26.09.08 08:39 Uhr
 3.623
 

Archäologen vermuten: Schweizer Urmenschen aßen sich gegenseitig

Archäologen haben in einer Ausgrabungsstätte nahe Lausanne erstmals Anhaltspunkte dafür gefunden, dass Schweizer Urmenschen vermutlich Menschenfleisch zu sich genommen haben.

Zwei mehr als 2.000 Jahre alte Leichen wurden gefunden, die verstümmelt und angebrannt waren. Wissenschaftler mutmaßen daher, dass sich die Kelten an ihren Mitmenschen vergingen und sie sich einverleibten. Es soll mit ihnen wie mit Tieren umgegangen worden sein.

Bereits vom römischen Kaiser Julius Cäsar soll überliefert worden sein, dass die Vorfahren der Schweizer einen rauen, barbarischen Umgang miteinander pflegten. Die jüngsten Funde stärken den Verdacht des Kannibalismus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: speednews
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schweiz, Archäologe
Quelle: afp.google.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2008 08:43 Uhr von Nickel
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Die könnten natürlich: auch Opfer einer kriegerischen Auseinandersetzung mit anschließender Brandschatzung geworden sein.
Kommentar ansehen
26.09.2008 08:45 Uhr von mcdead
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
menschen töten menschen: und das solange wir existieren. grade die römer müssen da was
sagen, stichwort tierhetze...
Kommentar ansehen
26.09.2008 08:46 Uhr von Noseman
 
+30 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Also die Formulierung "Urmensch" passt auf Leute die in der steinzeit gelebt haben, nicht auf seßhafte Personen mit Metallwaffen, die gegen Julius Cäsar gekämpft haben.

Echt blöderTitel; sorry.
Kommentar ansehen
26.09.2008 08:52 Uhr von BerndS.
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
dazu noch ein Butterbrot und fertig ist das Menü
Kommentar ansehen
26.09.2008 08:52 Uhr von BerndS.
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Ich meinte: natürlich den Toast Swiss
Kommentar ansehen
26.09.2008 09:50 Uhr von Noseman
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Deswegen: seid ihr Schweizer auch so träge. Menschenfleisch ist schwer verdaulich und macht müde. :-)
Kommentar ansehen
26.09.2008 11:09 Uhr von Noseman
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Außerdem: sind und waren die Schweizer Uhrmenschen, und nicht Urmenschen. [/kalauer]
Kommentar ansehen
26.09.2008 11:33 Uhr von rolf.w
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenns stimmt: zeigt es doch auch, dass "der Schweizer" sich weiterentwickelt hat. Man muss es eben nur positiv sehen.
Davon mal ab, stellt "der Schweizer" hier einen solchen Ausnahmermenschen dar, oder haben nicht alle Horden/Völker/Rassen/Kulturen solche Entwicklungen erfahren?
Kommentar ansehen
26.09.2008 11:49 Uhr von Tenebrae
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Urmenschen??? Wie Noseman ja schon geschrieben hat passt "Urmenschen" nicht wirklich, wenn keltische Stämme gemeint sind.

Der zuständige Archäologe schreibt in der Quelle allerdings auch, daß es noch zu früh für Vermutungen ist. Demzufolge ist die Nachricht wohl etwas "überspitzt".

Weiterhin ist es natürlich immer schwer von "Beweisen" für Kannibalismus zu sprechen, da auch verbrannte menschliche Überreste kein schlüssiger Beweis für Anthropophagie sind. Lediglich Zahnspuren an Knochen wären ein Beweis, aber die wird man wohl nicht finden.

Wer sich näher für die Materie interessiert dem seien folgende Bücher ans Herz gelegt:

http://www.amazon.de/...

http://www.amazon.de/...

Beide Bücher sind wirklich gut geschrieben. Das Erste ist eher populärwissenschaftlich, das zweite Buch eher nicht.
Kommentar ansehen
26.09.2008 14:07 Uhr von Schäff
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Urschweizer: Naja, ich schätze mal, dass nach all den Einwanderungswellen aus den umliegenden Ländereien von dem keltischen Stamm der Helvetier sowohl genetisch wie auch kulturell nur wenig übrig geblieben ist. (Oder gibt es Kulturelles, das man heute eindeutig auf die Helvetier zurück führen kann?) Drum empfinde ich den Begriff Urschweizer etwas verfehlt.

Davon abgesehen halte ich es für verfrüht von zwei Funden auf den ganzen Stamm zu schließen. Auch ist nicht gesagt, ob die Verspeisten eines gewaltsamen Todes gestorben sind. Vielleicht gab`s damals einfach nur eine Hungersnot.

@Noseman
der Eindruck Schweizer seien *allgemein* träge oder langsam kommt für die Deutschen meist daher, weil Schweizer üblicherweise wenig Übung im Sprechen des Hochdeutschen haben
(Hochdeutsch ist in der Schweiz keine Umgangssprache) und dann manchmal Mühe haben nicht nur die passenden hochdeutschen Worte zu finden, sondern sie auch standardsprachlich-korrekt auszusprechen.

>einer aus dem lötschental... die sind >wirklich träge... *g*

@ [Kay] Dark-Z

träger als die Berner?
Kommentar ansehen
26.09.2008 14:17 Uhr von Montauk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also: ehrlich gesagt wären mir da wieder einmal die thesen von erich v. däniken um einiges lieber ;)
Kommentar ansehen
26.09.2008 14:48 Uhr von Jerryberlin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na hoffentlich: Haben sie mal mit dieser Unsitte aufgehört ...
Kommentar ansehen
26.09.2008 15:23 Uhr von Noseman
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Na offensichtlich ham se aufgehört: Wenn sie sich weiterhin "gegenseitig" aufgegessen hätten, wie es im Titel steht, wäre ja keiner mehr da ;-)
Kommentar ansehen
26.09.2008 17:48 Uhr von 08_15
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
3 Schweizer beim Skat 18 .... halbe Stunde später der zweite: 20 und der dritte fängt an zu stöhnen. "Warum stöhnst Du? Ist Dir das zu viel?" "Nein" sagt der dritte, "Ich war gestern mit meiner Frau intim, jetzt kommts mir"

Vielleicht haben die sich ja nur beim Feuer anzünden etwas angebrutzelt, wenn der Körper soooo langsam reagiert. :-D
Kommentar ansehen
26.09.2008 17:51 Uhr von -DK-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer hats erfunden? :D
Kommentar ansehen
26.09.2008 18:40 Uhr von bpd_oliver
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, mit Käsefondue kriegen die Schweizer einfach alles runter *g*
Kommentar ansehen
26.09.2008 21:38 Uhr von Noseman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bpd_oliver: Aber nur solange ihnen das Brot nicht reinfällt und es keine 5 Stockhiebe, 20 Peitschenhiebe und es schließlich mit Gewichten an den Füßen in den Lacus Lemanus geht.

;-)
Kommentar ansehen
27.09.2008 11:19 Uhr von Dreamwalker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
JOKE: Streicht das "Archäologen fanden heraus" heraus und wieso "aßen" ? Müsste es nicht "essen" heissen?
@Schweizer:Die Schweiz is wunderschön ;) *ichmussweg*
Kommentar ansehen
28.09.2008 13:45 Uhr von Swaneefaye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich kenne schriften: aus alten Kulturen, dass sich dort Stammführer und Stammnachfolger sich in einem Kampf gegenüberstanden (oft vater und Sohn) und dort durch tot entschieden wurde wer weiterlebt und somit den Stamm führen durfte. Dabei wurde schließlich nicht selten der Hoden des jeweiligen unterlegenen gegessen um sich dessen Stärke einzuverleiben.
Und bei alten Naturvölkern im Amazonas ist es nicht ungewöhnliches den getöteten Feind (die Stämme sind untereinander oft stark verfeindet) zu essen.
Kanibalismus ist heutzutage und vor allem in unserer Kultur unangesehe Verhaltensstruktur... berechtig oder nicht lassen wir Mal außen vor. Aber warum sollte es nicht einst auch in Europa Stämme von Kanibalen gegeben haben... schließlich gibt es genug Beispiele dafür auch heute noch...
Nur die aussage von Cäsar... na ja er fand ja im Grunde alles Barbarisch, was nicht römisch und kultiviert war insofern kein wunder....
Kommentar ansehen
28.09.2008 20:34 Uhr von xlibellexx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das hier ist wie es viele vor mir geschrieben haben, das es sein kann das Menschen verbrannt sind , und das die Knochen so angeblich aussehen das die Verspeisst seien , kann aber auch sein , das dies eher die Reste einer Römischen Zelle ist , wo doch die Menschen den Tieren zum Frass zur Schaubelustigung auf bestialische Weise dargestellt wurden , meine Vermutung , das es zuviele waren , und es so gestunken hat , das einer von den Römern , Feuer gelegt hat , und somit diesen für Ihn Stinkenden Müll entsorgte , die waren ja auch nicht ohne ....

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?