27.09.08 10:49 Uhr
 85
 

Syrien: 17 Tote bei Anschlag in Damaskus

Heute Morgen explodierte ein vermutlich rund 200 Kilo schwerer Sprengsatz in einem Auto in Damaskus.

Der Anschlag fand in der Nähe eines stark fragmentierten Viertels statt, in dem sich viele schiitische Flüchtlinge aus dem Irak-Krieg niedergelassen haben.

Bei diesem Anschlag starben 17 Personen, weitere wurden zum Teil schwer verletzt. Der letzte Anschlag in Damaskus fand im Februar statt.


WebReporter: majkl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Anschlag, Syrien, Damaskus
Quelle: www.zoomer.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2008 10:46 Uhr von majkl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es einfach nur schlimm das die Menschen im Nahen Osten denken sie können alle ihre Probleme mit Bomben und dergleichen lösen können.
Kommentar ansehen
27.09.2008 11:03 Uhr von Paddex-k
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum: sollten sie denn auch andere Methoden anwenden?
Sie sehen ja das Amerika mit dieser Methodik seine Ziele erreicht!
Kommentar ansehen
27.09.2008 11:15 Uhr von usambara
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Anschlag auf Geheimdienst an der Strasse liegt ein Gebäude des syrischen Geheimdienstes.
Die letzten beiden Anschläge in Syrien galten einem Hisbollah-Führer und einem Armee-General.
Die einzigen die in Syrien in der Lage sind derartige Anschläge auszuführen sind israelische Geheimdienste.
Kommentar ansehen
29.09.2008 14:13 Uhr von arabicgirl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@usambara: wer soll es den sonst sein?
alle anderen länder haben kein problem mit syrien (abgsehn von USA)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?