25.09.08 09:13 Uhr
 308
 

Fußball/DFB-Pokal: Wolfsburg feiert Schützenfest bei Oberneuland

In einem weiteren DFB-Pokal verlor am Mittwochabend der FC Oberneuland deutlich gegen den VfL Wolfsburg mit 0:7 (0:3). Das Match fand in der Nähe des Bremer Weserstadions statt, lediglich 2.196 Fans waren gekommen.

Edin Dzeko besiegte die Gastgeber quasi im Alleingang, er traf vier Mal (15., 20., 57. und 75. Minute) ins gegnerische Tor. Die weiteren Torschützen waren Marcel Schäfer (26. Minute), Ashkan Dejagah (67. Minute) und Caiuby (89. Minute).

Der Regionalligist hatte von Anfang keine Chance gegen den starken Bundesligisten.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, DFB, Pokal, Wolfsburg, DFB-Pokal, Schütze, Schützenfest
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: DFB macht Vatutinki zu WM-Quartier der Nationalmannschaft
Verblödung im Fußball? Sami Khedira kontert Nils Petersens Aussagen
Fußballstar musste bei Go-Kart entscheiden, ob er Alonso oder Kuyt umfährt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2008 10:06 Uhr von BerndS.
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Danke Felix Magath, ander Ligateams hätten die zweite oder dritte Garde aufgestellt und sich wahrscheinlich zu einem 1:0 oder 2:0 gegurkt. Nur wenn die Bundesligateams mit einem großteil der Stars auch anreisen, habendie kleineren unterklassigen Vereine etwas von dem Spiel.
Es ist doch für Regionalligamannschaft etwas besonderes zu Hause gegen einen Bundesligist zu spielen.
Kommentar ansehen
25.09.2008 15:05 Uhr von cjansen1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Felix Magath hat ja auch ca. 300 Mann mit Bundesligaerfahrung im Kader. Da ist das nicht so schwer 11 ordentliche Aufzustellen, obwohl Spieler wie Grafite nicht in der Startelf stehen ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?