27.09.08 12:51 Uhr
 257
 

Shakira: Weltweite Charity-Aktion gegen Kinderarmut

Sängerin Shakira nimmt nun an einer Hilfsaktion der Charity-Organisation teil. Shakira wird deshalb für die Hilfsorganisation rund um den Globus in Aktion treten.

"Mit weniger als zwei Dollar am Tag können wir ein Kind mit einer Ausbildung und der Ernährung, die es braucht, um zu funktionieren und zu lernen, versorgen", äußerte die Sängerin in einem Interview.

Weiter meinte Shakira, dass diese Aktion in ihrer Heimat (Kolumbien) viel Erfolg hatte. Aus diesem Grund will sie dieses Charity-Modell jetzt auch in anderen Staaten der Welt bekannt machen.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kind, Aktion, Shakira, Charity
Quelle: www.musik-news-blog.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Netflix plant Reboot von Zeichentrick-Kult "She-Ra"
Angelina Jolie angeblich mit Frau liiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2008 13:39 Uhr von Nepenthes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Spenden bringen nix außer weiterhin Abhängigkeit.

Mit Lebensmitteln und Kleidung die von den westlichen Ländern superbillig dorthin gebracht werden, werden Arbeitsplätze vernichtet, und somit Armut gefördert.

Die Menschen dort brauchen keine Almosen, von denen sowieso wieder nur paar wenige mit reich werden, sondern die Chance eine eigene Wirtschaft aufzubauen.

Dazu gehört gewissen Regimen einen richtigen Arschtritt zu verpassen.

Siehe Südafrika. Die Weissen wurden enteignet, und der Besitz ging an die eh schon reichen Schwarzen. Die Armen wurden arbeitslos.
Kommentar ansehen
27.09.2008 15:36 Uhr von nicht-die-mama
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Arme Kinder-arme Eltern: Die Kinderarmut wäre nicht gegeben, wenn ihre Eltern nicht schon die Armen wären... Aber das wäre wieder zu viel verlangt, daran was zu ändern... (d. h. Schaffung von Arbeitsplätzen usw.)

Die Kluft zwischen Arm und Reich wird immer größer, wie geht das?

Die Superreichen werden dann noch dafür gefeiert, dass sie hier und da auftauchen und am besten noch den Mittelstand dazu auffordern zu spenden...

Wenn ein Millionar 100.000 € spendet wird er dafür bejubelt... wenn aber jemand, der 1000 € verdient 100 € spendet, ist das nicht mal ne Erwähnung wert, obwohl er prozentual gesehen, das selbe gespendet hat, dies ihm aber sichtlich schwerer fällt...

Allein durch die Rummel um Shakira, die Interviews usw. macht die Frau wieder Kohle ohne Ende, aber spendet sie das?

Ein Hoch auf die Heuchlerei...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?