28.09.08 09:44 Uhr
 3.522
 

Türkischer Flugzeugführer entlassen: Er ließ einen 15-Jährigen ans Steuer

In rund 10.000 Metern Reiseflughöhe ließ der Kapitän einer Boeing 737-400 einen 15-jährigen Jungen ins Cockpit. Wie türkische Zeitungen in der vergangenen Woche berichteten, war der Flugkapitän zur Toilette gegangen, der Junge durfte dann für einige Minuten seinen Platz einnehmen.

Die Maschine war auf einem Inlandsflug zwischen Ankara und Ezurum unterwegs. Gesteuert habe der Junge die Maschine allerdings nicht, das war Aufgabe des Copiloten. Trotzdem wurde der Vorfall als Skandal gewertet.

Die Sache wurde allerdings erst publik, als der Junge ein Foto dieses Vorfalls ins Internet einstellte. Das zeigt den 15-Jährigen "stolz im Pilotensitz".


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Steuer, Flugzeug, Entlassung, Türkisch
Quelle: dmm.travel
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2008 09:59 Uhr von Lustikus
 
+60 | -5
 
ANZEIGEN
na und: wo ist das Problem? Wenn der Copilot steuert?
Kommentar ansehen
28.09.2008 10:02 Uhr von Sandkastengeneral
 
+37 | -3
 
ANZEIGEN
das kommt doch bestimmt: öfters vor, ich sehe da kein problem wenn mal jemand drittes auf dem sitz ist und sich freut.
Kommentar ansehen
28.09.2008 10:05 Uhr von tom.5
 
+10 | -54
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.09.2008 10:06 Uhr von Armes_Deutschland
 
+28 | -6
 
ANZEIGEN
abgesehen: von dem schwachsinnigen Inhalt der News ist sie auch noch unter aller Sau formuliert.
-"Flugzeugführer"
-"der Junge dürfte dann für einige Minuten seinen Platz einnehmen."

Früher,so vor 10 Jahren,durfte man noch ins Cockpit,zwar durfte man sich nicht hinsetzten,aber die Piloten haben einem zumindest einiges erklärt.
Kommentar ansehen
28.09.2008 10:12 Uhr von Hawkeye1976
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Naja, man kann ohnehin davon ausgehen, dass das FMS die Maschine zu diesem Zeitpunkt (enroute) "geflogen" hat.
Kommentar ansehen
28.09.2008 10:19 Uhr von maretz
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
@tom5: Das einzige Problem was ich daran sehe ist das der Knirps ggf. beim Hinsetzen an irgendwelchen Hebel kommen könnte - und DA kann man als Pilot ganz gut drauf aufpassen das sowas nicht passiert...

Ansonsten: Was soll denn da passieren? Glaubst du wirklich das die Jungs da oben ständig an irgendwelchen Hebeln, Schaltern oder sonstwas arbeiten? Der grösste Teil des Fluges ist für die auch eher "rumsitzen" -> da der Kurs vorher eingegeben wird und die Maschine selbst fliegt... Und wenn dann wirklich was passiert - dann hat der Co-Pilot dieselben Steuermöglichkeiten wie der Pilot selbst -> entsprechend hätte der bei einer Kurskorrektur o.ä. auch problemlos das alleine machen können...

Also - es ist vermutlich schlimmer wenn Daddy mal seinen Kniprs am WE auf nem leeren Supermarktparkplatz das Auto fahren lässt (oder Knirps ohne führerschein selbst Roller, Motorrad oder Auto fährt) als wenn da oben mal jemand für 5 Minuten auf dem Pilotensitz hockt ...(das einzig wirklich kritische am Fliegen ist eh Start und Landung - und du darfst dir sicher sein das kein Pilot das vom Kind machen lässt...)
Kommentar ansehen
28.09.2008 10:25 Uhr von Syro028
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
Flugzeugführer...? Und ich dachte die nennt man Pilot...
Kommentar ansehen
28.09.2008 10:54 Uhr von vostei
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
http://www.canoo.net/...

Flugzeugführer als Synonym
http://de.wiktionary.org/...

warum nicht?
Kommentar ansehen
28.09.2008 10:58 Uhr von Lustikus
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
genauso: wie man Fahrzeugführer sagen kann, darf man ebenso von Flugzeugführer sprechen/schreiben!
Kommentar ansehen
28.09.2008 11:02 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@armes deutschland: Danke für Deine Kritik.
Allerdings muss ich Dir widersprechen.
Die von Dir genannten Beispiele für "saumäßige Formulierung" sind zufälligerweise alle korrekt. Selbstverständlich kann man sich über den Inhalt von Nachrichten aufregen, aber das dem Autor anzulasten ist ungerecht.

Deine Kritik ist demnach substanzlos und wird von mir in voller Länge zurückgewiesen. Ein Pilot ist auch ein Flugzeugführer und auch an der zweiten Formulierung kann ich nach mehrfacher Durchsicht keinen Fehler erkennen.

Möglicherweise hilft Dir beim nächsten Mal der gute alte Onkel Duden. Oder einfach nur schreiben, wenn man nicht gerade über etwas anderes wütend ist.

PS. Danke für die Schlechtbewertung, aber sie kann mich nicht wirklich treffen. Wie ich sehe hast Du bei zwei eingelieferten News gerade einmal einen Stern im Schnitt bekommen. Würde mir zu denken geben, von wegen Glashaus und Steine und so weiter.....
Kommentar ansehen
28.09.2008 11:10 Uhr von Essig_Gurke
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Na Und??? Mir ist das auch schon passiert, als ich ca.5 war, durften ich und ein Mädchen auf dem Flug Frankfurt/Tenneriffa in das Cokpit und auch mal "fliegen"( Der copilot ist geflogen). War schon cool, aber meines wissens nach ist der nicht rausgeflogen.
Allerdings irritiert mich die Formuliergung "Flugzeugführer" (hab erst Flugzeugentführer gelesen)
Kommentar ansehen
28.09.2008 11:12 Uhr von ferrari2k
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Naja, wenn er sich im Cockpit auskennt könnte er: zumindest für ein bisschen Betriebsamkeit sorgen. Die Schalter für die Treibstoffzufuhr sind zumindest gut erreichbar, ein Griff, und beide Triebwerke sind aus. Dürfte sicherlich für ein bisschen Stress reichen. Von daher ist das sicher nicht die beste Idee vom Piloten gewesen.
Kommentar ansehen
28.09.2008 11:42 Uhr von Lustikus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: Hmm in dem 2. Absatz, der von "Armes_Deutschland" bemängelt wurde, mußes "durfte"statt "dürfte" heißen :D
Kommentar ansehen
28.09.2008 12:37 Uhr von SaxenPaule
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Hängt davon ab, was man die Kinder machen lässt. Es gab schon Unfälle, bei denen Kinder ans Steuer gelassen wurden und das Flugzeut TROTZ aktiviertem Autopilot abgestürzt ist:

http://de.wikipedia.org/...

Daher finde ich es vollkommen in Ordnung so etwas grundsätzlich zu untersagen.
Da hätte auch niemand gedacht, dass da was passieren kann.

Und man muss davon ausgehen, dass wenn man ein Kind auf den Sitz lässt, es auch unter Umständen plötzlich irgendwelche Hebel anfassen möchte. Und auch mit eingeschaltetem Autopilot kann etwas passieren wie man da gesehen hat.
Kommentar ansehen
28.09.2008 12:45 Uhr von Lustikus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@SaxenPaule: Hmm krass - ich finde es aber merkwürdig, daß es Piloten gibt, denen Funktionen im Flugzeug unbekannt sind... entweder waren sie schlecht ausgebildet oder man hielt es nicht für nötig, solche "Funktionen" mit ins Schulungsprogramm aufzunehmen - das fände ich jedoch recht fatal!
Kommentar ansehen
28.09.2008 12:53 Uhr von ferrari2k
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
WTF? Wozu das ganze Minus? oO
Wär schön, wenn sich da einer äußern könnte :)
Kommentar ansehen
28.09.2008 15:03 Uhr von dakotafanningfan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
sowas darf man wohl nur noch in der türkei leider...
ich erinnere mich da gerne an meine kindheit.. war schon cool im cockpit zu stehen und "vorne raus zu gucken"
Kommentar ansehen
28.09.2008 15:55 Uhr von xdgh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
kein Grund zur Beunruhigung: Hätte Frau Merkel am Steuer gesessen, man hätte beunruhigt sein müssen; aber ein kleiner und pfiffiger türkischer Junge mit ausreichendem IQ - kein Problem!
Kommentar ansehen
28.09.2008 20:11 Uhr von DerTuerke81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
News: da ist der pilot selber schuld

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?