27.09.08 11:26 Uhr
 604
 

ESL: LAN-Party für Eltern

Für alle Zocker, deren Eltern nichts mit ihren Hobby anzufangen wissen, hat die Electronic Sports League(ESL) jetzt die Lösung: Die erste "Eltern-LAN".

Die "Eltern-LAN" ist gedacht als eine Informationsveranstaltung für die Eltern von Gamern. Während dieser Veranstaltung haben Eltern die Möglichkeit, sich mit dem Hobby ihrer Kinder zu beschäftigen und die "neue" Welt der Computerspiele kennenzulernen.

Am 10. Oktober soll das Ereignis im Kölner Tanzbrunnen stattfinden, wo Eltern den eSport in den Spielen CS1.6, Warcraft und Tetrinet erleben können. Anschließend sollen sie auch die Intel Friday Night in Köln besuchen. Die Anmeldung zu der Eltern-LAN findet online auf der ESL-Seite statt.


WebReporter: p-H-i-L
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Eltern, Party, LAN, ESL
Quelle: www.esl.eu

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2008 11:23 Uhr von p-H-i-L
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine echt gute Idee, wie ich finde. Ich hatte zwar nicht die großen Probleme mit meinen Eltern, doch weiß ich von vielen Freunden, wie problematisch dies sein kann.
Kommentar ansehen
27.09.2008 11:32 Uhr von Dohnny
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ESL: Würd ich in der Nähe von Köln wohn, würd ich meine Eltern gleich mal hinschicken xD
Kommentar ansehen
27.09.2008 13:08 Uhr von Niebi...
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
find ich gut meine eltern wissen nämlich auch nichts anzufangen damit... x)
Kommentar ansehen
27.09.2008 13:55 Uhr von JustMe27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Idee! So lernen Eltern auch mal, dass ihre Kinder vorm PC nicht alles umbringen, sondern auch mal was aufbauen und so auch lernen, wie man koordiniert und mit Ressourcen umgeht. Klar, nicht jeder merkt sich das fürs Leben, aber Games sind nicht nur böse...
Kommentar ansehen
27.09.2008 16:31 Uhr von litterman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nette Idee: aber ob das wirklich Sinn macht? hingehen würden ja eh nur Eltern die Computerspielen gegenüber sowieso etwas aufgeschlossener sind und nicht "becksteinisiert" wurden und das daher kategorisch ablehnen...

Und Eltern dies wirklich interessiert werden sich das ganze eh schon von ihrem Sprößling demonstriert haben lassen...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?