25.09.08 13:02 Uhr
 5.048
 

EU: Deutschland soll 5.000 Irak-Flüchtlinge aufnehmen

In Brüssel wird derzeit über die Aufnahme von stark gefährdeten, irakischen Flüchtlingen verhandelt. Bisher ist eine Zahl von 10.000 im Gespräch. Diese sollen auf die 27 EU-Staaten verteilt werden.

Deutschland alleine soll davon 5.000 aufnehmen, von denen die ersten, besonders gefährdeten noch dieses Jahr aufgenommen werden sollen. Schäuble hat eine Forderung der SPD zurückgewiesen, wonach Deutschland mindestens 10.000 Flüchtlinge aufnehmen sollte.

Die Organisation "Pro-Asyl" nennt diese Zahlen eine Beleidigung an die Menschlichkeit. Der Irak selbst hätte gerne, dass die Flüchtlinge wieder zurück kommen, um für den Wiederaufbau verfügbar zu sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: majkl
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, EU, Irak, Flüchtling
Quelle: www.zoomer.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen
Barcelona: Eva Högl (SPD) hat es in die internationale Presse geschafft
Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

70 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2008 12:52 Uhr von majkl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die EU 27 Mitgliedsstaaten hat frage ich mich ehrlich wieso Deutschland alleine die Hälfte der geplanten 10000 Flüchtlinge aufnehmen soll.
Kommentar ansehen
25.09.2008 13:12 Uhr von Noseman
 
+74 | -8
 
ANZEIGEN
Tja: Deutschland ist ja eh Zahlmeister der EU.

"Deutschland bleibt mit weitem Abstand größter Nettozahler der EU, obwohl die Konjunktur in Europas größter Volkswirtschaft kaum von der Stelle kommt.

Zweitgrößter Sponsor der EU ist Frankreich: Die Franzosen haben per saldo mit rund drei Milliarden Euro jedoch nicht einmal die Hälfte des deutschen Beitrages überwiesen."

wieso dann nicht noch zusätzliche Aufgaben übernehmen?

Und nicht nur für die EU; warum nicht gleich noch für die Amis Nordkorea und den Iran besetzen? Geld ist schließlich nicht alles; ein paar tote Söhne oder Brüder dürfen es ruhig auch noch sein.

[/zyn]
Kommentar ansehen
25.09.2008 13:12 Uhr von Carry-
 
+59 | -4
 
ANZEIGEN
warum überhaupt die eu? wie wäre es die flüchtlinge in den nachbarländern des irak unterzubringen!? diese länder können ja dann durch die uno finanziell und logistisch unterstützt werden.
Kommentar ansehen
25.09.2008 13:13 Uhr von real.stro
 
+83 | -5
 
ANZEIGEN
Vor wem oder was flüchten die denn jetzt? Vor den Ammis, vorm Wiederaufbau, vor der neu gewonnenen Freiheit........? Wie viel standen denn zu Husseins Zeiten so zur Debatte?
Kommentar ansehen
25.09.2008 13:15 Uhr von John-Wayne
 
+40 | -18
 
ANZEIGEN
Aufpassen: Wer hier vorschnell kommeniert, hat schnell seinen Ruf weg. Deswegen lieber warten und dann kommentieren.
*warte*
*warte*
*denk*
*warte*
Schwachsinn .. ich stimme Pro-Asyl zu und sage, wir sollten Einladungen verschicken - als angestrebte Zahl schwebt mir da so ca. 7 Mrd. vor .. selbst das ist zu wenig. Schau mal wieviel Platz DU allein schon in deinen vier Wänden noch hättest, für stark gefährdete Menschen. Gruppenkuscheln kann auch was schönes sein. Allein für die Entscheidung, wieviel man denn jetzt aufnimmt, verdient sich ein Schnösel ne Goldene Nase .. da würde ich dann sagen : Denjenigen Ausweisen. Dann gibts auch wieder bisschen mehr Platz morgens auf m Pott .. in diesem Sinne ..

MfG
Kommentar ansehen
25.09.2008 13:15 Uhr von shriker
 
+26 | -12
 
ANZEIGEN
Weil Deutschland schließlich auch den größten Teil der EU finanziert. Also kriegen wir auch den größten Teil vom Kuchen (ausnahmsweise).

Die können ja alle einen Asylantrag stellen, dann sieht man schon, wer hier bleiben darf. Abgesehen davon sind mir glaub ich Iraker lieber als so manche die schon hier sind.

Und nein, ich wähle nicht braun!

So, her mit den Minuspnkten!
Kommentar ansehen
25.09.2008 13:16 Uhr von Noseman
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@real.stro: Ich kenne einen !
*meld*

Sayid Jarrah, der ist erst nach Frankreich und dann auf `ne einsame Insel... nee moment mal, das is ja nur fiktiv...

Ich kenne wirklich einen, und jetzt mal im Ernst: Zu Saddams Zeiten konnte man nicht "einfach so" emigrieren. Das hat Geld und Einfluß gekostet, und Regimegegner in verbrechersichen Regimes, die schon seit Jahrzeiten herrschen, tendieren nicht unbedingt dazu, über sonderlich viel Geld und/oder Einfluß zu verfügen...
Kommentar ansehen
25.09.2008 13:17 Uhr von borgworld2
 
+44 | -4
 
ANZEIGEN
-FMK-: Weil mir die Flüchtlinge egal sind.
Wir haben genug eigene Probleme die wir erstmal lösen müssen.
Ausserdem sehe ich es nicht ein, dass wir 50% kriegen und die anderen 26 teilen sich die 50%!
Kommentar ansehen
25.09.2008 13:18 Uhr von smile2
 
+30 | -5
 
ANZEIGEN
Flüchtlinge: @ -FMK- ... kann ich gerne machen!


@News: Klar sollte man den Flüchtlingen helfen. Aber wieso ausgerechnet nach hier holen? Da gibt es ein ziemlich großes Land über dem großen Teich, welche sicherlich genug Platz haben.

Außerdem, was soll es bringen sie nach Deutschland zu holen? Als ob sie danach jemals wieder zurück in ihre Heimat gehen würden. Dass ich nicht lache ... wenn sie einmal hier auf den Geschmack gekommen sind, und unmengen an Geld in den H*ntern geblasen bekommen. Wer würde dann noch in seine alte Heimat gehen und wahrscheinlich in Armut leben?

Auch finde ich es eine Frechheit, dass ca 10.000 Flüchtlinge auf 27 Länder verteilt werden, aber alleine schon 5.000 nur auf Deutschland fallen sollen...
Kommentar ansehen
25.09.2008 13:19 Uhr von ZTUC
 
+13 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.09.2008 13:34 Uhr von Mandalore
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach sollten die USA den Hauptteil der Flüchtlinge aufnehmen.

...und dass D die Hälfte aller Flüchtlinge aufnehmen soll, die nach Europa kommen ist ja wohl eine Frechheit. Ich frage mich wielange unsere Politiker das noch verantworten wollen, dass Deutschland wie ein Suppenhuhn von der EU ausgenommen wird.
Kommentar ansehen
25.09.2008 13:35 Uhr von ***Dolly***
 
+29 | -5
 
ANZEIGEN
@ smile2: Stimme dir voll und ganz zu! Es ist tatsächlich so, ich kenne einen, derwährend des Afghanistan Kriegs hier nach Deutschland kam, der hatte nix, billig klamotten ect. ect..
Ungefähr einen Monat später, hatte der ne richtig schicke Lederjacke, tolle Schue, Armbanduhr, ne nette kette und so weiter...
Und der Krieg ist jetzt schon ein weilchen vorbei, und er lebt immernoch hier. Warum sollte er und seine Eltern auch zurück gehen, wenn der Deutsche Sozialstaat jedem Bedürftigen alles in den A**** schiebt?

Ich bin natürlich für die Hilfe von Flüchtlingen, aber es kann nicht sein, dass viele hart arbeitende Menschen mit dem notdürftigsten leben müssen...

Eigentlich passt mein Kommentar schon garnicht mehr hier in die News, aber wollte das mal loswerden
Kommentar ansehen
25.09.2008 13:44 Uhr von Sandkastengeneral
 
+10 | -38
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.09.2008 13:46 Uhr von ZTUC
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
@Mandalore: Bei den 10.000 Flüchtlingen geht´s um die, welche die EU aufnimmt. Die USA nehmen auch Irakflüchtlinge auf, wobei ich nciht weiß wieviele das sind.
Kommentar ansehen
25.09.2008 13:58 Uhr von KingPR
 
+7 | -14
 
ANZEIGEN
Unfair ist aber auch: das nur Christen aufgenommen werden. Oder wurde das inzwischen geändert?
Kommentar ansehen
25.09.2008 14:01 Uhr von Disclosure
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Die USA spielen Krieg und Deutschland darf aufräumen.
Wir hätten uns nach dem zweiten Weltkrieg nicht so mit dem Wiederaufbau beeilen sollen, jetzt ham wir unsern Ruf weg.

Versteht mich nicht falsch, mir tun die Flüchtlinge leid, ich kannte selbst mal eine solche Familie und diese Menschen sind auf Hilfe angewiesen.

Aber wir haben diesen Krieg nicht gewollt/geführt und müssen trotzdem die Konsequenzen tragen und das gleich in überproportionierten Maße.
Kommentar ansehen
25.09.2008 14:04 Uhr von karsten77
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Tschuldigung, die USA haben den Irak destabilisiert, die Volksgruppen dank des fatalen Interesses am Öl gegeneinander aufgebracht! So, liebe USamerikaner, tragt nun gefälligst auch die Verantwortung für die Folgen eurer Aggression in vollem Umfang!

Ich halte nichts davon, Bewohner Afrikas in eine völlig andere Kultur zu integrieren, das hat schon mit einem erheblichen Teil der Gastarbeiter aus geografisch näher gelegenen Ländern nicht funktioniert. Die USA dagegen haben da nach der Sklavenzeit erheblich bessere Voraussetzungen geschaffen.
Kommentar ansehen
25.09.2008 14:06 Uhr von arielmaamo
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
King PR: Wo steht das denn, das nur Christen aufgenommen werden ?
Fakt ist jedenfalls, das jetzt im Irak Christen teilweise brutal von Islamisten verfolgt werden (Entführungen,Ermordungen, Vergewaltigungen usw.
http://www.welt.de/...
Es sollten auch die aufgenommen werden, die verfolgt werden und in Not sind.
Kommentar ansehen
25.09.2008 14:10 Uhr von usambara
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
die Situation ist die das nach Syrien und Jordanien über 2 Mio Iraker geflüchtet sind.
Auch in Schweden leben rund 40.000
Mittlerweile kehren pro Tag rund 10.000 Menschen zurück,
da sich die Lage beruhigt hat.
Die Christen allerdings werden dies kaum wollen und suchen
jetzt Aufnahme in Europa.
Warum nimmt der Verursacher dieses Chaos, die USA so gut wie keine (christlichen) Flüchtlinge auf?
Alle die dort bisher aufgenommen wurden, waren irakische Mitarbeiter der US-Besatzungsarmee oder CIA-Helfer.
Kommentar ansehen
25.09.2008 14:11 Uhr von hujiko-san
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Hmmpf das Kriegsflüchtlingen, politisch Verfolgten und Dergleichen für einen gewissen Zeitraum Asyl gewährt werden sollte, darf nicht zur Debatte stehen, wie ich finde.

Aber, was meines Erachtens nach sehr wohl zur Debatte steht, ist das unverschämte Gebahren seitens der EU. Bei jeder einzelnen Flüchtlingswelle wird ausnahmslos Deutschland als Asyl-Lager Nr. 1 bestimmt. Ich glaube Deutschland dürfte hinsichtlich der Bevölkerungsdichte nach Holland auf Platz 2 in der EU rangieren. Unsere Infrastruktur ist mit dem jetzigen Einwohnervolumen schon fast überfordert. In Teilen des Landes herrscht in Ballungszentren schon beinahe Wohnungsnot ähnlich den Zuständen in der damaligen DDR. Selbst in ländlichen Gebieten sind die Verkehrswege enormst verstopft und können kaum noch entlastet werden. Wir sind trotz unserer nicht allzu großen Ausdehnung der bevölkerungsreichste Staat der EU.

Es ist eine Frechheit!
Kommentar ansehen
25.09.2008 14:11 Uhr von Tyfoon
 
+26 | -5
 
ANZEIGEN
@ FMK: Du bist ein Paradebeispiel für einen Gutmenschen. Aber wenn Dir wirklich soviel an humanitärer Hilfe für Flüchtlinge aus dem Irak liegt, dann nimm bitte eine irakische Flüchtlingsfamilie bei Dir zu Hause auf. Dann kannst Du hier auch weiterhin auf die Kacke haun. Ansonsten solltest Du einfach nur ruhig sein anstatt einfach nur zu provozieren.
Kommentar ansehen
25.09.2008 14:23 Uhr von Thomas86
 
+20 | -11
 
ANZEIGEN
Jawoll wir brauchen nochmehr nichtsnützige potenzielle Bombenleger in unserem Land. Hab gehört die sollen sich in unserer sozialen Fauna besonders wohl fühlen...
Kommentar ansehen
25.09.2008 14:32 Uhr von usambara
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
Deutschland schickt immer mehr Soldaten nach Afghanistan um den Krieg
auszuweiten, dafür bekommen wir die afghanischen Flüchtlinge
(80.000).
Kommentar ansehen
25.09.2008 14:43 Uhr von albopilosum
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Comment: wir haben doch genug Geld !!!

hochverschuldet, aber egal, wir MÜSSEN ABNICKEN, sonst gibs doch Ärger von den anderen LÄNDERN.

manmanman.
Kommentar ansehen
25.09.2008 14:45 Uhr von readerlol
 
+11 | -10
 
ANZEIGEN
wuuus? Ab in die USA mit dene.. Zecheprellen und unsere Fraun schwängern wird woanders!

Refresh |<-- <-   1-25/70   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen
Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?