28.09.08 16:10 Uhr
 18.941
 

Die "geheime" Tochter der Telekom

Neben den vielen Töchterunternehmen der Deutschen Telekom unterhält sie auch eine Firma namens SAF Solutions mit Sitz in Heidelberg. Diese tritt nicht einmal im typischen Telekom-Magenta auf. Geschäftsfeld der SAF Solutions mit 500 Angestellten ist das Sammeln und Handeln von Daten.

Zum Umfang gehören 32 Millionen Bankverbindungen und 47 Millionen Adressen. In einer Firmenbroschüre wirbt die SAF Solutions mit "einmaligem Abdeckungsgrad der gesamten deutschen Bevölkerung". Das Unternehmen unterhält Verbindung zur Telekom, zu Behörden, zu Finanzinstituten, und Energiefirmen.

Der Umsatz liegt bei 65,2 Millionen Euro bei einem Gewinn von 53,5 Millionen Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wollmonster
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Tochter, Telekom, geheim
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beendet Untersuchung über Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau
Analyse: Es gibt noch 23 Girokonten, die tatsächlich kostenlos sind
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2008 16:39 Uhr von q.fuchs
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
Wundert das: eigentlich irgendwen ?

Schon vor Jahren erschien ein Artikel im Focus, der darüber handelte, wie Unternehmen TERRABYTEWEISE daten horten, bloß erfährt der Michel das alles erst jetzt, durch die Medien..

Einfach Finger von Gewinnspielen und ähnlichem Schwachsinn lassen, und man hat keinen Ärger - ich persönlich werde z.b. auch nicht bespammt.
Kommentar ansehen
28.09.2008 17:00 Uhr von Marco Werner
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@q.fuchs: Sicherlich liegt das Aufkommen von Spammails in erster Linie daran,wie man selbst mit seiner Mailadresse umgeht. Zur Not gibts ja auch Wegwerf-Adressen. Allerdings gibts auch Mailprovider,die die Adressen selbst verscherbeln. Ich erinnere mich damals an mein Hotmailkonto. 20min nach Eröffnung hatte ich 23 (!) Spammails im Postfach...
Kommentar ansehen
28.09.2008 18:50 Uhr von Bender_Unit22
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Schlimm: ist das schon, allerdings seit ihr in Deutschland noch recht gut dran. Ich wohne seit 2 Jahren in Canada, bin in der Zeit 3 mal umgezogen, und ich bekomme taeglich mindestens einen Brief, an mich addressiert mit Kreditkartenangeboten usw. Von dem taeglich mit Werbung komplett zugerammeltem Briefkasten gar nicht zu reden.

Wie auch immer, ich find es einfach peinlich, dass die Unternehmen (wie die Telekom) das dann nicht einfach offen zugeben, daten austauschen tuen doch ehh alle, aber ehrlich sein waere dabei wohl schlecht fuers geschaeft. Zieht Eure eigenen Schluesse, bei wem ihr nen Telefon oder Datenvertrag abschliesst.
Kommentar ansehen
28.09.2008 19:08 Uhr von broker2000
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
so geheim ist die tochter doch garnich.... für blinde "a member of T-Systems!" in magenta sogar
Kommentar ansehen
28.09.2008 19:29 Uhr von face
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
wir brauchen: 1. für jeden einen rfid chip der implantiert wird
2. rfid chiplesegeräte an jeder bordsteinkante und an jeder tür
3. zugriff auf alle dieser art gesamelten daten für alles und jeden
Kommentar ansehen
28.09.2008 19:42 Uhr von Stayer
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Mehr Kohle machen die nich ? Echt lächerlich ...
Kommentar ansehen
28.09.2008 20:39 Uhr von HoldOn
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Datenschutz? Mir wurde im T-Punkt jede Auskunft über meinen Telefonanschluß wegen einer fehlerhaften Rechnung mit Hinweis auf den Datenschutz verweigert. Der Anschluß lief auf den Namen meiner Frau - mit gleicher Adresse.
Kommentar ansehen
28.09.2008 21:49 Uhr von Hallo 2400
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Komunnen: verkaufen selber ihre Daten von Einwohnern an solche Unternehmen bekommen pro Datensatz bis zu 5 Euro kann aber auch bis 25 Euro gehen kommt darauf an was das Unternehmen wissen will.Wurde am Donnerstag bei ein fall für Escher bekannt gegeben.Das ist nicht gelogen
Kommentar ansehen
29.09.2008 00:06 Uhr von Onkeld
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
schäuble hat: gestern von mir ne dual-layer dvd mit paar millionen daten abgekauft..... lol ;)
Kommentar ansehen
29.09.2008 00:08 Uhr von Onkeld
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ich verkaufe: 3 buchstaben oder ein wort: "von"
Kommentar ansehen
29.09.2008 02:05 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Merkwürdig bei der T-Com ist Als ich vor 18 Monaten meinen Anschluss auf meinen 2. Vornamen gemeldet habe, habe ich plötzlich Print-Werbung auch auf meinen 2. Vornamen erhalten.
Den Namen kennt sonst niemand. Und bei der T-Com habe ich angegeben, dass meine Adresse nicht weitergegeben werden darf. Sehr seltsam ...!
Kommentar ansehen
29.09.2008 10:48 Uhr von juggernaut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@q.fuchs - bitte eine erklärung: ich komme aus dem umfeld hardware und software, kenne mich also nicht so gut aus, und habe selbstverständich schulungsbedarf.
eines hätte ich gerne gewusst - was zur hölle ist ein _terra_byte?
Kommentar ansehen
29.09.2008 11:12 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@juggernaut: Man hilft doch gerne:
Laut Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/...

1 TB = 1 Terabyte = 1.000.000.000.000 Byte
Wobei die Schreibweise mit 2 r "rr" leider so sehr gebräuchlich ist, dass Wikipedia sogar extra der falschen Schreibweise einen Eintrag gewidmet hat.
Kommentar ansehen
29.09.2008 11:40 Uhr von pillachilla
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
haha: die saf in heidelber da arbeite ich im selben gebäude in heidelberg bei der telekom wusste gar nicht genau was die so machen jetzt habe ich es über shortnews erfahren ich schmeiss mich weg
Kommentar ansehen
29.09.2008 12:55 Uhr von Der.Buhmann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ah ja...
"Geschäftsfeld ist Sammeln von Daten"
selten so einen Müll gelesen...
Das Geschäftsfeld der SAF ist primär Inkasso. Die SAF macht die offenen Rechnungen der Telekom. Wenn jemand nicht bezahlt werden die Forderungen irgendwann (nicht wenn man einmal vergessen hat zu bezahlen...) an die SAF übergeben. Natürlich inklusive Vertragsdaten der zugehörigen Forderung.

die Dienstleistung die da grad als "Geschäftsfeld" angegeben wird ist ist nur ein "nebenprodukt" und nichts anderes als das was die Schufa auch macht
Kommentar ansehen
05.10.2008 18:05 Uhr von skipjack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
29.09.2008 12:55 letzter Kommentar. KW 40 News: Datenskandal bei der TCOM...

LOOOOOOOOL.

Wer hier in aelteren Archiven "wuehlt" kann sich teilweise ueber neue News nur biegen vor Lachen...

Datenskandal???

Verhoekert wurden wir offensichtlch...

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran möchte Blockierung von Twitter aufheben
Terroranschlag in Barcelona: Fußballstar Lucas Digne leistete Erste Hilfe
Zur Bundestagswahl treten 42 Parteien an: So viel wie seit Jahrzehnten nicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?