28.09.08 12:09 Uhr
 10.231
 

Facebook duldet keine ungewöhnlichen Namen - Rausschmiss bei Facebook

Ausgefallene Namen machen Personen oft das Leben schwer. Hänseleien in der Schule sind keine Seltenheit. Des weiteren denken viele Betreiber das die Profile der Nutzer nur ein Scherz sind.

Wie das neuseeländische Magazin Stuff berichtet hat nun Facebook Nutzer mit ungewöhnlichen Namen gelöscht. US-Blogger Jon Swift, der britische Parlamentsabgeordneten Steve Webb, der japanische Autor Hiroko Yoda, sowie der beiden Australier Rowenta Gay und Elmo Keep gelöscht.

Die Nutzer wurden aufgrund "Verstößen gegen die Nutzerbedingungen" gelöscht. Aufgrund von Cyberkrime und Phising sah sich Facebook dazu gezwungen diese Nutzer zu löschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guugle
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Name, Rausschmiss
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter will gegen Sexismus und Hass vorgehen
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2008 12:16 Uhr von KidWiruz
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
E-Mail-Adresse: facebook duldet auch meine E-Mail-Adresse nicht :-(
Kommentar ansehen
28.09.2008 12:21 Uhr von MeisterH
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 122 für Cyberkrime
Kommentar ansehen
28.09.2008 12:30 Uhr von elman
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
cyberkirme = cybercrime?
Welche Sprache ist das bitte?
Kommentar ansehen
28.09.2008 12:32 Uhr von JKW-Media.de
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
FACEBOOK: Krass finde ich kakke!
Kommentar ansehen
28.09.2008 12:37 Uhr von juggernaut
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
seht es ein, leute: seht es ein, leute, wir nähern uns einer gesellschaft, die immer professioneller die aussenseiter abschiebt. wer den falschen namen, die falsche herkunft, die falsche farbe hat wird rausgeworfen und in eine ecke gedrängt.

facebook ist hier nichts besonderes, facebook ist völlig normal.
Kommentar ansehen
28.09.2008 13:08 Uhr von Bluti666
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Was ist Facebook ??? ???
Kommentar ansehen
28.09.2008 13:09 Uhr von juggernaut
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@Bluti666: genau. das ist die richtige einstellung. :-)
Kommentar ansehen
28.09.2008 13:35 Uhr von nobody4589
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
ne ma im ernst: was zur hölle ist facebook
hörs heut zum ersten mal, und so wie ich das seh nichts verpasst
werds gleich ma googlen, aber wer sich schon gesichtsbuch nennt, sollte sich nicht übner ausgefallene namen beschweren
Kommentar ansehen
28.09.2008 13:43 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
juggernaut sehr weitsichtig: Abgesehen davon das diese News ziemlich miserabel verfasst ist, hat wohl keiner mal die Quelle gelesen nehme ich an.

Jedenfalls haben sie die Accounts nicht gelöscht weilihnen ihre Namen nicht gefielen, sondern weil sie davon ausgingen das jemand unter diesen falschen Namen unsinn betreibt.

Das was du beschreibst juggernaut nennt sich Zwei-Klassen-Gesellschaft oder gar Faschismus, hat mit diesem fall hier aber herzlich wenig zu tun.
Kommentar ansehen
28.09.2008 14:08 Uhr von litterman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: also zunächst mal ist Facebook ein social-network... sowas ähnliches wie studiVZ also...

Prinzipiell ist es ja schön wenn der Betreiber gegen Phishing und dergleichen vorgeht, allerdings ist das Vorgehen User mit ungewöhnlichem Namen zu löschen doch fragwürdig... jeder Phisher dürfte intelligent genug sein einfach ein paar Namen aus dem Telefonbuch abzutippen... und hat damit die facebook Kontrolle umgangen(?)
Kommentar ansehen
28.09.2008 14:39 Uhr von solitude
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Niemand kann etwas für seinen Namen, doch das diese einen immer wieder zum Schmunzeln oder lachen bringen, ist auch klar. Hatte während meiner BW-Zeit einen Rekruten namens Fick, den hat der sich garantiert nicht ausgesucht.
Kommentar ansehen
28.09.2008 15:41 Uhr von mustermann07
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ich kenne auch einen Fick: und eine Buff und einen Geiler...
Kommentar ansehen
28.09.2008 15:47 Uhr von -DK-
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Sind sie sicher das sie ihre Tochter Claire nennen wollen, Frau Grube? :D
Kommentar ansehen
28.09.2008 16:18 Uhr von notext
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Cyberkrime und Phising"
"guugle"
haha
Kommentar ansehen
28.09.2008 19:48 Uhr von snooptrekkie
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schwach: Sowohl die Quelle als auch die News halte ich für sehr schwach, daraus sind so gut wie keine tatsächlichen Infos zu entnehmen. Die News erzählt sogar noch ein bißchen mehr, ohne dies aber in irgendeiner Weise zu hinterlegen. Fazit: Mit dieser News ist NICHTS anzufangen!
Kommentar ansehen
29.09.2008 09:41 Uhr von _Midnight Man
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, aber im Ernst: Leute... ganz im Ernst und voll zusammengerissen:

Rowenta Gay?


Also, weiss nicht, obs Rowenta in Australien gibt, aber mit dem Namen wird das auch net die erste Diffamierung sein die er erlebt...
Kommentar ansehen
29.09.2008 11:23 Uhr von Premier-Design
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
hehe Einige haben´s echt nicht leicht mit ihrem Namen. Beim Bund gab´s bei uns auch so einige Nachnamen, einer davon war "Jude". Was haben die Ausbilder damals gebrüllt: "Schütze Jude!!!"
Kommentar ansehen
29.09.2008 13:46 Uhr von JesusSchmidt
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
schütze jude? hä? was daran jetzt der witz?
Kommentar ansehen
29.09.2008 20:42 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Desweiteren: Desweiteren schreibt man nachwievor zusammen.
Ansonsten gibts nicht nur Facebook.

von daher
Kommentar ansehen
30.09.2008 07:52 Uhr von mort76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
enny, das stimmt nicht und hat auch noch nie gestimmt.

"Die Verbindung "des Weiteren" wird nach alter und nach neuer Rechtschreibung stets getrennt geschrieben. Nach neuer Rechtschreibung wird "Weiteren" hierbei als Substantivierung ("das Weitere") aufgefasst und großgeschrieben."
http://www.korrekturen.de/...

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?