26.09.08 17:00 Uhr
 361
 

Gen für Fettleber identifiziert

Forscher haben in den USA ein Risikogen entdeckt, welches für die Verfettung der Leber verantwortlich ist. Somit kann von nun an durch Erkennung des Gens eine Fettleber-Erkrankung frühzeitig erkannt und rechtzeitig therapiert werden.

Schätzungsweise 20 bis 40 Prozent der Bevölkerung der westlichen Industriestaaten sind von dieser Krankheit betroffen, die durch schlechte Ernährung und übermäßigen Alkoholkonsum verstärkt wird. Auch Übergewicht, Diabetes, Giftstoffe und Infektionen erhöhen das Risiko einer Erkrankung.

Da sich überschüssige Fette dabei an der Leber anlagern führt die Krankheit zu Entzündungen der Leber und zu Zirrhosen, sowie Leberkrebs. Noch nicht erforscht ist, welche Rolle das Gen für den normalen Stoffwechsel des Gen-Trägers spielt.


WebReporter: Fliegenschiss90
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gen, Leber
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2008 16:58 Uhr von Fliegenschiss90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder ein toller und wichtiger Fund. Man kann mit Sicherheit viele Menschenleben durch die frühzeitige Erkennung retten, denn diese können dann rechtzeitig ihren Lebensstil ändern!
Kommentar ansehen
26.09.2008 21:00 Uhr von passenger711
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das Gen heißt Mc-Donalds-Gen...
Kommentar ansehen
26.09.2008 21:16 Uhr von BLACK_OCEAN
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@pessenger: Nicht nur die ham die Krankheit! das is halt vererbbar!
Kommentar ansehen
29.09.2008 12:40 Uhr von need_news
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fettleber oder doch nicht? jeder Mensch der gesund auf die welt kommt und diese Krankheiten im nachhinein entwickelt, ist denke ich auf eine schlechte Lebensart zurück zuführen z.B durch zu starken Alkohol konsum, mangelnde Nährstoffreiche Ernährung.

Selbst das sauberste Auto wird dreckig wenn man es nicht pflegt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander
Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben
Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?