25.09.08 14:29 Uhr
 4.603
 

Haschisch hilft gegen Bakterien

Bakterien werden mittlerweile immer resistenter gegen Antibiotika. Da könnte die Entdeckung der Università del Piemonte Orientale in Italien zukünftig neue Möglichkeiten zur Bekämpfung dieser resistenten einzelligen Organismen eröffnen.

Die Forscher fanden heraus, dass Cannabis bestimmte Moleküle produziert, die hyperresistente Superbakterien vernichtet.

Superbakterien nennt man Bakterien, die durch dauerhafte Antibiotikabekämpfung resistent geworden sind. In einigen Ländern werden aus Cannabis produzierte Heilmittel bereits von Ärzten verordnet und in Apotheken verkauft.


WebReporter: corazon
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Bakterie, Haschisch
Quelle: www.freenet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

43 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2008 14:14 Uhr von corazon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann, lasst uns alle nach Amsterdam fahren und alle Bakterien killen.

Spaß beiseite, ich glaube, die besten Wirkstoffe gegen Krankheiten enthalten immer noch die Pflanzen und nicht diese künstlichen Pillen.
Kommentar ansehen
25.09.2008 14:33 Uhr von ***Dolly***
 
+33 | -2
 
ANZEIGEN
schon wieder ein beweis: das Cannabis ein heilendes mittel sein KANN(!).
Eines tages wird es in Deutschland legalisiert werden, wie und für welchen zweck wird man sehen
Kommentar ansehen
25.09.2008 14:33 Uhr von Travis1
 
+49 | -0
 
ANZEIGEN
Man: kann auf die Frage ob man gekifft hat also eindeutig mit "nein nur desinfiziert" sagen;-)
Kommentar ansehen
25.09.2008 14:34 Uhr von KingPR
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
In einer anderen: News mit selbem Inhalt sagen sie, dass die beiden Cannabinoide um die es geht (verursachen keinen Rausch) im Blut ihre Wirkung verlieren (ich gehe von Denaturierung aus) und man die Entdeckung daher eher für antibakterielle Hautcreme und ähnliches verwenden wird.
Kommentar ansehen
25.09.2008 14:35 Uhr von Cyanide108
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Hmmm: Will ja nicht kleinkariert wirken, aber "Haschisch" ist der Name der Droge, "Cannabis" ist die Bezeichnung der Pflanze...

Vielleicht hätte freenet schon zur seriöseren Headline greifen sollen. Nix gegen den Autor, war gut erklärt.
Kommentar ansehen
25.09.2008 14:44 Uhr von amokalex
 
+30 | -3
 
ANZEIGEN
Ich habe schon immer für die gesundheit seit 1973 gekifft, aber keine wollte mir glauben!! ;)
Kommentar ansehen
25.09.2008 14:45 Uhr von marshaus
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
hoert sich nach freifahrtschein an...gebt hasch frei, aber glaube kaum das es passieren wird......naechste woche heisst es dann wieder wie schaedlich es ist
Kommentar ansehen
25.09.2008 14:48 Uhr von Jerryberlin
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Darauf einen Joint mein Freund!
Kommentar ansehen
25.09.2008 15:05 Uhr von Berlinjetzt
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Forscher untersuchen Cannabinoide als Antibiotika-Alternative

ist die bessere überschrift
Kommentar ansehen
25.09.2008 15:07 Uhr von Pyromen
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
habs doch immer gewusst: drogen sind guuuuut, drogen sind unsere freunde
Kommentar ansehen
25.09.2008 15:41 Uhr von John-Wayne
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Endlich ist auch wissenschaftlich belegt, was viele Kiffer schon seit Jahren -> wissen <-.
Kommentar ansehen
25.09.2008 16:06 Uhr von Loxy
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann sollte ich wohl mal die gute alte Glasbong aus der Versenkung hohlen und zur Generaldesinfektion blasen... äh, blubbern... ;-)
Kommentar ansehen
25.09.2008 16:12 Uhr von FingerKrampf
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
schon erstaunlich wieviel versteckte "Kiffer" es doch gibt ;)
Kommentar ansehen
25.09.2008 17:08 Uhr von hujiko-san
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@FingerKrampf: Immernoch besser als Pegel-Säufer ;-D
Kommentar ansehen
25.09.2008 17:19 Uhr von ciller
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
wo ist meine tüte...^^: "man kann auf die Frage ob man gekifft hat also eindeutig mit "nein nur desinfiziert" sagen;-)"

haha zu geil, aber ist doch war, wann war ich das letzte mal krank, das schon verdammt lange her...
Kommentar ansehen
25.09.2008 17:27 Uhr von Loxy
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
*versteckte Kiffer* mich würde viel mehr interessieren, wie viel versteckte Junkies, Opiumraucher, Medikamentenabhängige, LSDler etc. es gibt, denn die Symptome und das Suchtverhalten innerhalb einer Sucht sind keineswegs immer gleich (Junkie = Penner), sondern hängen in besonderem Maße von dem sozialen Umfeld ab, in dem man sich bewegt und in das man eingebunden ist.

Sauberes Heroin zum entsprechenden Preis z.B. zerstört einen keineswegs... es macht halt nur verdammt abhängig... da kann "H" schon fast mit Nikotin, Alk und Zucker mithalten ^^
Kommentar ansehen
25.09.2008 17:31 Uhr von TheRoyal
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
aso: deswegen werd ich also nie krank^^
Kommentar ansehen
25.09.2008 18:02 Uhr von Algar-official-
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Es sprechen genug Gründe für eine Legalisierung....
Das hier ist nicht der erste und der letzte, also wird sich auch nix ändern... vorerst.
Kommentar ansehen
25.09.2008 20:13 Uhr von Payita
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Haschisch hilft gegen Bakterien-: ich wusste es!
Kommentar ansehen
25.09.2008 22:01 Uhr von dwmdt
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
glaub i nedt so @author: weil das nämlich gar net stimmen kann :)
Kommentar ansehen
25.09.2008 23:27 Uhr von KingPR
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
dwmdt: Er könnte beispielsweise auf Digitalis anspielen, was ja schon ein recht gutes Herzmittel ist. Dann kommt es noch drauf an ob du Pilze zu den Pflanzen zählst, wenn ja, dann musst du auch die Gruppe der Antibiotika dazuzählen, usw.

Viele wirksame Medikamente können aus Pflanzen gewonnen werden, aber bei weitem nicht alle.
Kommentar ansehen
26.09.2008 03:31 Uhr von Bibi66
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Titel is gut "Haschisch hilft gegen Bakterien"

Alkohol etc. auch...


Diverse Konsumenten gehen dabei drauf.....

Immer ne Frage des Handlings......

Bakterien etc. kommen damit nicht klar und....

Ende.....
<Sarkasmus off>
Kommentar ansehen
26.09.2008 08:09 Uhr von que_pasooo
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
alsooo ich möchte mal anmerken,dass das cannabis was die dort für ärztliche zwecke verschreibn sehr sehr kleine mengen an thc enthält u somit GARNICHT damit zu vergleichen ist mit dem was man zum high sein konsumiert!!

jetz wieder anzufangen das ganze mit alkohl zu vergleichen finde ich genau so sinnlos, weil die "zutaten" u ihre chemischen bindungen und somit die auswirkungen auf den menschen für alkohol so ziemlich zum größten teil bekannt sind. bei cannabis zum gegenteil sind die meissten molekühle unbekannt, davon ma abgesehn, dass es noch viele unterschiedliche arten von der pflanze gibt u somit hunderte von negativen nebenwirkungen. wenn es so "harmlos" sei dann würde es bestimm nich als droge eingestuft werden... dass das einige einfach nicht raffen wolln...
Kommentar ansehen
26.09.2008 09:11 Uhr von trollmama1066
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
genau: ein Aufguss aus Blättern der guten Pflanze reinigt sehr gut die Haut - Pickel im Gesicht sind nach mindestens 5x Anwenden weg. NEE rauchen tue ich davon aber nicht .
Kommentar ansehen
26.09.2008 09:14 Uhr von bcpk
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Grass - The History of Marijuana: kuck dir mal das an, dann kriegst du ne idee, warum es verboten wurde.

wäre es wirklich so schädlich wie einem gern glauben gemacht wird, würde es nicht seit 10.000 jahren kultiviert und konsumiert werden.

ich habe eine kneipe nebenan.

manche stammgäste sind dort jeden tag! und konsumieren zwischen 6 und 15 bier, sowie diverse schnaepse.

koennen kaum noch laufen und tasten sich an der wand entlang - zu ihrem auto.

donnerstag bis sonntag muss ich mich jede nacht mit betrunkenen auseinandersetzen, die vor meiner tuer randalieren, meine waende mit urin und erbrochenem verschoenern und mein eigentum beschaedigen.

so ein verhalten habe ich bei kiffern noch nie erlebt.

die hoechsten ziele eines kiffers im rausch sind essen, schlafen und je nach geselschaft sex.

in den 15 jahren, in dennen ich unregelmaessig mit kiffern zu tun habe, traf ich leute aus allen schichten, 16 bis 86, arbeitsloser bis manager.

im rausch sind sie alle gleich. essen, lachen, tratschen.

oft stehen diverse alkoholika auf den tischen, die jedoch zugunsten von saftschorles oder wasser stehen gelassen werden.

eine schlaegerei mit einem kiffer im raushc hat ich noch nie.

schlaegereien mit alkis habe ich jedes wochenende und manchmal unter der woche.

frage kiffer: "wer faehrt zum burger king?" alle: "ich ned, zu breit. der ist noch nuechtern." der nuechterne: "okok. lasst mir was uebrig bis ich wieder da bin."

frage alki "wer faehrt zur tanke, alk holen?" die meisten der betrunken. "ich kann noch fahren, kein problem." "du kannst nichtmal mehr stehen." "aber fahren kann ich noch. mache ich dauernd."


ok, das lief jetzt etwas (ok, ordentlich) am thema an sich vorbei.

hasse nur die vorurteile der unwissenden und die in schutz nahme von alkohol, sobald irgendwo in irgendeiner beziehung von cannabis gesprochen wird.

Refresh |<-- <-   1-25/43   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?