28.09.08 20:05 Uhr
 1.219
 

USA: Sparschwein-Dieb muss sechs Jahre hinter Gitter

Weil er in ein Haus einbrach und dort ein Sparschwein plünderte, muss der 30-jährige Ryan Mueller nun für sechs Jahre im Gefängnis bleiben. Der Mann aus dem County Sheboygan im US-Bundesstaat Wisconsin konnte auf Grund von Blutspuren überführt werden, die er am Tatort hinterlassen hatte.

Das gestohlene Sparschwein gehört einem zweijährigen Mädchen, das zur Tatzeit schlief. Mueller entwendete 20 US-Dollar (ca. 13,70 Euro) und verschwand vom Tatort.

Der 30-Jährige ist allerdings kein Ersttäter: nach seiner sechsjährigen Haftstrafe muss er gleich nochmal die selbe Zeit einsitzen - wegen einem Raubüberfall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Skandalnudel
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Jahr, Dieb, Gitter, Sparschwein
Quelle: www.upi.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt
Israel: Wachmann eines legalen Cannabis-Transports beim Kiffen ertappt
Kanada: Frau entdeckt vor 13 Jahren verlorenen Verlobungsring auf Karotte wieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2008 19:47 Uhr von Skandalnudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss schon ziemlich doof sein gleich noch eine Straftat zu begehen. Aber dann auch noch Blutspuren zu hinterlassen ... vielleicht sollte der Mann lieber in psychiatrische Behandlung ;-)
Kommentar ansehen
28.09.2008 20:13 Uhr von Noseman
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Man muss ziemlich doof sein: um überhaupt `ne Straftat zu begehen.
Kommentar ansehen
28.09.2008 21:34 Uhr von suesse-yvi
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Mal: abgesehen das man niemals eine Straftat verüben sollte, ist das mal mehr als dämlich.
Hat sich doch nichteinmal gelohnt für die 20 Dollar..Und dafür sitzt der nu 6 Jahre im Knast ^^ Ich hoffe er beißt sich grade in seinen eingesperrten Hintern. Hat ja genug Zeit :D
Kommentar ansehen
28.09.2008 21:42 Uhr von Alice_undergrounD
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
das wird wohl die 3strikes regelungs ein oda so: wenn man 3 mal das selbe oder ähnliches verbrechen begeht kriegt man automatisch höchststrafe
Kommentar ansehen
28.09.2008 21:57 Uhr von auRiuM
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
das: ist mal eine wirklich gute regelung. sollte man in deutschland auch einführen.
Kommentar ansehen
28.09.2008 22:37 Uhr von spoonyluv
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@keintoterfisch und @alice_underground: @keintoterfisch

Ich hätte es lieber so als wie hier bei uns. Hier werden Täter leider nicht so hart bestraft wie es oftmals angebracht wäre. Leider! Dann doch die ganze Härte des Gesetzes *2. Vor allem für Mörder, Kinderschänder, Vergewaltiger etc. Aber lassen wir das lieber, sonst haben wir hier am Ende 100 Kommentare ;-)

@alice_underground

Das was du meinst nennt sich "25 to life". Gibts wohl nur in einigen Staaten und heißt, dass du bei 3 gleichen Deliktarten (Diebstahl und Raub z.B.) nach der dritten Verurteilung mindestens 25 Jahre in den Knast musst. Mit Betonung auf mindestens :-)

Ich kann mich da an ein Fall in Kalifornien erinnern, da het en Typ dreimal Kindern Essen geklaut bzw. geraubt. Bum, 25 Jahre Bau. Ist zwar hart, aber hey...selbst dran Schuld oder?
Kommentar ansehen
29.09.2008 08:11 Uhr von absolut_namenlos
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
unglaublich: Ich versteh ja noch das Leute beruflich irgendwo einbrechen aber was für eine Sorte Arschloch muss man sein um einem 2-jährigen Kind das Sparschwein zu klauen?
Kommentar ansehen
29.09.2008 09:27 Uhr von _Midnight Man
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Der Wok sagts! Auch wenn die Amis (die ich noch immer nicht brauchen kann) teilweise eigenartige Gesetzgebungen haben, sechs Jahre lochen die auch keinen ein "nur" weil er eine Sparsau kaltmacht.
(Was übrigens ja wohl auch dort Einbruch und dann noch Raub sein dürfte)
Vielmehr war der Vogel ja Mehrfachtäter. In so fern halt ich 6 Jahre für diese Geschichte plus was er noch offen hat für absolut gerechtfertigt.

Denk ich da an die von Wok angesprochenen Schläger und andere Bazillen, da mein ich das wär hier auch nicht schlecht. Jeder darf einen Fehler machen. Einen. Und wers dann nicht versteht: einsitzen.
Kommentar ansehen
30.09.2008 11:53 Uhr von K12Flow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
6 Jahre??!! Für was hat er denn die ersten 6 Jahre bekommen?? Weil er einen Kaugummiautomaten aufgebrochen hat, oder wie??!
Und Kinderschänder bekommen 2 Jahre auf Bewährung!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?