25.09.08 08:38 Uhr
 662
 

Mexiko: Beliebter Radiojournalist wurde ermordet

In Mexiko wurde der populäre Radiojournalist Alejandro Fonseca ermordet.

Nach Angaben von amtlichen Stellen in Villahermosa, wurde der Journalist beim Ankleben von Protestplakaten, in denen er die zunehmende Kriminalität anprangerte, von Unbekannten ermordet.

Nach Augenzeugenaussagen brachten die Täter Fonseca mit einem Schuss in die Brust um.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mexiko, Radio
Quelle: www.suedkurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
"The Tragically Hip"-Sänger verstorben: Kanadas Premier weint bei Trauerrede
Niedersachsen: Reichsbürgerinnen werden in Gerichtssaal ausfällig und pöbeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2008 09:25 Uhr von muskote85
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Wil: warum ist das fast schon darwin award verdächtig???
kennst du egentlich die kriterien dafür ??
ich glaube nicht das eine ermordung dazu zählt!
Kommentar ansehen
25.09.2008 09:28 Uhr von Cyanide108
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Darwin-Award? Wieso das denn? Ist doch eine mutige und ehrenhafte Aktion, sich für die Verringerung der Kriminalitätsrate einzusetzen.
Dass er dabei erschossen wurde, ist höchstens eine grausame Ironie des Schicksals...aber kein Darwin-Award.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?