27.09.08 19:17 Uhr
 8.967
 

ProSiebenSat.1: Programmeinsparungen

Noch in den letzten Monaten des Jahres 2008 will der Münchner Medienkonzern weitere 30 Millionen Euro an der Programmgestaltung einsparen.

Die Einsparungen für 2009 werden im Oktober bekanntgegeben, hieß es aus dem Umfeld des Hauses.

2008 wurden bereits Sparpläne auf diesem Sektor in Höhe von 70 Millionen Euro durchgesetzt.


WebReporter: Tomausmue
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Programm, ProSieben, Sat.1, ProSiebenSat.1
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Apple räumt ein, dass Schüler illegal für iPhone-Produktion arbeiten
Bundesagentur für Arbeit: Mitarbeiter zeigen sich in Umfrage tief frustriert
Fahrdienst-Vermittler Uber verschwieg Diebstahl von 50 Millionen Kundendaten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2008 19:11 Uhr von Tomausmue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann wollen wir mal hoffen, das Sie nicht noch weitere Experimente wagen und eventuell mehrere Umstellungen wagen.
Kommentar ansehen
27.09.2008 20:05 Uhr von Alice_undergrounD
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
hoffentlich laufen jetz wieder mehr: steven seagal-filme :)
Kommentar ansehen
27.09.2008 20:45 Uhr von Metal_Invader
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Geht es noch billiger? Mal im Ernst wo wollen die noch sparen? Gerade auf Sat1 laufen doch schon nur noch Billigdokus und Sendungen mit Laienschauspielern.

Es gibt doch auf den beiden Sendern außer paar Serien und Filmen aus den USA nichts was wirklich teuer ist.
Was kosten ne Gerichtsshow 5000€ pro Folge?
Kommentar ansehen
27.09.2008 22:00 Uhr von Scopion-c
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn die Talkshows abgesetzt werden: werden sie durch diese Laberzecken ersetzt die einem 50 cent pro anruf aus der rippe leiern wollen.

Und sparen bei Pro7? Den für Taff aufgezeichneten schmu bekommt man doch bei Sam wieder vorgesetzt und dann wieder in der "News Time" das einzige was Pro7 noch gut macht sind die Simpsons. Der Rest ist Asche.
Kommentar ansehen
27.09.2008 22:02 Uhr von CrazyWolf1981
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Fast jedes mal: wenn ich auf solche Sender gehe, seh ich Werbung. Wo wollen die denn da einsparen? Nur noch Werbung zeigen?
Kommentar ansehen
27.09.2008 22:34 Uhr von xxxGTIxxx
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Nieder mit Quiz Shows, Sparen Sparen und noch mehr Sparen, das einem bei dem Aktuellen Programm jetzt schon die Zuschauer abhauen, wird nicht besser wenn man noch mehr Schrott zeigt.

In den letzten Jahren hat das Niveau im TV eh stark nachgelassen, egal welchen Sender man einschaltet Gerichts Shows, Koch Shows, Tier Shows, Auswandern Einwandern, Frauen Tausch, Polizei Shows und ganz SCHLIMM TV Shopping und Quiz Shows. Wie wollen die den 30Million einsparen ? Meine Tipps Ab 02.00 Uhr nurnoch Testbild, das Gute alte Lagerfeuer, Filme 3x wiederholen am Tag (RTL2), oder Quizmoderatoren durch AFFEN ersetzten, die haben mehr drauf und viel mehr Spannung.In den Pausen kann Richterin Salesch noch ein paar Rezepte auf ihrem Podest vorkochen, während die Anwälte Quizfragen stellen.



Man sollte bei eiigen Sendern einfach den Stecker ziehen.
Kommentar ansehen
27.09.2008 22:39 Uhr von TomausMue
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
JA, also die Serien was ich gut fand wurden immer Abgesetzt bzw. so verdrängt das ich sie nicht sehen kann.

Ich bin dafür, das sie weniger Ami-Sendungen zeigen, sondern mal wieder richtige Filme! Wobei es gibt ja Eigenproduktionen die durchaus was drauf haben, aber eben finde ich persönlich schon diese ganze Sache mit den Nightshows sehr sehr nervig!
Kommentar ansehen
27.09.2008 22:51 Uhr von Jaecko
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Was genau wird jetz eigentlich gespart?
Kommentar ansehen
27.09.2008 23:16 Uhr von Blubbsert
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: mir fällt da bei Pro7 spontan eine Sendung ein müll ist:
"Jana Ina und Giovanni - Wir sind schwanger"
oder:
"Sarah & Marc in love"

Und wie der ganze Schund heisst...


Aber was sollen die "Schundreporter" dann schreiben wenn es sollsch Sendungen nicht gäbe?!
Kommentar ansehen
28.09.2008 00:07 Uhr von Eruptiv
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Also: ich finde es im Moment schon schlimm genug. Man kann ja fast nur noch Simpsons schauen und am Samstag morgen die Serien + Sonntag den Spielfilm. Der Rest der Woche ist medialer Durchfall um das mal hart aus zu drücken.

Wer außerdem meint sowas wie die 7 Zwerge als Märchenformat mit Eigenproduktionen ausschlachten zu müssen der ist definitiv auf dem Holzweg.

Bin mal gespannt was da noch kommt. Aber sobald der erste Jamab-Spot flimmert ist der Sender am Abgrund.
Kommentar ansehen
28.09.2008 00:46 Uhr von newsfeed
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Das ist alles: Propaganda TV! Sie berichten größtenteils nur aus einer Region (Bayern, BW) und das natürlich immer schön beschönigend für die genannten Bundesländer ...!
Kommentar ansehen
28.09.2008 01:38 Uhr von Petaa
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
schön sparen: Also dann werden neue Serien nicht erst nach einer Stafel, sondern schon nach 3 Folgen abgesetzt ja ?!?!?!
Kommentar ansehen
28.09.2008 03:51 Uhr von alicologne
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
mhm sorry aber die news ist einfach fürn hintern und kürzer geht es wohl wirklich nicht mehr...

wenns nur noch ums punkte machen geht fange ich auch bald an wieder news zu schreiben.. am besten auch solche dreizeiler...

und mir ist es echt wurscht wenn das hier weg negiert wird.. fakt bleibt es trotzdem: nichts sagende news in minimal ausführung..
Kommentar ansehen
28.09.2008 04:21 Uhr von Mairlein
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
..was bleibt dann noch? Von 17:30 bis 18:00 läuft eh nur mehr eine Dauerwerbesendung, die Vorabendserien werden bis über die Schmerzgrenze hinaus wiederholt, die Werbepausen dauern länger als der eigentliche Spielfilm usw. usw.
Ich glaube es würde mir nicht einmal auffallen wenn Sat1 auf einmal von der Senderfläche verschwinden würde ;O)
Im allgemeinen passierts leider auch öfter dass auf 90 Programmplätzen die einzig gute Wahl die schwarze Mattscheibe ist ^^
Kommentar ansehen
28.09.2008 07:51 Uhr von honso
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und bald gibts nur noch ein spannendes testbild zu sehen.
Kommentar ansehen
28.09.2008 12:34 Uhr von Jerryberlin
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wer nicht genug senden kann oder will: Soll doch einfach seinen Laden dicht machen ...
Kommentar ansehen
28.09.2008 12:34 Uhr von Korin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nicht so klein wie manche denken: Die ProsiebenSat1 Media AG betreibt 26 Free-TV Sender in ganz Europa. Zwar sind Sat 1, Prosieben, kabeleins und N24 die größten, aber es sind auch noch weitere im Portfolio.

Also nicht nur auf Sat 1 + Prosieben schauen :)
Kommentar ansehen
28.09.2008 13:46 Uhr von Cyphox
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kriegen wir dann noch mehr billige Eigenproduktionen zu sehen, anstatt qualitativ hochwertige amerikanische Serien?

*kotz*
Kommentar ansehen
28.09.2008 14:57 Uhr von Reginald_Prooster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seit eine Heuschrecke: bei Pro 7 das sagen hat, ist das Programm von immer schlechter geworden. Kein Wunder, haben die doch Pro 7 gleich 3 Millarden Euro Schulden aufgedrückt. Da kann man kein gutes Programm mehr machen. Und ich habe die Erfahrung gemacht, das Serien, die schlecht laufen, schnell wieder aus dem Programm fliegen, anstatt diese erst einmal laufen zu lassen, Experimente werden nicht gemacht. So schaue ich seit Jahren nicht mehr Pro 7, meine Lieblingsserien gibt es auch woanders.
Kommentar ansehen
29.09.2008 07:23 Uhr von bommeler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: erwarte ja die nachricht, das die öffentlich rechtlichen auch mal endlich anfangen zu sparen, aber das wird wohl nie passieren, solange wir über die gez abgezockt werden -.-

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WDR streicht Doku über Thomas Middelhoff: Manager durfte in Drehbuch mitsprechen
Paris: Brandopfer überlebt dank Haut seines Zwillingsbruders
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?