28.09.08 14:27 Uhr
 271
 

Fußball: Wandervogel Ailton will wieder den Verein wechseln

Nach Angaben von österreichischen Medien strebt der Brasilianer einen erneuten Wechsel an. Diesmal ist die Heimat Brasilien sein Ziel.

"Ich erhalte kaum Bälle. So macht Fußball keinen Spaß", beschwerte sich Ailton. Sein Team aus Altach (Österreich) kassierte zuletzt drei Niederlagen hintereinander.

Der Wandervogel Ailton war in den letzten drei Jahren für insgesamt neun Teams aktiv. Darunter Zürich, Belgrad, Duisburg und Hamburg. Seine längste und erfolgreichste Zeit war bei den Bremern von 1998-2004. Damals konnte er einmal den Titel des Torschützenkönigs erreichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: meep
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Wechsel, Verein, Ailton, Wander
Quelle: www.goal.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain
Lothar Matthäus will nicht mehr als Trainer arbeiten: "Habe so ein geiles Leben"
Formel-1-Star Lewis Hamilton schwärmt von Kanzlerin: "Ich liebe Angela Merkel"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2008 14:39 Uhr von Jimyp
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das war ja so klar! Wann sieht er endlich ein, das seine Zeit vorbei ist?
Kommentar ansehen
28.09.2008 15:09 Uhr von Ezo
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@jimyp: wieso sollte er irgendetwas einsehen? selbst bei einem bauernverein wie altach kassiert er mehr kohle als du in vielen mehreren jahren. und solange die clubs ihn für sein nicht vorhandene leistung bezahlen wär er ja blöd auf die kohle zu verzichten.
Kommentar ansehen
28.09.2008 16:04 Uhr von Jimyp
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Ezo: Geld hat er sicherlich genug und als guter Fußballer, der er einmal war, sollte er wissen, wann es genug ist! Er macht sich damit nur lächerlich.
Kommentar ansehen
30.09.2008 02:28 Uhr von neWoutsider
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Guter Fußballer war er natürlich, aber die Hand hat er schon immer gerne aufgehalten und finanziert mit seinen Einnahmen viele Sachen in seinem Heimatort ;) also so lange jemand dumm genug ist ihm das Geld zu schenken für den Beruf den er liebt, solange wird Toni auch die Hand aufhalten und abkassieren. Es wird auch maximal eine Saison in Brasilien dauern bis er erneut von einer Rückkehr nach Bremen redet um seinen Marktpreis zu pushen für seinen nächsten wechsel. ;)
Ich vermisse seine Interviews. :´(

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?