29.09.08 09:28 Uhr
 811
 

Fußball: Özil, Helmes und Ibisevic - Die Bundesliga hat neue Stars

Nach den ersten sechs Spieltagen der Fußball-Bundesliga hat die Liga drei neue "Spaßmacher".

Der bereits als "Mini-Diego" bezeichnete Werderaner Mesut Özil erzielte gegen Bayern ein Tor, gegen Hoffenheim zwei. Diego prophezeit ihm eine große Karriere.

Während Vedad Ibisevic in der Zweitligasaison für Hoffenheim lediglich fünf Mal traf, hat er nun bereits sieben Tore in sechs Spielen erzielt. Auch Leverkusens Patrick Helmes wird hoch gelobt und peilt nun die "Torjäger-Kanone" an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bundesliga, Star, Mesut Özil
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Instagram-Profil von Mesut Özil wurde gehackt: Keine Liebesbotschaft an Ex
Fußballstar Mesut Özil mit ehemaliger Miss Türkei liiert
Fußball: Mesut Özil soll bei Doping-Kontrolle ausgerastet sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2008 09:25 Uhr von hans_peter002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke, dass sich alle drei Spieler noch beweisen müssen. Die Saison ist noch lang und gerade Ibisevic konnte bereits in Aachen nicht überzeugen, deswegen würde ich ihn als "Eintagsfliege" abstempeln. Aber abwarten, vielleicht hat er den Durchbruch geschafft.
Kommentar ansehen
29.09.2008 10:36 Uhr von 42°C ^Kopfwärme
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
es gab zeiten: in denen musste man konstant über jahre sehr sehr gute leistung bringen um ein "star" zu sein. heute reichen ein paar tore und schönes wetter.
Kommentar ansehen
29.09.2008 21:26 Uhr von braunbaer1
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
richtig,es gab Zeiten: in denen musste man konstant über jahre sehr sehr gute leistung bringen um ein "star" zu sein. heute reichen ein paar tore und schönes wetter.

besser kann man es nicht ausdrücken !!

es ist und wird heutzutage von der einschätzung her über die medien so masslos hochgespielt.
wenn diese drei jetzt so in den himmel gehobenen spieler mal die torjägerqualitäten z. bsp. eines gerd müller erreichen,der diese über jahre gezeigt hat,dann haben sie eines tages mal den anspruch,erwähnt zu werden.

aber ein star sind sie auch deswegen noch lange nicht !!
Kommentar ansehen
30.09.2008 02:21 Uhr von neWoutsider
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und zu diesen Zeiten: hatte kaum einer die Möglichkeit diese Spieler im Tv zu sehen und deswegen mussten sie es sich über Jahre erarbeiten was Spieler heutzutage in wenigen Spielen schaffen und in etwas weniger Spielen auch gleich wieder verlieren können. Gerd Müller war nicht nur einfach ein Star, sondern einer der Jahrhundertstürmer. Allerdings würde ich ihm den Starstatus auch direkt wieder aberkennen wenn ich bedenke das er danach alles versoffen hat. Solche Stories hab ich über die 3 genannten noch nicht gehört und somit sind sie alle 3 für mich schon mehr Star als Gerd Müller.
Kommentar ansehen
30.09.2008 13:30 Uhr von braunbaer1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dies mit der Möglichkeit: zu begründen,dass diese Spieler nicht im TV zu sehen waren,(wenig Fernseher),na ja,ich weiss nicht so recht !!

Sicher,Gerd Müller war ein Jahrhundertstürmer. Und in den Jahren,wo Er die Fussballfans mit seinen Toren begeisterte,hat man auch nichts Negatives gehört.

Der Unterschied zu den jetzt hochgejubelten Spielern ist der,dass diese ihre zwei,drei Törchen in drei oder vier Spielen bzw. über einen Zeitraum v. 3 bzw. 4 Wochen erzielt haben.

Gerd Müller hat diese Fähigkeit über Jahre gezeigt !! Zudem waren die Gehälter für die Spieler damals lange nicht so üppig bzw. so astronomisch wie heutzutage.

Man kann davon ausgehen,dass man von diesen Spielern in spätestens 1 oder 2 Jahren nichts mehr hört !!

Weil Sie einfach vor lauter Geld nicht mehr laufen können.
Kommentar ansehen
30.09.2008 14:30 Uhr von neWoutsider
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber: du wirst mir doch sicherlich darin zustimmen das man heutzutage schneller zu einem Star wird, weil man einfach mehr Medienpräsenz hat. Und das ist es ja eigentlich was einen Star ausmacht. Das er für das was er tut bekannt ist. Allerdings finde ich auch das heutzutage das Wort "Star" im Fußball viel zu inflationär verwendet wird.
Viele der früheren Stars haben aber meist auch nur 1-3 gute Saisons gehabt und sind eher durch ihr auftreten neben dem Platz zu Stars bzw Legenden geworden. Hey! Das ist doch ein gutes Werkzeug zum deklarieren. Gerd Müller ist eine Legende und die Leute heutzutage eher "nur noch" Stars. Und der Legendenstatus ist selbst heute noch genau so schwer, wenn nicht noch schwerer zu erreichen weil die Zahl der Stars einfach viel höher ist. Da muss man sich erstmal noch extra hervortun.
Kommentar ansehen
30.09.2008 20:00 Uhr von braunbaer1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
neWoutsider: Deinen Ausführungen im ersten Absatz kann ich ohne Weiteres zustimmen.
Eben,das Wort "Star" wird von den heutigen Medien allzu schnell aus dem Hut gezaubert.
Ein Star steht für mich normal am Himmel.
Ich habe da noch keinen Fussballspieler gesehen !!

Auch die Ansicht in Bezug auf den Legendenstatus/Stars teile ich uneingeschränkt mit Dir.
Kommentar ansehen
30.09.2008 20:10 Uhr von banshee-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal abwarten: in meinen augen ist die situation der spieler total unterschiedlich:
helmes hat sein riesiges potenzial schon längst angedeutet, er hat die voraussetzungen der beste deutsche stürmer zu werden. er braucht jetzt vor allem internationale einsätze, am besten in der champions league gegen die besten verteidiger der welt.
özil hat jetzt 3 starke spiele gemacht, schön und gut. aber ob er vor allem psychisch stabil genug ist muss er im gegensatz zu helmes erst noch zeigen.
ibisevic wird mMn überschätzt, er spielt absolut an seinem limit und profitiert von den vorlagen seiner mitspieler. ba und obasi haben wesentlich mehr auf dem kasten und ibisevic wird sich über kurz oder lang auf der bank wiederfinden wenn seine zugegebenermaßen beeindruckende torquote ein ende hat.
Kommentar ansehen
01.10.2008 10:16 Uhr von braunbaer1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
falke22: Helmes ist mal auf alle Fälle ein deutscher Spieler.

Mesut Özil ist zwar in Deutschland geboren,bleibt aber für mich immer noch Türke.Schon dem Namen nach !!

Ibisevic ist Bosnier. Nur zu Deiner Information.

Mindestens zwei dieser Spieler werden sich mit Sicherheit über kurz oder lang wieder auf der Reservebank befinden.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Instagram-Profil von Mesut Özil wurde gehackt: Keine Liebesbotschaft an Ex
Fußballstar Mesut Özil mit ehemaliger Miss Türkei liiert
Fußball: Mesut Özil soll bei Doping-Kontrolle ausgerastet sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?