27.09.08 09:18 Uhr
 451
 

Brandenburg: Trendwende zur Kommunalwahl

Am morgigen Sonntag sind Wahlen in Brandenburg. Dort werden an diesem Tag die kommunalen Volksvertretungen und Stadtoberhäupter für die kommenden fünf Jahre bestimmt. Aktuelle Wahlprognosen prophezeien einen Sieg für die beiden großen Volksparteien.

Die SPD liegt demnach mit 36 Prozent klar vor der Linken (27 Prozent) und der CDU (20 Prozent). Insgesamt werden die Stadtparlamente in Potsdam, Cottbus, Frankfurt/Oder und Brandenburg sowie 14 Kreistage und 416 kommunale Vertretungen neu gewählt.

Noch in der vergangenen Woche hatte sich hoher Besuch aus Berlin auf den Weg in die Provinz gemacht. Angela Merkel (CDU) und Frank-Walter Steinmeier übten sich als Wahlkämpfer ihrer Parteien. Im kommenden Jahr sind Landtagswahlen, derzeit steht Matthias Platzek an der Spitze einer SPD-CDU-Koalition.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Brand, Brandenburg, Kommunal
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2008 09:55 Uhr von auRiuM
 
+7 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.09.2008 10:39 Uhr von Mueritz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Spannung: Es bleibt spannend. Gehen auch alle hin, die sich jetzt an Umfragen beteiligen?
Kommentar ansehen
27.09.2008 11:04 Uhr von soadillusion
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn die beiden großen " Volksparteien" immer nur was versprechen aber NIE was machen, ist es doch klar das die Opposition nach vorne kommt. Ausserdem war im Osten immer schon die Linke bzw PDS...vorn dabei.
Kommentar ansehen
27.09.2008 13:13 Uhr von Jimyp
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Wäre gut wenn man die große Koalition fortführen würde. Hat ja in den letzten 5 Jahren recht gut geklappt!
Kommentar ansehen
27.09.2008 14:07 Uhr von Paddex-k
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
ändert sich einfach nichts in diesem Land!
Wieder werden Unfähigkeit und Menschenverachtung mit einem Kreuz auf dem Wahlzettel belohnt.
Wie oft dürfen SPD und CDU denn noch ihre Unfähigkeit beweisen?
Was allerdings noch schlimmer ist, es gibt keine wirklichen Alternativen!
Kommentar ansehen
27.09.2008 14:43 Uhr von Dr.NoNO
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Dieser Umfrage schenke ich keinen: Glauben. Unsere gesteuerten Medien machen wieder Wahlwerbung für die Regierungsparteien.

In meiner persönlichen Umfrage kommt die Linke klar auf Platz 1. Ganz ehrlich gesagt wollen alle die ich gefragt habe bis auf einen Die Linke wählen. Die eine Stimme geht an die DVU. So sieht das bei uns auf dem Lande aus. Natürlich wir das Ergebnis in den Städten anders aussehen. Aber ich denke Die Linke wird stärkste Kraft bei deutlich über 30 % (fast 35). Gefolgt von der SPD die hart an der 30 % Marke arbeiten wird. Die CDU wird einbrechen und kaum 15 % erhalten. In jedem Fall wird die nächste Regierung Rot/Rot.
Kommentar ansehen
27.09.2008 14:53 Uhr von Jimyp
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Dr.NoNO: Deine Umfrage ist nicht repräsentativ! Wenn man sich nur im Linken Umfeld bewegt, sind solche Ergebnisse klar.
Rot/Rot wäre das Schlimmste, was Brandenburg passieren kann!
Siehe Berlin. Die Rot/Rote Regierung hat hier absolut versagt.
Die Linken sind nicht Regierungsfähig.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?