25.09.08 10:44 Uhr
 1.774
 

USA: Bald PayPal-Zwang bei eBay?

In Amerika plant eBay künftig keine Überweisungen mehr zu akzeptieren, um das eigene Bezahlsystem anzupreisen.

Ausgenommen von dieser Regelung sollen größere Objekte wie zum Beispiel Immobilien und Fahrzeuge sein. eBay begründet diese Aktion damit, dass es bei Überweisungen und ähnlichen Bezahlarten häufiger zu unzufriedenen Kunden und schlechten Bewertungen kommt.

In Australien wurde diese Änderung schon versucht durchzusetzen. Dort wurde sie aber von Verbraucherschützer vereitelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: majkl
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, eBay, Zwang
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2008 09:52 Uhr von majkl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man wird nicht lange warten brauchen und die Herren von eBay werden hier das selbe versuchen. Bin mal gespannt ob sie in Deutschland weit kommen damit.
Kommentar ansehen
25.09.2008 10:57 Uhr von wuermchenn
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Super dann bezahlt der Verkäufer zweimal Gebühren, einmal für das Einstellen des Gebotes und dann nochmal, wenn er Geld vom Käufer bekommt. Also Gebühren an ebay und Gebühren an Paypal. => Abzocke
Kommentar ansehen
25.09.2008 11:00 Uhr von Thomas86
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Lusitg wie eBay sein eigenes Grab immer tiefer gräbt.
Meine eigene Erfahrung: Es dauert fast eine Woche Geld von meinem Paypal Konto auf mein anderes Konto bei der Sparkasse zu transferieren. Deshalb ist für mich diese Art der Bezahlung uninteressant.
Kommentar ansehen
25.09.2008 11:07 Uhr von Yuggoth
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Ebay tut alles um sich seine Kunden zu vertreiben: Ebay tut alles um sich seine Kunden zu vertreiben, scheinbar merken sie es nicht, sie drehen jede Schraube in hinblick auf das Zauberwort Gewinnmaximierung, alles andere zählt schlicht und ergreifend nicht.
Kommentar ansehen
25.09.2008 11:09 Uhr von Bluti666
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Frage mich eh wie Ebay es schafft, in diesem Lande noch zu existieren...
Kommentar ansehen
25.09.2008 11:19 Uhr von 42°C ^Kopfwärme
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
die tage von ebay sind gezählt: schon heute sind kaum noch gute "auktionen" bei ebay zu finden. fast alles nur noch "sofort kaufen". und wenn man selbst dort etwas verkauft, dann ist man erschrocken wenn man die rechnung bekommt. die fetten jahre von ebay sind vorbei. die meisten meiden doch schon ebay.
Kommentar ansehen
25.09.2008 11:23 Uhr von califahrer
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
zum Glück: gibt es http://www.Hood.de !!!!

Billiger einfacher und besser!
Kommentar ansehen
25.09.2008 11:26 Uhr von Jaecko
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ebay? Was war das gleich nochmal? Ach ja... da war ja was...

Naja, es gibt ja noch andere Orte wo man sein Zeug loswerden kann... sogar zum gleichen Preis und ohne Versandkosten bzw. "Einstellgebühren"... heisst "Flohmarkt"
Kommentar ansehen
25.09.2008 12:21 Uhr von SiggiSorglos
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
super: aber wie oft soll diese "Nachricht" denn noch kommen?
Hab die hier mindestens schon 3mal gesehen.

Ich vermeide es, Sachen ohne PayPal zu kaufen bzw zu ersteigern. Allein schon wegen dem Käuferschutz und weil es schneller geht.
Kommentar ansehen
25.09.2008 12:34 Uhr von Slaydom
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ebay: bin ich seit 4 Jahren kein Kunde mehr.
Amazon und Hood sind einfach besser und oftmals günstiger
Kommentar ansehen
25.09.2008 12:39 Uhr von cyberax99
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.09.2008 13:17 Uhr von tulex
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
vom verkäufer verlangen paypal anzubieten ist ja schon ein starkes stück, aber überweisungen zu verbieten nur damit sie doppelt verdienen ist die höhe.
Kommentar ansehen
25.09.2008 15:22 Uhr von andi_25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in USA herscht schon PayPal zwang: Hallo,

In der USA gibt es schon den PayPal Zwang, weil man muß zu jeder Auktion PayPal anbieten nur Vorkasse oder Scheck geht nicht, nur für Artikel die Selbst abgeholt werden "müssen !", ist es erlaubt PAyPal nicht anzubieten.

Also fallen eigentlich nur Zahl arten weg.

Übrigens in D gilt ab Heute auch für alle Shop Artikel PayPal zwang.
Nur für Powerseller ist die PayPal pflicht für Shop Artikel Obligatorisch
Kommentar ansehen
25.09.2008 15:28 Uhr von marshaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das nennt man wohl freie wahl, aber dann lohnt sich ebay auch bald nicht mehr.
Kommentar ansehen
25.09.2008 16:57 Uhr von anderschd
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich muß cyberax99: aber recht geben. Ebay hat als Spass angefangen. Damit ist es schnell vorbei. Die wollen Geld verdienen, was ist daran verwerflich? Jeder will das, jeder muß das.
Da wo am meisten los ist, wird auch am meisten beschi........!
Hood als nächstes usw usw
Kommentar ansehen
25.09.2008 18:01 Uhr von schupfnudel
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
finds gut: Der Verkäufer sieht in 1 Sekunde das der Kunde überwiesen hat und kann die Ware sofort losschicken.
Kommentar ansehen
25.09.2008 18:14 Uhr von cyberax99
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@eBay und die negativ Bewerter: Was kaum jemand sieht und immer nur hinter den Kulissen abläuft, ist die Zusammenarbeit eBays mit unzähligen Vereinen, Gesellschaften, Behörden und vieles mehr.

Sei es der BND, die Polizei, Zoll, Finanzamt, Münzen-Briefmarkensammel-Sachverständige, der Musikindustrie und und und... Ich will nicht wissen wie oft Fälschern, Schmugglern, Trickbetrügern, Dieben usw. dann solcher Zusammenarbeiten das Handwerk gelegt wurde. All dies bläht auch eBay als Unternehmen auf und natürlich wollen sie Geld verdienen und natürlich soll auch PayPal wirtschaftlich sein. Aber wie hilflos ist denn jemand der eine Überweisung geleistet hat und dann rumheult weil er seine Ware nicht bekommen hat. Bei Hood und Co. habt ihr an dieser Stelle vermutlich pech. Oder was rät euch deren Support dann? War es ein kleiner Artikel dann gott sei dank, aber sollte es ein neuer PC für 2000 EUR werden und die Kohle ist weg... was dann?

Dank PayPal konnte ich bisher ohne Sorgen mein Geld überweisen und hatte schon oft die Ware 1-2 Tage später und alle waren zufrieden. Gibts mal ein Problem, hab ich meinen Käuferschutz.

Warum ich deswegen negative Punkte kassiere ist mir immer wieder ein Rätsel. Ich glaube der Mensch / Shortnews Leser braucht einfach immer ein Feindbild bei dem er sagen kann... "Finden wir nicht ok - sind wir dagegen" Habt ihr schonmal was bei Amazon als Händler verkauft? Die Krallen sich locker mal 10-20% des Verkaufserlöses... und da findet ihr eBay Scheisse?

Was hat euch das Unternehmen konkret getan? Wurdet ihr betrogen? Habt ihr eine neg. Bewertung kassiert? Ware mal nicht erhalten? Was ist das Problem?
Kommentar ansehen
25.09.2008 20:50 Uhr von untertage
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Papal suckz und was ist mit den vielen Leuten die mit Paypal unzufrieden sind ?!

Paypal ist der größte Beschiss, wer es immernoch nicht kapiert hat der angebliche PayPal Käuferschutz ist eine "Kulanzleistung".

Wer in einer WG wohnt und keine "eigene" Strom oder "Wasserrechnung" hat ist unter Umständen der Dumme und wenn es Ebay/ Paypal in den Geld braucht oder die Höhe nicht passt wird eine "Überweisung" einfach eingefroren.
Kommentar ansehen
25.09.2008 22:52 Uhr von chip303
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Leute, wer 2000 Mücken "blind" überweist, dem kann sowieso nicht mehr geholfen werden. Ab 250 Mücken sitz ich im Auto und hole das selber, wenn das zu weit ist, leg ich vom Sprit 50 drauf und kauf im örtlichen Fachhandel...

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Star Wars": Obi-wan-Film wird kommen
Terror in Barcelona: Donald Trump schockt mit brutalem Lügenmärchen
Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?