Mehrparteiensystem im Bundestag ist dann ja wohl nicht mehr von nöten, haben doch eh alle die gleiche Meinung.
Kommentar ansehen
29.09.2008 17:35 Uhr von ZTUC
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@LordKelvin: Du wirst lachen, es gab bereits in Bayern einmal eine Viererkoalition und du siehst, es existiert immer noch.

Leider wird aber die FDP zusammen mit der CSU wohl eine Koalition der Wahllügner eingehen. Warum man für diesen Fakt(!) Minuspunkte bekommt, ist mir allerdings schleiherhaft. Beckstein hat vor der Wahl eine solche Koalition nachweislich ausgeschlossen.
Kommentar ansehen
29.09.2008 17:40 Uhr von LordKelvin
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ZTUC: ich habe nur von regierungslos und handlungsunfähig gesprochen, die Existenz Bayerns sehe ich darin nicht bedroht. Wie sollte es auch? Ein arbeitender Politiker oder kein Politiker, wo ist da schon der Unterschied ;)

Was CSU und FDP anbelangt: Sehe ich ähnlich, ich habe zwar damit kein Problem wenn sich die beiden zusammentun, allerdings hast du natürlich recht. Wer vorher groß verkündet dass das nicht passiert, der muss sich daran genauso wie eine Frau Y halten.
Kommentar ansehen
29.09.2008 18:23 Uhr von Gustav_
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
welchen realitätsverlust beklagt ihr eigentlich? hmmm...

spd ca -1,0%
csu ca -17%

als obs da für die spd nix zu feiern gab, ja klar macht euch nur weiter lächerlich.

gute arbeit übrigens, die die pauli da geleistet hat, würd mich gerne bei ihr bedanken.

und jetzt her mit dem minus, ihr realisten ;O


zuletzt möchte ich noch einen dank an alle nicht csu wähler aussprechen.
Kommentar ansehen
29.09.2008 19:12 Uhr von pentam
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Gustav_: Natürlich... mit Schadenfreude über das eigene Versagen hinweg täuschen. Super Plan

Schadenfreude ist die schönste Freude, oder wie war das nochmal?!?
Kommentar ansehen
29.09.2008 19:30 Uhr von Gustav_
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@über mir: nein es geht rein um die relationen. wenn die größte partei so derb eine aufs maul bekommen hat, ist das tatsächlich nicht so schlimm, dass die 2t größte partei in bayern etwaig gleich geblieben ist.

und ja auch dann, wenn die spd so scheiße abgeschnitten hat.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer
Nordkorea soll perfekte falsche 100-Dollar-Scheine herstellen
Japan: Drohne soll Workaholics an Feierabend erinnern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?