28.09.08 16:50 Uhr
 283
 

US-Finanzkrise: Wachovia steht offenbar zum Verkauf

Die Krise an den internationalen Finanzmärkten macht auch am Wochenende nicht Halt. Jüngster Wackelkandidat ist die viertgrößte US-Geschäftsbank Wachovia. Bereits Ende Juli 2008 gab das Unternehmen Milliardenverluste bekannt (SN berichtete), nun tut sich neues Unheil auf.

US-Medien berichteten am Wochenende über einen möglichen Verkauf der Bank. Zu den potenziellen Käufern zählt unter anderem auch die spanische Santander Bank. Nach der letzten Pleite der größten US-Sparkasse Washington Mutual ist dies bereits die zweite Hiobsbotschaft innerhalb von nur zwei Tagen.

Experten gehen davon aus, dass es unter den 8.400 US-Geldhäusern weitere Übernahme- oder gar Pleitekandidaten gibt. Die Anleger der börsennotierten Wachovia haben bereits am vergangenen Freitag die Quittung bekommen. Die Aktie stürzte um 27 Prozent auf rund zehn US-Dollar pro Anteil ab.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Verkauf, Finanz, Finanzkrise
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2008 16:46 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer wird der nächste sein. Es dürfen noch Wetten abgeschlossen werden. Was wir jetzt erleben, ist ein Musterstück aus der Lehre von der Wirtschaftskrise. Mal schauen, ob Finanzwelt und Politik es gemeinsam schaffen, das Vertrauen wiederherzustellen. Eines steht schon jetzt fest: Dieser Weg wird kein leichter sein.
Kommentar ansehen
28.09.2008 16:58 Uhr von Mueritz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Weitere werden folgen: Es werden viele weitere Institute den Bach runtergehen; auch in Deutschland.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?