25.09.08 09:00 Uhr
 1.515
 

Puerto Rico: 86-jähriger erschlägt Mitbewohner mit Rollstuhl

Am Mittwochmorgen hat ein 86-jähriger Puerto-Ricaner, der an Alzheimer leidet, seinen 79-jährigen Pflegeheimmitbewohner im Schlaf mit einem Rollstuhl erschlagen.

Die Treffer landeten allesamt im Gesicht. Das Opfer wurde zunächst in ein Krankenhaus gebracht, wo es allerdings wenig später verstarb.

Die Polizei ermittelt nun gegen den Pflegeheimbewohner.


WebReporter: Mandalore
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rollstuhl, Mitbewohner
Quelle: edition.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2008 09:09 Uhr von Major_Sepp
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Tragisch: Ob es aber wirklich sinnvoll ist Ermittlungen gegen einen alten, an Alzheimer erkrankten Mann aufzunehmen??

1. Wer kann schon sagen ob er überhaupt wusste was er da tat?

2. Im Falle einer Verurteilung mit Freiheitsstrafe: Halte ich für wenig sinnvoll. Denn wenn dem Täter nicht bewusst ist für was er bestraft wird, hat die Strafe keinerlei Effekt.
Kommentar ansehen
25.09.2008 09:20 Uhr von kleiner erdbär
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
unzurechnungsfähig: tja, in diesem fall ist der täter wohl mal tatsächlich unzurechnungsfähig & kann imho nicht für seine tat bestraft werden...

alles, was man tun kann, ist ihn in einem einzelzimmer in einer geschlossenen anstalt unterzubringen, damit soetwas nicht noch einmal passiert!

irgendwie traurig, das ganze... :o(
Kommentar ansehen
25.09.2008 10:29 Uhr von Noseman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Doch, Ermittlungen müssen sein: Es muss bei einem Verbrechen geklärt werden, was genau und warum es geschehen ist, das ist nicht nur für eine eventuell zu verhängende Strafe, sondern für die Angehörigen und die Nachwelt (z. B. um womöglich künftig ähnliches zu verhüten) wichtig.

Aber von einer Freiheitsstrafe sollte hier wohl wirklich abgesehen werden.
Kommentar ansehen
25.09.2008 12:04 Uhr von JustMe27
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Tragisch aber in Altenheimen ist Gewalt unter Bewohnern nicht ungewöhnlich. Man muss mal bedenken, was in einem Bewohner so vorgeht:

-Ich bin alt.
-Ich bin auf Hilfe angewiesen, was teilweise entwürdigend ist. Ein 20 Jahre altes Mädchen wäscht mich im Intimbereich und ich weiss genau, dass ihr der Anblick im besten Fall gleichgültig ist.
-Ich komme hier nur noch tot wieder raus.

Wenn man dazu Demenz nimmt, sind Ausraster nichts ungewöhnliches. Ich wurde während meines Praktikums von Bewohnern beschimpft, gebissen und geschlagen sowie mit Kot beworfen. Und zumindest die Schimpfer waren nicht dement (Und beim Kotwerfer sind sich selbst die Ärzte nicht sicher, wie weit der nicht einfach spielt, da er sich, wenn er sich unbeobachtet fühlt, durchaus normal benimmt, liesst, auf die Toilette geht ohne sie zu versauen, usw.). Wenn man da als Pfleger kein dickes Fell hat, hält man das nicht aus.
Kommentar ansehen
26.09.2008 00:57 Uhr von Pyromen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich stell mir die befragung der polizei mit dem mann sehr lustig vor. was fürn mitbewohner? ermordet?? wer bin ich überhaupt?
Kommentar ansehen
26.09.2008 03:14 Uhr von JackIT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zumindest: hat er die tat wohl schon vergessen, da er alzheimer hat.

eventuell hatte er ihn auch für einen einbrecher gehalten !?
alzheimer ist schon nicht so ohne!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent der Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?