27.09.08 12:57 Uhr
 6.710
 

Belgien: Studentinnen gewinnen Luxusleben

1.000 Euro, ein Fass Bier jeden Monat, einen Kühlschrank voll Wodka, ein Foto-Equipement, einen Skiurlaub, Kleidung, Abos für Handy und Sonnenstudio erleichtern nun drei Studentinnen ihr Studium die nächsten 360 Tage.

Außerdem dürfen sie ein ganzes Jahr eine Designerwohnung mit Flatscreen und Luxusbett bewohnen. Für das leibliche Wohl erhalten sie zuzüglich noch ein Jahr lang kostenloses Essen in einem Fast-Food-Restaurant.

Gewonnen haben sie das "Luxusjahr" bei einem Wettbewerb eines flämischen Radiosenders .


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: corazon
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Student, Belgien, Luxus
Quelle: www.freenet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Kinder finden es gut, wenn beide Elternteile arbeiten
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2008 12:52 Uhr von corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht schlecht, sollten sie aber lieber mit Bedürftigen machen, die es wesentlich nötiger hätten.

Eine arbeitslose, alleinerziehende Mutter würde sich bestimmt mehr darüber freuen (anstatt Wodka, Handy und Sonnenstudio vielleicht Saft, Gameboy und Sportabo).
Kommentar ansehen
27.09.2008 13:09 Uhr von Dextero
 
+35 | -5
 
ANZEIGEN
doch nicht immer die Mitleidsnummer mit den bedürftigen bitten..


da haben hundert tausende mitgemacht.. und das haben sie halt gewonnen... das jahr wird schneller vobrei sein als es ihnen lieb ist und dann müssen wie weider lernen ohne den luxus klar zu kommen
Kommentar ansehen
27.09.2008 13:10 Uhr von Die_Muhkuh
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
"Für das leibliche Wohl erhalten sie zuzüglich noch ein Jahr lang kostenloses Essen in einem Fast-Food-Restaurant."

ein Jahr lang nur Fast-Food-"Fraß"... Lecker
Kommentar ansehen
27.09.2008 15:30 Uhr von darkslide89
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
studenten sind bedürftige...
die meisten müssen sich eine wohnung mieten oder weite wege in kauf nehmen... günstige wohnung mindestens 200€ monatlich + wegkosten (bahn oder auto ist ja auch nicht so billig) + studiengebühren... und in den semesterferien müssen sie praktikas machen, natürlich nicht in allen aber sowas wie ferien können sich nur wenige dauerhaft leisten

außerdem fänd ich es merkwürdig ein hilfspaket zu verlosen... geht für mich in die richtung "haha, ihr andern nich und ihr auch nur ein jahr".. bringt denen auf dauer nicht sonderlich viel.. wenn dann muss allen gerecht geholfen werden oder zumindest einer finanziell unterstützt.. braucht nicht jeder einen gameboy, ein sportabo oder trinkt o-saft
Kommentar ansehen
27.09.2008 15:31 Uhr von skytho1
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
@Corazon: Ich frage mich, woher Du weisst wer sich mehr hierüber freut? ;)

Wenn Du schreibst, dass Du es Bedürftigen eher gönnst, dann kann ich das verstehen, aber das Maß der Freude auf Bedürftigkeit zu reduzieren, erscheint mir etwas merkwürdig.

Ich bin mir sicher, dass sich auch die drei Studentinnen sehr über den Preis gefreut hätten.

Davon ab fände ich es ehrlich gesagt unverantwortlich wenn eine Mutter oder ein Vater, die sich dieses Leben normalerweise nicht leisten können diesen Preis annehmen würden.
Wie würde es wohl dem Kind nach diesem Jahr gehen, wenn es wieder auf den harten Boden der Tatsachen fallen würden?
Ich meine stell Dir vor ein 10-12 jähriges Kind hat nun ein Jahr Luxus und kann sich alles leisten und nach diesem Jahr ist wieder alles wie vorher und muss sich im schlimmen Fällen wieder mit 2nd-Hand Kleidung und Essen von der Tafel zufrieden geben. ich bin mir sicher, dass diese Erfahrung für die Psyche des Kindes absolut fatal wäre.

Viele Grüße
Skytho1
Kommentar ansehen
27.09.2008 17:08 Uhr von Großunddick
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Studenten sind gegenwärtige, aber gewiss keine zukünftigen Bedürftige ;o)
Kommentar ansehen
27.09.2008 19:05 Uhr von Marple67
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
1000€ = Luxus? na ne is klar. Man kann davon Leben, aber Luxus ist doch was anderes. Wer bezahlt den 3 Mädels eigentlich den Therapie für den Alkoholentzug nach Ablauf des Jahres?
Kommentar ansehen
27.09.2008 20:13 Uhr von CasparG
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
der weg vom studenten zum: al(k)g-2 empfänger ist manchmal kürzer als man denkt.

ach, da fällt mir gerade ein, warum läßt man von staats wegen nicht allen alk-2 oder harz-4 empfängern auch
25 liter russischen schwarzgebrannten wodka p.m. zukommen.
die aufwendungen des staates für grundsicherung im alter duerfte in folge sinken, was den aufwand für die droge bei weitem überkompensieren duerfte.
Kommentar ansehen
27.09.2008 20:29 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da ich keinen Neid: kenne, Herzlichen Glückwunsch den Gewinnerinnen.

Hoffentlich finden sie nach dem Jahr wieder zurück in ihr "normales Leben", denn gewöhnen kann man sich schon an die Annehmlichkeiten.

Das es genug Bedürftige auf der Welt gibt ist mir klar, aber wo anfangen und aufhören...?
Kommentar ansehen
27.09.2008 20:38 Uhr von aaargh
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Boah, ein "Luxus"-Leben Toll. Sparkonto mit 1000€ drauf. das sind hierzulande nicht mal die Studiengebühren für die zwei Semester. Alkohol in rauhen Mengen... na suuuuuuuuuuuper. OK, ein Jahr "Designer"wohnung ist ganz nett, wenngleich es ne normale Wohnung eher getan hätte mit 400€ Taschengeld im Monat. Sonnenstudio-Abo ist ein schlechter Witz, das Schnellrestaurant-Abo auch (irgendwann würgt es einen halt)

Kurzum: Mit der Vermarktung des Preises wird wieder mal ein Klischee bedient.

Übrigens, so von wegen Studis sind keine Bedürftigen: Sehr sehr viele sogenannte bedürftige wohnen besser als sehr sehr viele Studenten und haben auch noch mehr Geld über im Monat. Die Studis müssen nämlich alles selbst bezahlen +100€/Monat (umgerechnet) Semestergebühr.
Kommentar ansehen
27.09.2008 20:53 Uhr von NoSyMe
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Lol Luxusleben mit 1000€

Der Titel ist sehr weit verfehlt :)
Kommentar ansehen
27.09.2008 22:26 Uhr von suesse-yvi
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Also: mal ehrlich..Jeder hätte sich doch wohl ein wenig gefreut über den Gewinn. Und ja ich geb einigen hier recht.. 360 Tage sind verdammt schnell um. Dann is die Bude weg die so toll eingerichtet war. Im Keller dürfen die 12 Fässer Bier entsorgt werden und 50 KG vom Fastfood-Restaurant abgespeckt werden..
So der Knaller is der Preis nicht. Super 1000€ nette Summe für zwischendurch aber nen riesen Sprung kann man damit nicht machen.

Und hätte den preis ne Familie gewonnen die es nicht so gut im Leben haben, was wäre mit denen nach einem Jahr? Wer einmal Blut geleckt hat will mehr davon, und dann zurück ins alte Leben müssen wäre wohl mehr als scheisse für die gekommen..

So sollen die Mädels sich moppelig futtern und sich zu Handtaschen brutzeln lassen...Was hätte ne Familie davon gehabt? Die haben wohl andere Dinge nötiger als Sonnenstudio, schicke Bude (für 1 Jahr) und ein Fass Bier pro Monat..
Kommentar ansehen
28.09.2008 00:48 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ Corazon: Recht haste!!!!!!
Kommentar ansehen
28.09.2008 02:49 Uhr von kaorus_blackcross
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
studentin vis-a-vis beduerftiger naja...
auf der einen seite stimmt das schon, klar beduerftige, aber was sind beduerftige...?
ist ein studierender, wenn er net grad aus einem haus mit viel geld kommt kein beduerftiger...?
der muss auch i-wie leben...
von daher ist dess nunmal ok...
aber keine ahnung ob das mit dem bier und dem vodka sein muss...?!?
wollen Sie die personen i-wie suechtig machen...?
Kommentar ansehen
28.09.2008 04:35 Uhr von skytho1
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Corazon: Ich habe das Gefühl Du hast meinen Kommentar falsch verstanden.

Ich wollte mit der Frage nicht auf Deine Situation (wie auch immer die aussehen mag) anspielen, sondern viel mehr Fragen, wieso Du der Meinung bist, dass es Dir oder sonst irgendwem zusteht darüber zu urteilen, wer sich wann wie sehr freut.

Die Qualität der Freude über einen Gewinn, wie auch immer dieser geartet ist lässt sich meiner Meinung nach nicht am Besitzstand der Person festmachen.

Grüße
SkyTho1
Kommentar ansehen
28.09.2008 08:14 Uhr von honso
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
naja immer noch besser so, als einen H-4 schmarotzer der sich noch fett ins tv setzt
Kommentar ansehen
28.09.2008 11:56 Uhr von marshaus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hoert sich: nicht nach luxusleben an sondern nach saufen rund um die uhr und nicht mehr
Kommentar ansehen
28.09.2008 12:42 Uhr von Powerline86
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin mir ziemlich sicher dass diese Studentinnen nach diesem Luxus-Jahr in Depressionen verfallen, weil sie mit dem normalen Leben nicht mehr zurecht kommen werden.
Kommentar ansehen
28.09.2008 13:58 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Sollen die sich Fett fressen? Brauchen den Arsch nicht zu bewegen und können kostenlos bei einer FastFood Kette essen, gefährlich gefährlich.
Kommentar ansehen
28.09.2008 17:27 Uhr von 102033
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die werden soo verwöhnt, das sie kein Mann mehr: ertragen kann!
Kommentar ansehen
30.09.2008 05:59 Uhr von meggaiwa
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Na Toll: 1000€ - najo, okay. Ka ob für alle gesamt, einzeln und wie oft. 12000 insgesamt pro Person wärn schon cool, aber auch nicht soo gigantisch.

Bierfässer, Wodka: Zum ständig daheim betrinken?

Foto-Equipent: Billig-Cam oder wirklich was Cooles (D3, 1D, 5D II, ect)?

Skiurlaub: nett.

Wohnung für 1 Jahr: Schon cool, grad wg Miete sparen. Aber fänds depri da nach einem Jahr wieder ausziehen zu müssen.

Handy-Abo?

Sonnenstudio? Uh, bitte nicht....

Und LoL, je nachdem wie es dort ist mit den Sozialgesetzen ect. kriegen sie dafür halt kein Bafög ect mehr so dass es sich wieder relativiert :P.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?