29.09.08 10:57 Uhr
 314
 

Köln: Unbekannter verteilt Tierköder mit Rattengift

Im Kölner Stadtteil Stegerwaldsiedlung grassiert momentan die Angst. Ein Unbekannter verteilt in den Parks der Siedlung mit Rattengift präparierte Köder für Tiere. Das vermeintliche Motiv: Hunde und andere Haustiere sollen den Köder fressen und daran verenden.

Zwei Tiere sind bereits verstorben, bei beiden wurde Rattengift entdeckt. "Das Tier ist an inneren Blutungen gestorben, ein langsamer, grausamer Tod", so Tierarzt Dr. Gero Wunderlich zu einem der Fälle. Weitere Opfer konnten gerade noch rechtzeitig vor dem Tod gerettet werden.

Die Polizei ist ab sofort im Kölner Distrikt verstärkt unterwegs und bittet um wachsame Augen bei der Bevölkerung. Die hat Angst, dass auch Kleinkinder die Köder essen könnten. Bisher konnte nur eine Zeugin den möglichen Täter erhaschen. Ein ca. 40-Jähriger soll etwas in Büschen verteilt haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Skandalnudel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Ratte, Rattengift
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2008 11:24 Uhr von Waffelhaendler
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.09.2008 11:39 Uhr von Mistbratze
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ Waffelhaendler: stimmt. Du hast Recht. Die Ignoranz manch Hundebesitzers gegenüber seinen Mitmenschen schreit gen Himmel.

Bei mir in der Gegend sind es keine 5 Minuten Fußweg bis zu einem nahen Stadtwald. Trotzdem ist überall auf dem Bürgersteig Hundekot.
Man müsste es wie in New York machen und die Hundesteuer abschaffen und 3000 EUR Geldbuße für so ein Vergehen verlangen. Würde für Städte mehr Geld einbringen und die Strassen würden wieder sauberer werden.
Kommentar ansehen
29.09.2008 11:45 Uhr von FVA
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@Waffelhaendler + @Mistbratze: Räumt ihr auch euer Drogenbesteck immer schön weg?
Kommentar ansehen
29.09.2008 11:50 Uhr von Waffelhaendler
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@FVA: Drogenbesteck findest du aber nicht in jeder Straße...
Hundekot schon.

Klar ist das Drogenzeug gefährlicher, aber davon gibt es in einer Stadt weitaus weniger :P
Kommentar ansehen
29.09.2008 11:56 Uhr von FVA
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@Waffelhaendler: Boo
Man, was ist mit dir, wenn das ein Kind in den Mund steckt oder jemand der auf der Strasse lebt.
Kommentar ansehen
29.09.2008 12:04 Uhr von Waffelhaendler
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
ist mir eigentlich scheissegal was da auf den Straßen/Gehwegen liegt, es gehört dort alles nicht hin.
Mülleimer gibts genug. Und wer sich nen Hund leistet, der soll gefälligst auch damit leben, den Mist wegzumachen ansonsten soll er gefälligst mit den Menschen leben, denen die Köter auf den Sack gehen.

Was noch so auf der Straße liegt, steht hier ja nicht zur Debatte...
Kommentar ansehen
29.09.2008 12:11 Uhr von Mistbratze
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ FVA: Zitat: " Räumt ihr auch euer Drogenbesteck immer schön weg?"
Sehr tolle Leistung.

Selig sind die geisig armen. Mehr fällt mir dazu nicht ein.


Weil du keinerlei Argument hast unterstellst du natürlich anderen Drogenabhängikeit. Was übrigens nichts mit Hundekot zu tun hat. Des Weiteren findest du in meiner Gegend keine Einwegspritzen, weder auf den Sraßen, noch in Parks oder auf Spielplätzen. Im Gegensatz zu den Hinterlassenschaften der Teppichbefeuchter.
Kommentar ansehen
29.09.2008 12:22 Uhr von GatherClaw
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Einige Vorredner ahben schon recht. Wen man sich net Hund hält kann man beim spazieren gehn auch den Dreck wegmachen.

Aber muss denn wirklich das arme Tier drunter leiden?

Ich möcht mal sehen wie ihr ausseht wenn man euch wegen vergehen eines Freundes Rategift verabreicht.

Für solche Methoden hab ich echt kein Verständniss und solche Leute sollten mal ihre eigene "Medizin" probieren befor sie dies an unschuldigen, wehrlosen Tieren tun.

so long
Kommentar ansehen
29.09.2008 12:25 Uhr von Pitbullowner545
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ich: sag mal so

erwisch ich den frisst der seine köder freiwillig selbst ..
Kommentar ansehen
29.09.2008 13:23 Uhr von Styleen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
mhm: Ich persönlich bin der Meinung dass Hunde eh nichts in der Stadt zu suchen haben, allein des Hundes wege.

Lärm, Dreck, zu wenig Auslaufmöglichkeiten usw..

Wenn sich jemand einen Hund anschaffen will, dann soll dieser seinem Vierbeiner auch ein anständiges Zuhause schaffen und nicht in ner Beton-Siedlung.
Kommentar ansehen
29.09.2008 22:42 Uhr von Hallo 2400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn sie Dreck machen: Das ist aber noch kein Grund sie zutöten wenn ich hier mache Aussagen lese könnte man denken ihr gehört dazu oder ihr seit krank

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?