29.09.08 12:05 Uhr
 551
 

Ecuador wird sozialistisch - Präsident Correa erhält neue Vollmachten

Zwischen 63 und 70 Prozent der Stimmen soll Correas neue Verfassung laut den Umfrageinstituten vom Volk bekommen haben. Bevor die Ergebnisse offiziell wurden, hat er seine Verfassung bereits als durchgesetzt betrachtet und sprach von einem großem Sieg für das Volk.

Der Zugang zum Gesundheitssystem und Bildungssystem soll laut der Verfassung von nun an kostenfrei für jeden Bürger ermöglicht werden. Außerdem wurde die Demokratie fester verankert, indem das Volk nun eine direkte Beteiligung zugesprochen bekam.

Jaime Nebot, Bürgermeister von Guayaquil, und andere Kritiker kritisieren die Einführung weitgehender Vollmachten für den Präsidenten, sowie die Möglichkeit, dass ein Präsident von nun an erneut gewählt werden kann. Correa könnte so theoretisch bis 2017 regieren.


WebReporter: KingPR
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Ecuador
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"
SPD-Spitze spricht sich einstimmig für Sondierungsgespräche mit Union aus
Brasilien: Ex-Fußballstar Ronaldinho möchte für rechtsextreme Partei kandidieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2008 11:58 Uhr von KingPR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hört sich bislang noch nicht schlecht an (kostenfreier Zugang zum Gesundheitswesen und zum Bildungswesen, mehr Demokratie), also abwarten wie es weiter geht und ob Correa, sollte er irgendwann nicht mehr vom Volk als Staatschef gewünscht sein, freiwillig von seinem Posten als Präsident abtreten wird.
Kommentar ansehen
29.09.2008 12:28 Uhr von wevdmue
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Südamerika wird immer sozialistischer: Die Liste der entsprechend geführten Staaten wird somit um eine Zeile Länger.... Bolivien, Venezuela, Peru (zumindest, da die APRA links orientiert ist tendenziell) und nun Ecuador... und alles verkappte Diktaturen... also Peru zumindest hat die APRA nicht gutgetan, nach dem was ich immer wieder aktuell höre. Mal schaun, was aus Ecuador wird....
Kommentar ansehen
29.09.2008 12:56 Uhr von LowBob
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
ein pro^^: kostenfreie bildungsmöglichkeiten.. klingt ja schonmal sehr gut, ich denk das a und o für jedes Land.
Solange die Leistungen den Bürgern zugute kommen, find ich es absolut in ordnung.
Kommentar ansehen
29.09.2008 13:27 Uhr von D4v3
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wenn wir schon in süd und mittelamerika sind: was ist eigentlich mit herrn chavez los? schon länger nichts mehr gehört
Kommentar ansehen
29.09.2008 15:25 Uhr von ZTUC
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Weg in die Diktatur: Kostenfreie Bildung und Zugang zum Gesundheitssystem waren nur der Köder. Correa hat eben aus der Wahlschlappe von Chavez in Venezuela gelernt. "Nebenbei" hat der Präsident dann natürlich neue Vollmachten bekommen.

Bin mal gespannt wie diese kostenloser Zugang zu Bildung und Gesundheitssystem realisiert werden soll. Am Ende wird´s wohl nur proforma so sein und wer mehr will (was man dann eher muss), wird wohl drauflegen müssen. Am Ende hat man dann eine Diktatur.
Kommentar ansehen
29.09.2008 15:26 Uhr von idiotenkiller
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
titel? wieso wird ecuador dadurch sozialistisch?

ein sozialistisches land mit dollar als währung?
wohl kaum ^^
Kommentar ansehen
29.09.2008 23:53 Uhr von KingPR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
idiotenkiller: Nur als weitere Information: Er ist jetzt auch Chef der Zentralbank, also glaube ich nicht, dass der Dollar dort noch lange Bestand haben wird.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen
Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?