26.09.08 20:48 Uhr
 992
 

Bangladesch: 15-Kilogramm-Baby stirbt nach der Geburt

In Bangladesch kam jetzt ein Baby zur Welt, das 15 Kilogramm auf die Waage brachte. Kurz nach der Geburt starb das Kind allerdings.

Unzählige Personen waren unterwegs, um sich das Riesenbaby anzugucken. Die Klinik musste das tote Kind schließlich an einen sicheren Ort bringen.

Ein Mediziner erklärte: "Das Kind hatte kaum Überlebenschancen." Seine Geschlechtsorgane waren nicht voll entwickelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Baby, Geburt, Kilogramm, Bangladesch
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

KKK-Führer droht schwarze Journalistin während Interview zu "verbrennen"
Fake-Mahnungen per Mail wegen "Youporn.com" in Umlauf
Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2008 21:51 Uhr von Cheshire
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
letzter satz was sollen denn die letzten beiden sätze bedeuten... hatte das kind kaum überlebenschancen WEIL seine geschlechtsorgane nicht voll entwickelt waren?
sorry aber der nachsatz gibt wenig sinn...
Kommentar ansehen
26.09.2008 22:43 Uhr von _Ace_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Woran ist das Baby denn nun gestorben? War das Übergewicht durch eine lethale, genetische Mutation bedingt?
Kommentar ansehen
27.09.2008 09:53 Uhr von Talena
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Grund der in der Quelle genannt wird könnte auch sein: Weil die Eltern sich keine ärztliche Behandlung leisten konnten...


Traurig, traurig....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

KKK-Führer droht schwarze Journalistin während Interview zu "verbrennen"
Herren sind nicht gern allein im Hotelzimmer
Fake-Mahnungen per Mail wegen "Youporn.com" in Umlauf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?