25.09.08 17:11 Uhr
 1.341
 

Verkäufe auf eBay zukünftig nur mit Identitätsprüfung -Testphase begonnen

Nachdem die Mitglieder von eBay im April informiert worden waren, startet der Onlinemarktplatz für Auktionen eine Testphase über vier Wochen. Beim Einstellen einer Auktion geht das nur noch von einem PC, der dafür autorisiert wurde. Der Test gilt jedoch nur für eine kleine Gruppe von Mitgliedern.

Um die Identifikation durchzuführen, werden seit April die Computer, von denen aus die User auf eBay aktiv sind, den Konten der Mitglieder zugeordnet. Dazu ist ein Flashcookie erforderlich, dieses muss auf dem jeweiligen PC gespeichert sein.

Erfolgt die Anmeldung des Mitglieds nicht von dem üblicherweise genutzten PC, ruft eBay den User an. Mit dem automatischen Anruf werden die hinterlegten Kontaktdaten überprüft, die unter "Mein eBay" hinterlegt sind. Das Verfahren soll wohl ab Ende des Monats Oktober für Verkäufer zwingend sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Verkauf, eBay, Identität
Quelle: www.onlinekosten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2008 17:28 Uhr von fBx
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Klingt erstmal gut, aber Das wird zwar gut gegen Betrüger sein, aber unglaublich nervig für ehrliche Verkäufer. Manchmal log ich mich schon an einem anderen PC ein um mal zu schauen wie es steht. Und da wollen die mich dann jedes Mal anrufen?
Kommentar ansehen
25.09.2008 17:41 Uhr von MiefWolke
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Jo und dann wird noch Paypal zwingend wie in den USA ab Oktober,
Keine Überweisungen mehr.

Die graben sich ihr eigenes Grab immer Tiefer.

Wer bezahlt das den, das die einen Anrufen um das zu Kontrolieren.
Kommentar ansehen
25.09.2008 17:42 Uhr von korem72
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@fBx: Nein, es geht nur darum, wenn Du Artikel einstellst und dies nicht mit deiner üblichen IP Adresse. Gut insofern, dass keiner auf deinem Account einen Artikel zum Verkauf einstellen kann, den du gar nicht besitzt. Allerdings frage ich mich, beim wem das wirklich schon mal passiert ist. Ich kontrolliere doch ständig mein eBay, besonders wenn ich etwas verkaufe - dann fällt es doch auf, wenn da etwas steht das ich nicht habe. Andererseits, sind da natürlich die, die zwar einen Account bei eBay haben aber nur sehr selten etwas verkaufen und daher nicht so oft nachsehen...
Kommentar ansehen
25.09.2008 18:02 Uhr von Montauk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
*bay: habe ich persönlich schon längst abgehakt, spätestens seit dem nach meiner bezahlung keine ware angekommen ist.

auch wenn es nur kleinbeträge waren, *bay ist längst nicht mehr dass was es einmal war.

wenn ich online bestelle, dann sind es nur mehr reguläre händler, denen ich vertrauen schenke.

das mit kreditkartennummer oder paypal-deluxe fange ich garnicht erst an...is mir zu suspekt.
Kommentar ansehen
25.09.2008 18:24 Uhr von Tyfoon
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Cool: Ebay gräbt an seinem eigenen Grab, echt witzig. Aber egal, Hood & Co wirds freuen, wenn die Leute auf deren Plattformen wechseln.
Kommentar ansehen
25.09.2008 18:59 Uhr von Jaecko
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man hier 2 News kombiniert könnte man die Überschrift "Ebay mit eingebauter Selbstzerstörung" erschaffen...
Kommentar ansehen
25.09.2008 20:15 Uhr von thejack86
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Muss ich dann mein PC: auf nen USB-stick überall mit hinnehmen ???

(per Virtual PC zB?????????)

man die werden immer mehr von langeweile geplant ;D
Kommentar ansehen
26.09.2008 06:51 Uhr von Hallo 2400
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Damit ist der: Datenschutz schon wieder mal in den Ars.getreten worden
Kommentar ansehen
26.09.2008 07:41 Uhr von venomous writer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ebay-Alternativen aber sehr schwach: das Problem ist, dass die Alternativen zu ebay aus meiner Sicht einfach zu schwach sind. Bei der Hood Suche sind die Ergebnisse teilweise mehr als dürftig und vom internationalen Handel mal ganz abgesehen. Oder kennt Ihr andere Alternative, die ebay das Wasser reichen können?
Kommentar ansehen
26.09.2008 22:22 Uhr von Bluti666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hood.de ist nen Witz Habe da jetzt seit 5 Tagen 50 Artikel zu Spottpreisen drinne stehen, da ich mein Lager mal etwas leeren muss, alle Artikel wurden bisher 0 mal aufgerufen...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?