26.09.08 08:12 Uhr
 4.644
 

"Dschihad" in Köln: Versuchter Mordanschlag auf Polizisten

Am 23. September 2008 versuchten drei Jugendliche Polizisten zu ermorden. Sie wählten die Notrufnummer und lockten damit nach Angaben der "Kölnische Rundschau" zwei junge Polizeibeamte in die Falle.

Die maskierten Täter lauerten den Ordnungshütern auf und bedrohten sie mit Schusswaffen. Anschließend feuerten sie auf den 26 Jahre alten Polizistin und seinem 38 Jahre alten Kollegen. Auf der Flucht in einen Wald konnte sie die Polizei festnehmen.

Die Täter gaben das Vorhaben zu, die Polizisten töten zu wollen. Weil sie das Wort "Dschihad" verwendeten, könnte der Mordversuch aus islamistischen Motiven verübt worden sein. Es wurden mehrere Wohnungen durchsucht. Gegen die Männer wurde Haftbefehl wegen versuchten Mordes beantragt.


WebReporter: kuemmelmonster
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Polizist, Versuch, Dschihad
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt
Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet
Frankreich: Mordpläne gegen führende Politiker und Muslime durch Rechtsextreme

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

73 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2008 08:21 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+73 | -7
 
ANZEIGEN
Hhhhmmm: mir fehlen ein wenig die Worte...

Diese Kids (laut Radio 15-17) rufen vorsätlich die 110, spielen einen schwerst verletzen, springen auf und bedrohen die Polizisten mit einer Gaswaffe. Ziel der Aktion, die Dienstwaffen erbeuten und die Polizisten mit eben jenen ermorden.

Und in Deutschland wird über den "fianlen Rettungsschuss" diskutiert. Probleme mit straffälligen Jugendlichen, teils mit Migrationshintergrund werden unter dern Tisch gekehrt, bzw. runtergespielt.

Ich bin traurig, wie sehr sich dieses Land von Kriminellen auf der Nase herumtanzen lässt.
Kommentar ansehen
26.09.2008 08:24 Uhr von zic-zac
 
+49 | -7
 
ANZEIGEN
Die: News kommt mir bekannt vor,allerdings war in der anderen von Schreckschuss Waffen die Rede... seltsam. . .

Ansonsten sag Ich,Sofort Heimschicken ! Sollen diese "Jugendlichen" doch in ihrer Heimat Dschihad spielen!
Deutschlandverbot auf Lebenszeit !!!
Kommentar ansehen
26.09.2008 08:28 Uhr von BerndS.
 
+44 | -5
 
ANZEIGEN
Der finale Rettungsschuss wäre auch angebracht, unabhängig der Herkunft der Täter.
Wenn jemadn einen Polizisten mit einer Waffe bedroht sollte er sich im klaren sein, dass der Polizist auch Straffrei schiessen darf. Wenn dabei der Angreifer hopps geht, ist es sein Problem!
Kommentar ansehen
26.09.2008 08:28 Uhr von mcdead
 
+15 | -50
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.09.2008 08:29 Uhr von Feuerloescher
 
+22 | -7
 
ANZEIGEN
kleine Spackos: die ihre Zeit nicht anders zu vertreiben wissen. Denen wüsste ich schon was auf zubrummen, aber leider unsere armen Richter nicht...
Kommentar ansehen
26.09.2008 08:29 Uhr von bobbes-jakob
 
+30 | -7
 
ANZEIGEN
schon traurig: Man stelle sich vor die Polizisten hätten sich gewehrt und zurückgeschossen. Was wäre dann mit den Polizisten passiert wenn Sie jemand erschossen hätten. Vermutlich wieder hunderte Lichterketten. Armes Deutschland wo das leben als Verbrecher doch so schön ist. Schickt die lebenslang in den Steinbruch oder in das Urspungsland zurück, dann hört das auch irgendwann auf.
Kommentar ansehen
26.09.2008 08:30 Uhr von Pinocio75
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Schomm und das in dem Alter: Aber seit wann wird hier über den finalen Rettungsschuss diskutiert? Also ich kenn keinen der was dagegen hat. Aber wenn die unbewaffnet waren und die Pistolen erbeuten wollten muss man den Jugendlichen ja nicht gleich in den Kopf schießen. Da reicht auch ein Schuss ins Bein.
Und das machen besonnene Polizisten auch. Sie wahren die Verhältnismäßigkeit.
Kommentar ansehen
26.09.2008 08:33 Uhr von BerndS.
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
@Pinocio75: Stimme dir voll und ganz zu, nur ware die Täterin diesem Fall nicht unbewaffnet
Kommentar ansehen
26.09.2008 08:35 Uhr von maki
 
+18 | -23
 
ANZEIGEN
Schon komisch, dass sowas grad jetzt "passiert", wo es um den Freibrief fürs Bürgerabschiessen (und Datenauslieferung an die Amis) geht - und dann auch noch sooo medienwirksam... *lol*

Was kriegen diese IMs für ihre Superkooperation zuzüglich zur neuen Identität?
IPhone? 3er BMW? Kohle?
Oder einfach nur nen Kopfschuss plus ksotenlose Kremierung?
Kommentar ansehen
26.09.2008 08:40 Uhr von Nickel
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Was in Deutschland: ab geht ist doch echte Sch..., noch zwei drei ähnlich gelagerte Fälle und es kommt keiner mehr zu einem tatsächlichen Notfall. Oder das Opfer einer Straftat wird noch aus lauter Furcht von der Polizei abgeknallt, weil es halberschlagen auf dem Boden liegend so komisch zuckt.

Später haben wir dan Zustände wie in Kabul, mit Sprengfallen und solchen "Späßen".

Ausschaffen, alles was mit dieser Ideologie sympathisiert. Punkt.
Kommentar ansehen
26.09.2008 08:43 Uhr von Yes-Well
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
Sind hier Polizisten? Wann dürfen die schießen? Also beim Bund wurde uns erklärt wann und worauf wir schießen dürften.

Erstmal die Personen anreden, dann nen Warnschuß und dann erst darf ins Bein geschoßen werden. Unser Hauptfeld meinte immer am besten ins Nasenbein.

Wie sieht das bei der Polizei aus? Ich schätze mal genauso. Aber ich bin der meinung, wenn jemannd anfängt eine Schußwaffe zu ziehen und auf Polizisten/Soldaten zielt und auch noch schießt, einfach grob die Richtung anpeilen, zurückschießen und versuchen zu überleben.

Ich hatte deswegen mal richtig Ärger mit meinem Leutnant. Wachausbildung. Frage: Was macht Ihr wenn jemand Nachts vor euch steht und eine Waffe auf euch richtet?
Meine Antwort: Versuchen den Typen schneller abzuballern als er mich.
Kommentar ansehen
26.09.2008 08:43 Uhr von zeliha24
 
+10 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.09.2008 08:48 Uhr von maki
 
+8 | -15
 
ANZEIGEN
Da stinkt doch was bis zum Galaxiskern und zurück.    
Kommentar ansehen
26.09.2008 08:56 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+19 | -7
 
ANZEIGEN
Zeliha: Was willst du uns damit sagen?

Das es sich um Schreckschuss-Waffen handelte? Steht schon weiter Oben!

Und? Wenn auf mich wer eine Waffe richtet, würde ich nicht lange fragen, ob es sich ggf. um eine relativ ungefährliche handelt. Leider sind die schreckschuss-, softairwaffen mittlerweile so täuschend echt gestalltet, dass es dem laien nicht auffällt, ob die Mündung in die er schaut lieb oder böse ist... :/

Zudem, was hat das mit Rassisten zu tun? Ich blick deinen Post nicht ganz... :(

Zum Schluss:
schiese nie auf Mensch oder Tier, außer man befiehlt es dir... ;)
Kommentar ansehen
26.09.2008 08:59 Uhr von Antibus
 
+15 | -14
 
ANZEIGEN
ich versuchs mal in Worten auszudrücken was ich mir wünsche. Foltern mit allen Mitteln die es gibt, bis Ihre Herzen versagen, dann wiederbeleben und gesund pflegen, und wieder foltern, und wieder wiederbeleben. Und wenns nicht mehr geht, können Sie endlich im Paradies die Jungfrauen klar machen!
Kommentar ansehen
26.09.2008 08:59 Uhr von Murgol
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Respekt welcher Krimineller hat Respekt vor einem Polizisten, der sich nicht wehren darf.

Man mehr in die psychologische Betreuung der Polizisten stecken. Persönlich sind mir zwei Fälle bekannt, die mit ihrem Jobb nicht klar gekommen sind.

Der eine begann Selbstmord, der andere hat Postfilialen ausgeraubt.

Auch hat dieser Beruf eine höhere Scheidungsrate wie manch anderer.

Mein Respekt, gehört all den Polizisten die jeden Tag an die Front gehen und Ihren Job machen.

(Obwohl ich ein ganzen Ordner mit Papieren aus Flensburg habe, aber dies waren meistens die Komunen ^^)
Kommentar ansehen
26.09.2008 09:06 Uhr von Maku28
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
@antibus: und nun glaubst du , du bist was Besseres als die oder ?
Ausser mehr Hass und Tot wirst du mit soetwas nicht erreichen.
Kommentar ansehen
26.09.2008 09:08 Uhr von ohne_alles
 
+19 | -7
 
ANZEIGEN
und noch am vergangenen wochenende wurden in köln die menschen, die sich gegen die ausbreitung des islam und gegen den moscheebau ausgesprochen hatten, von den medien und der politik verhetzt und als rassisten dargestellt. die verhinderung einer legalen versammlung durch linke und linksextremistische demonstranten wurde als "sieg der freiheit" gewertet. widerlich!

nun sieht man an nur einem beispiel (es gibt aber noch viele andere): die sorgen der islamkritischen kölner bürger sind begründet.
Kommentar ansehen
26.09.2008 09:16 Uhr von Noseman
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@Antibus: Du solltest Dir wirklich Hilfe suchen.
Kommentar ansehen
26.09.2008 09:19 Uhr von zeliha24
 
+9 | -17
 
ANZEIGEN
@Hexenmeisterchen: wenn Du lesen kannst steht da nichts von Verhaftung und Dschihad, na klar ist es Rassistisch, die Täter wurden noch nicht mal gefasst und es heißt gleich Ausländer und zu gleich Jugendliche.

hier hast Du vernünftige Qellen:
http://www.wdr.de/...

http://www.rundschau-online.de/...

nur weil der Täter am Telefon mein Name ist Yusuf Ahmed gesagt hat wird hier alles verdreht, es könnten auch Nazi jugendliche gewesen sein, oder die Polizei hat es selber Inszeniert um den Freibrief zum schießen schneller zu bekommen.

Mordkommission ermittelt

20 Beamte der gegründeten Mordkommission „Kurisch“ haben ihre Arbeit aufgenommen. „Wir wollen die Männer bekommen. Sie stellen eine große Gefahr dar“, hieß es. Die Ermittler gehen von einer genau und lange vorbereiteten Aktion aus. Allerdings wirkte der Anrufer bei seinem „Notruf“ etwas unkonzentriert und sprach im jugendlichen Jargon. Der Beamte musste mehrfach nachfragen, was denn genau auf dem Feldweg in Rondorf passiert sei. „Wir gehen davon aus, dass der Anrufer nicht Yusuf Ahmed heißt“, teilte Polizeisprecher Wolfgang Baldes mit. Die Hintergründe seien noch völlig unklar.
Kommentar ansehen
26.09.2008 09:20 Uhr von campino1601
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
Das ganze ist eine durchaus schlimme Sache.

Doch noch viel schlimmer finde ich die rechte Auslenkung und das fehlende Nachdenken einiger Poster hier...

Ich höre immer nur "die Ausländer" "zurück in ihr Ursprungsland" "Abschieben"
Ich glaube die meisten hier sind sich nicht im klaren darüber, dass die meisten der jugendlichen "ausländischen" Straftäter hier in Deutschland geboren sind und auch einen Deutschen Pass haben. Vllt. wollen es auch viele einfach nur nich wahr haben, es ist ja soviel einfacher zu sagen "der Türke wars", aber nicht jeder der wie ein "Kanacke" aussieht ist auch einer.

Ich habe nichts dagegen einzuwenden, wirkliche Ausländer nach einer Straftat abzuschieben, das wird in großen teilen auch schon prakiziert, ignoriert die Öffentlichkeit scheinbar nur.

Aber sowas hier ist in vielen Fällen einfach ein Problem DEUTSCHER Jugendkriminalität, die immer weiter zu nimmt, leider.
Dass es immer wieder die vermeintlichen "Ausländer" sind die, die diese Straftaten begehen hat meiner Meinung nahc genau damit zu tun, von der Gesellschaft werden sie als die Ausländer gesehen, die sie eigentlich gar nicht sind, eine Gesellschaft die mich nicht akzeptiert oder ausschliesst, deren Gesetzte und Regeln befolg ich schon gar nicht. Ich will jetzt hier nichts von dem üblichen Integrationsgefassel loslassen, das ist auch quatsch, aber man sollte mal darüber nachdenken mit was für Vorurteilen solche News zum Beispiel aufgenommen werden. Nicht zu verachten ist natürlich auch die allgemeine verrohende Jugend, da kommen einfach viele Faktoren zusammen.
Ich finde es nur erschreckend, dass dann keiner genau hinschaut und man immer nur liest: Abschieben.

Leute die hier übrigens den "finalen Rettungsschuss" (klingt irgendwie nach Endlösung O_o) fordern kann ich nicht ernst nehmen, es ist durchaus möglich jemanden anzuschießen um ihn aufzuhalten, dafür muss man ihm nicht direkt die Birne vom Hals pusten. Ich will gar daran denken zu was für Tumulten es führen würde nach den ersten "finalen Rettungsschüssen".


so genug erzählt, teert und federt mich...
Kommentar ansehen
26.09.2008 09:22 Uhr von Mr.Brot
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@mcdead: er hat jehova gesagt...ich denke des is nen gewaltiger unterschied ;)
guckst du hier:
http://de.wikipedia.org/...

zur news: einfach nur traurig was heutzutage los ist.....
Kommentar ansehen
26.09.2008 09:27 Uhr von mcinternet
 
+14 | -11
 
ANZEIGEN
@campino1601: Und wenn dieses kriminelle Pack mit Migrationshintergrund in 10. Generation in DE geboren ist. Pass wegnehmen (=staatenlos) und abschieben nach irgendwo, wo sie ihren (Irr-)Glauben ausleben können. Hauptsache, DE wird langsam mal sicher und sauberer. Nein, ich bin kein Nazi, ich habe nur gesunden Menschenverstand.
Kommentar ansehen
26.09.2008 09:34 Uhr von Noseman
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.09.2008 09:37 Uhr von Motzpuppe
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Armes Deutschland: Es ist sogar schon vorgekommen, dass der Festgenommene aus dem Polizeibus wieder befreit wurde.
In Berlin müssen sich die Polizisten teilweise wieder zurückziehen, weil sie einfach nicht mehr Herr der Lage werden und die Verstärkung einfach zu lange braucht.

Refresh |<-- <-   1-25/73   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?