28.09.08 22:56 Uhr
 837
 

US-Schauspielerin Heather Locklear vorübergehend festgenommen

Die US-Schauspielerin Heather Locklear wurde in Süd-Kalifornien vorübergehend festgenommen. Die 47-Jährige wurde von einer Polizeistreife angehalten und kontrolliert, weil sie wegen ihrer Fahrweise aufgefallen war.

Bei einem Alkohol- und Drogentest auf dem Polizeirevier wurde später festgestellt, dass Locklear, die unter anderem in den Serien "T.J. Hooker" und "Melrose Place" mitgespielt hatte, unter dem Einfluss eines verschreibungspflichtigen Medikaments stand.

Die Schauspielerin war erst im Juni diesen Jahres in einem Krankenhaus wegen Depressionen behandelt worden.


WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Schauspieler, Schau
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen
Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2008 08:06 Uhr von absolut_namenlos
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@erw: Du solltest dir die News mal etwas genauer durchlesen.

Es ging hier nicht um Alkohol. Die ist halt nur unter Medikamenteneinfluss gefahren. Die Medikamente wurden ihr bei einem "Klinikaufenthalt" verschrieben. In der Klinik war sie weil sie sich vor etwa einem Jahr von Ihrem Mann getrennt hatte und wohl noch nichts neues gefunden hatte.

Arbeit hat die genug. Siehe -> http://www.imdb.com/...
Kommentar ansehen
30.09.2008 00:54 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Festgenommen: Gibts es überhaupt irgendeinen US Promi der noch nicht festgenommen wurde? (und sei es nur für 5 Minuten oder so?)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?