29.09.08 12:40 Uhr
 778
 

AMD und NVidia müssen 1,7 Millionen US-Dollar Strafe zahlen

AMD und Nvidia müssen jeweils 850.000 US-Dollar für unerlaubte Preisabsprache zahlen. Die Absprachen sollen im Zeitraum zwischen 2002 und 2007 stattgefunden haben.

Über 50 Einzelpersonen und kleine Unternehmen hatten die beiden Firmen verklagt. Die Käufe werden aus einem Fonds entschädigt, in dem das Geld eingezahlt wird. Die Anwaltskosten müssen die beiden Firmen nicht übernehmen.

Die Vereinbarung muss noch von einem Richter bestätigt werden. Um weitere Einzelkläger zufrieden zu stellen, müssen die Unternehmen noch einmal 112.500 Dollar bezahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Unrockstar
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Million, Dollar, Strafe, 7, AMD
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2008 12:33 Uhr von Unrockstar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Strafe ist nicht mehr als gerecht, meiner Meinung nach vielleicht sogar ein bisschen zu milde, beide Unternehmen hätten durchaus höhere Strafen problemlos zahlen können.
Kommentar ansehen
30.09.2008 01:25 Uhr von L234
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde Grafikkarten generell zu teuer, obwohl sich die Preise ja in letzter Zeit entspannt haben
Kommentar ansehen
30.09.2008 12:11 Uhr von Ang3rfi5t
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das Problem ist der deutscha Markt: Bei uns werden die Preise der GraKa´s aus den USA 1:1 übernommen und das ist die Ungerechtigkeit. Eine ganz neue, grade auf dem Markt erschienene GeForce 9800 GX2 hat in den USA ~600$ gekostet und bei uns genauso viel, obwohl die aufgrund des Hohen €-Kurses einiges günstiger sein müssten.
Würe man die Karten in den USA bestellen wäre man aufgrund der Steuern und Zollkosten aber auch wieder fast bei dem Preis, also lohnt es sich leider für Privatpersonen nicht wirklich in Übersee zu bestellen.
Alles Verarsche
Kommentar ansehen
21.02.2009 00:57 Uhr von Sparker
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Ang3rfi5t: tja...
ganz abgesehen was Adobe da für spielchen treibt ist das hier ja noch harmlos...

Creative Suite Design Premium (full version):
Deutschland: $2665(~1999€)
USA: $1799
(den aktuellen Wechselkurs hab ich nicht beachtet)


http://www.amanwithapencil.com/...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?