26.09.08 12:10 Uhr
 349
 

Brandenburg: Urteil gegen Bedienstete der Justizvollzugsanstalt kommt demnächst

Gegen 13 Bedienstete der JVA Brandenburg/Havel wird heute voraussichtlich das Urteil fallen. Die JVA-Bediensteten sollen am 4. und 5. März 1999 den Strafgefangenen Mattihas D. in der Justizvollzugsanstalt des Öfteren geschlagen haben.

Der Gefangene soll schwere Prellungen sowie Abschürfungen im Gesicht und am Oberkörper davongetragen haben.

Die Staatsanwaltschaft und die Verteidiger fordern Freispruch, die Nebenklage fordert aber Haftstrafen wegen Körperverletzung im Amt und der Misshandlung eines Schutzbefohlenen zwischen einem und zwei Jahren für die Vollzugsbeamten.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Brand, Brandenburg, Justiz
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten
Flughafen Amsterdam: Polizei schießt mit Messer bewaffneten Mann nieder
Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2008 12:32 Uhr von ElJay1983
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Also: ich bin ganz ehrlich... wenn der Verurteilte wegen Sitte (Mißbrauch) einsaß, ist es mir egal und ich denke man sollte die Beamten wirklich freisprechen. Ist es jedoch ein "normaler" Gefangener, so sollten auf jedenfall Urteile um 1-2 Jahre fallen.
Kommentar ansehen
26.09.2008 12:44 Uhr von urxl
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ElJay1983: Super, dass du dir ein Urteil anmaßt, ohne den Fall zu kennen.
Kommentar ansehen
26.09.2008 13:02 Uhr von Dr.G0nz0
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
krass: wenn die wärter gefangene ohne not schlagen, gehören sie bestraft und man sollte in lebenslanges berufsverbot verhängen, denn diese leute sind offenbar nicht geeignet professionell in ihrem beruf zu agieren.
und da spielt es selbstverständlich überhaupt keine rolle was der täter getan hat, oder haben könnte.
wir leben in einem rechtstaat verdammt nochmal!
Kommentar ansehen
26.09.2008 13:15 Uhr von TheRoyal
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@dr. Gonzo: wenn du vorbestraft bist kannst du den job eh vergessen. Also haftstrafe (sicher lustig für die wenn die in nem knast einsitzen und der mithäftling den vorherigen Beruf und grund der haftstrafe rausbekommt :D) und danach sinse arbeitslos. Egal aus welchem Grund die geschlagen haben oder warum der einsaß. Das ist einfach untragbar. Körperliche Strafen sind in Deutschland verboten und als allererstes sollten Sie die Strafverhänger und Strafausführer an bestehende deutsche Gesetze halten. Härtere Strafen als 2 Jahre sind hier Pflicht meiner Meinung nach! Auf einen wehrlosen einzuschlagen ist eh unter aller sau. und in der stellung sowieso. Glaube aber das der Mann leider keine chance haben wird. Wem glaubt man mehr: dem ex-knacki der sich vlt nur rächen will oder eben dem braven Gefägniswärter...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Porsche 901 ist der älteste Elfer
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten
Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?